BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Kurz-Url http://szurl.de/n214 | Facebook | Twitter

25.11.2016

Virtueller Adventskalender 2016

()

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende entgegen. Nur noch ein paar Tage erwarten uns im Monat Dezember - das jedoch mit einer faszinierenden Gegensätzlichkeit. Denn während es draußen immer dunkler und kälter wird, scheint es drinnen um so heller, wärmer und herzlicher zu werden.

Gemütlichkeit und Leidenschaft in Reinform: Kerzen, Pyramiden und Kaminfeuer leuchten gegen Dunkelheit, Eis und Schnee an. Sind uns solche gegensätzlichen Seiten nicht bekannt? Hell und Dunkel, Gut und Böse, Lust und Schmerz, Verstand und Leidenschaft, Macht und Unterwerfung. Es gibt viele gute Gründe, gerade die verschiedenen Facetten der dunklen Jahreszeit zu mögen.

Wir möchten, dass Du Dich auch in Deiner virtuellen Heimat wohl fühlst. Und da am Jahresende unter lieben Freunden traditionell kleine Geschenke und Überraschungen verteilt werden, haben wir einen virtuellen Adventskalender für Dich aufgehängt. Das ist auf den Schattenzeilen schon zur Tradition geworden - vierundzwanzig Türchen warten in der vorweihnachtlichen Zeit darauf, von Dir entdeckt zu werden. Leuchtende Augen können wir nicht garantieren, aber viele Autorinnen und Autoren haben sich wirklich Mühe gegeben.

Wir verraten natürlich nichts! Aber wir sind uns sicher, dass Du jeden Tag eine kleine Freude finden kannst.

Hier hängt der Kalender: Link

Weiter zum Thema 'Virtueller Adventskalender 2016'...

 

Dein Kommentar

Angemeldete Mitglieder des Schattenzeilen-Clubs können hier einen Kommentar hinterlassen.

 

Kommentare zu dieser Nachricht

Quälgeist

Autor.

24.12.2016 um 13:23 Uhr

Hallo zusammen, wieder zu Hause habe ich mich in diesen tollen Kalender versenkt und vor allem die 'Weihnachtskartoffel' genossen.

Ich darf ein Buch empfehlen: "Weihnachten" von W. Droste, N. Heidelbach und V. Klink ( DuMont),  in dem ich unter vielen Geschichten, Rezepten und Gedichten so einen schönen Vierzeiler fand, der mich an den großen F.W. Bernstein erinnerte:

Neulich in Lappland

Glaubst du an den Weihnachtsmann?

Ich habe ihn gesehen.

Er nahm das das Ren von hinten ran

Und konnte kaum noch stehen.

Nochmals Danke für diesen großartigen Kalender und ein tolles Fest.

Signatur

Pure Vernunft darf niemals siegen! Quälgeist

24.12.2016 um 08:40 Uhr

Heiligabend...

Danke für die vielen Wünsche. Danke für die wunderbaren Geschichten. Auch von mir eine besinnliche Weihnachtszeit, wunderschöne Stunden und alles Gute für das neue Jahr. Danke, dass es die gibt.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

23.12.2016 um 13:58 Uhr

zu Türchen 23:

Eine ganz besondere Geschichte voller Melancholie und feiner Feder. Leider wird es viele Menschen wie Clemens geben und den wenigsten von ihnen wird es vergönnt sein, dass die Christmette wohl Ausgangspunkt einer magischen Nacht wird. 

Lieber Nachtasou, danke für diese ganz besonderen Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

23.12.2016 um 07:06 Uhr

Mein Bummel über den virtuellen Weihnachtsmarkt aus - Geschichten geht langsam zu Ende. Nach Zuckerwatte, Bratwurst und feinen Lebkuchen wird es Zeit, etwas zu trinken … passend wäre wohl ein Glühwein mit seinen bitteren und süßen Aromen.

Den lese-schmecke ich hinter dem 23. Türchen.

