BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Neverending Story

Die Schattenzeilen laden ein zur virtuellen Party...

Was ist die Neverending Story?

Die Neverending Story ist eine Sammlung von einzelnen BDSM-Geschichten, die von vielen verschiedenen Autorinnen und Autoren geschrieben werden. Alle Geschichten handeln von einer gedachten BFDSM-Party, auf der sich die Schreibenden befinden, und sie erzählen von vielen faszinierenden Begebenheiten, die sich zwischen den Gästen zutragen. Jede Geschichte ist irgendwie verbunden mit der virtuellen Party, auf der jeder Besucher seine Fantasien und Träume ausleben kann.

Wer kann mitmachen?

Es ist wie im normalen Leben - auf eine Party musst Du eingeladen werden, um teilnehmen zu dürfen. Um Dich also an der Neverending Story beteiligen und unter die anderen Gäste mischen zu können, musst Du von den Schattenzeilen eine Einladung erhalten. Als Partygäste freuen wir uns natürlich über alle Autorinnen und Autoren, die ohnehin schon Geschichten auf den Schattenzeilen veröffentlicht haben. Darüber hinaus laden wir dann und wann auch gute Freunde aus dem realen Leben oder aus dem Chat ein.

Wie setzt sich die Neverending Story fort?

SM fürs Auge

Wenn Du als Gast eingeladen bist, darfst Du eine Begebenheit erzählen, die sich auf der virtuellen Party zugetragen hat. Hauptperson dieser Geschichte bist in jedem Fall Du. Da Du in Deiner Geschichte sicher auch über andere Gäste erzählen wirst, solltest Du darauf achten, diese Personen würdevoll in Deiner Geschichte auftreten zu lassen. Bitte stimme Dich zuvor mit den Gästen ab, die Du in der Begebenheit Dinge tun oder erleben läßt, ob sie dies auch so wollen. Wir möchten keinen Streit auf unserer schönen Party.

Nachdem Du die Geschichte an die Schattenzeilen gesendet hast, werden wir sie uns durchlesen. Anschließend werden alle in der Geschichte erwähnten Partygäste um ihre Meinung und Zustimmung gebeten.

Was wird veröffentlicht?

Jede Party lebt von ihren Gästen - und jede Party wird immer nur so faszinierend sein, wie die Fantasie der Besucher es erlaubt. Es gibt daher kaum vorhersehbare Dinge und niemand weiß, wohin uns die Party treiben wird. Sicher ist nur, dass all die kleinen Geschichten gezeichnet sein sollen von den Themen SM, Bondage, Latex, Lack und Leder. Wenn Du als Gast geladen bist, kannst Du Dich und eine Kontaktadresse zu Dir kurz vorstellen.

Gibt es Einschränkungen?

In jedem Fall sollten die Geschichten tatsächlich von Dir sein und keine Rechte Dritter verletzen. Da wir die Schattenzeilen lesbar und die Neverending Story faszinierend halten wollen, sollten Deine Texte auch hinsichtlich der Wortwahl stilvoller und gefühlsechter sein als einfache Pornografie.

Ein weiterer Hinweis erscheint uns angesichts einiger der uns zur Verfügung gestellten Texte leider unvermeidbar. Die Geschichten dürfen keine Vergewaltigungszenen beinhalten, dürfen keine Entführungen oder andere Dinge beschreiben, die gegen den Willen einer Person stattfinden und dürfen keine sexuellen Handlungen an Minderjährigen darstellen. Solche Geschichten ziehen nicht nur die Schliessung der Schattenzeilen nach sich, sondern sind unserer Auffassung nach auch nicht vereinbar mit dem eigentlichen, spielerischen und erotischen Sinn von Dominanz und Unterwerfung. Wir lehnen den Inhalt und die Veröffentlichung solcher Geschichten konsequent ab. Bitte sende sie erst gar nicht an uns.

Wie sieht das mit den Urheberrechten aus?

Die Texte bleiben Dein Eigentum. Du gibst uns lediglich das Recht, Deinen Text hier zu veröffentlichen - mehr nicht. Wir werden, wenn Dein Text gelesen wird, den Leser darauf hinweisen, dass Du das alleinige Urheberrecht besitzt. Eine weitere Verwertung streben wir derzeit nicht an, sollte sich das jedoch ändern, geht das natürlich nur mit Deiner von uns einzuholenden Genehmigung.

Wie sende ich einen Text ein?

Wenn Du als Gast von uns eingeladen wurdest, schreibe uns eine Mail. Wir melden uns dann umgehend bei Dir.

Die Möglichkeit, einen Text einzusenden, findest Du am Ende dieser Seite. Möglicherweise werden wir uns mit Dir per Mail in Verbindung setzen, bevor Dein Text veröffentlicht werden kann. Das ist keine Neugierde von uns, sondern soll sicher stellen, dass mit den Schattenzeilen kein Unsinn getrieben wird.

Welche Angaben sind erforderlich?

SM fürs Auge

Aus medienrechtlichen Gründen können wir nur Texte veröffentlichen, deren Autor uns bekannt ist. Daher musst Du uns Deinen realen (echten) Namen und Deine Postanschrift mitteilen. Dies ist für uns auch eine Absicherung, da wir im Falle rechtlicher Probleme mit Deinem Text nicht Deine Haftung übernehmen, sondern auf Dich als Autor verweisen. Allerdings gehen wir davon aus, dass Du selbst der ehrlichen Überzeugung bist, dass Dein Text gegen kein geltendes Recht verstösst (Urheberrecht, Strafgesetzbuch). Es ist selbstverständlich, dass wir Deine Adresse sicher bei uns verwahren, nicht veröffentlichen und nicht missbrauchen oder zu missbräuchlichen Zwecken an Dritte weitergeben. Die Veröffentlichung Deines Textes erfolgt, wenn Du möchtest, unter einem Pseudonym, welches Du uns ebenfalls mitteilen musst.

Wenn Du möchtest, kannst Du auf Deiner Visitenkarte den Leserinnen und Lesern Deines Textes einige Informationen über Dich präsentieren. Ebenso kannst Du dort auf Deine Mailadresse oder Deine eigene Homepage verweisen. Bitte vervollständige Deine Visitenkarte vor der Veröffentlichung Deines Textes.

Mein Duden ist gerade kaputt...?

Auch ein guter Inhalt verliert schnell seine Leser, wenn er in eigenartige Worte und Zeichen verpackt ist. Daher solltest Du Dich bemühen, Dich nicht nur verständlich, sondern auch einigermaßen nach den Regeln der Rechtschreibung auszudrücken. Wir lesen grundsätzlich jeden Text vor seiner Veröffentlichung komplett durch und korrigieren Fehler, sofern wir sie selber erkennen. Möglicherweise bitten wir auch irgendwann bewährte Autoren um Hilfe. In jedem Fall aber sind wir dankbar für Texte, die schon fehlerfrei an uns geschickt werden. Wir empfehlen Dir die Verwendung des Browsers 'Firefox', da dieser Browser eine Rechtschreibprüfung in Eingabeformularen zur Verfügung stellt und Fehler in Deinem Text markieren kann.

Was bekomme ich dafür?

Du bekommst nach Deiner Einladung freien Eintritt auf die virtuelle Party, das ist es doch allemal wert, oder etwa nicht? Wir müssen Dich jedoch enttäuschen, wenn Du erwartest, dass wir die Veröffentlichung Deines Textes finanziell vergüten können. Der Grund liegt darin, dass die Schattenzeilen ein kostenloses Angebot im Internet sind, wir kein Geld von den Besuchern abverlangen möchten und ebenso auf blinkende, nervtötende Werbung verzichten. Was wir Dir bieten können, sind sicher nicht wenige Besucher auf Deiner Internetseite, die den Weg über eine Verknüpfung zu Dir finden werden. Das sorgt ein wenig für Bekanntheit und möglicherweise für interessante, neue Kontakte. Und so etwas kann man sich nicht kaufen...

Was ist mit Bildern?

Wir möchten keine Bilder über die virtuelle Party veröffentlichen, wer weiß, wen man im Hintergrund alles erkennen könnte...

Ich habe aber noch andere Fragen...

Kein Problem! Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass sich viele Dinge im persönlichen Kontakt wesentlich einfacher klären lassen. Schreibe uns einfach eine Mail und wir werden Dir gerne antworten!

Text einsenden

Hier kannst Du Deinen Text einsenden.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.