„Unartig“ versetzt mich in Weihnachtsstimmung. Die ist nicht geprägt von einer Gotteskindgeburt, sondern vom Innehalten in den zwölf Nächten und den Tagen um sie herum, in denen der Jahreskreis sich schließt, man zurückblickt und nach vorne.

Das finde ich hier ganz wunderbar verwebt, und das vorwitzigste meiner heidnischen Hypophysemädels grinst im Kreis, weil ausgerechnet die Christmette Treffpunkt in einer verheißungsvollen Nacht ist.

Wölfin

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

23.12.2016 um 06:24 Uhr

Lieber Nachtasou,

In drei Worten? Melancholisch, aber gut. Weihnachten mal von einer ganz anderen Seite beleuchtet, von der Seite des Lebens, den man an diesen Tagen lieber ausblenden mag. Fantastisch beschrieben, so dass man sich sofort mit Clemens identifizieren kann. Auch die Problematik finde ich klasse. Danke.

22.12.2016 um 12:34 Uhr

geändert am 22.12.2016 um 12:36 Uhr

 *schmunzelt*

Nicht nur für die Weihnachtskartoffel eine neue Erfahrung. Nein auch für Leserinnen und Leser neue Erkenntnisse. Oder gibt es hier jemanden, der schon vom "Pürredies " und vom"Urkartoffelwissen"gewusst hat?

Allen, die daran mitgearbeitet haben ein Dankeschön für einen wirklich schönen Mehrteiler.  

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Lucia

Autorin.

21.12.2016 um 21:35 Uhr

Ihr Lieben Adventskalenderbastler und-bestücker!

In Kürze, ich lese quer und bin begeistert von so viel Fülle , Kreativität und Fantasie!

Danke für adventliche Anregungen in so besonderer Form!

Einzelnes später.

Liebste Grüße in die runde...

Signatur

Erfülle deine Träume, damit du Platz für neue hast!

Nachtasou

Autor.

21.12.2016 um 14:47 Uhr

ich bin noch bei Türchen 19, hinter dem ich einen köstlichen Briefwechsel vorgefunden habe. Beste Wölfin, der ist Dir köstlich geraten. Die klassische "Briefform" als Vorlage zu nehmen ist ein origineller Einfall. Wenn zwei Bildungsbürger ihre steifen Leidenschaften verklappen, kann es ja nur humorvoll werden. Davon zehrte schon Loriot. Was ich besonders reizvoll fand, war das Nehmen der ersten Hürde: Das dezente Vorfühlen, das Kokette bei ihr, das Ungelenke bei ihm. Und das Deftige bleibt zwischen den Zeilen versteckt. Ich mag das. Da reagiere ich wie ein Golden Retriever vor dem Spaziergang, wenn´s losgeht. Seltsam wie manchmal die Spannung steigt, obwohl man die Pointe ja schon zu kennen meint. Guter Witz wirkt mehrmals.

Dann endet es aber doch anders, die kalte Schulter war dann arg winterlich ;-(

Signatur

Die Zunge hat keine Knochen

21.12.2016 um 12:25 Uhr

zu Türchen 21:

Mal ehrlich, eine Fortsetzungsgeschichte in den Adventskalender zu packen hat ein klein wenig etwas sadistisches .

Danke, dass ich auch heute an den Erlebnissen der Weihnachtskartoffel teilhaben durfte. Wie es wohl weitergeht?

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

21.12.2016 um 00:16 Uhr

Es gibt noch einen Teil 3? Judihui. Dieser Teil 2 ist uu lieb geschrieben.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Nachricht.

 

Nicht genug?

Weitere Nachrichten findest Du in unserem gruseligen Archivkeller.

Nachricht verpasst?

Wenn Du aktuell informiert sein möchtest, empfehlen wir Dir unseren Newsletter, den Newsfeed oder verschiedene soziale Netzwerke. So entgehen Dir weder Neuigkeiten noch neu veröffentichte BDSM-Geschichten.

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.