BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

26.11.2012

Virtueller Adventskalender 2012

Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende entgegen. Der Monat Dezember erreicht uns mit seiner faszinierenden Gegensätzlichkeit - denn während es draußen immer dunkler und kälter wird, scheint es drinnen um so heller, wärmer und herzlicher zu werden.

() Kerzen, Pyramiden und Kaminfeuer leuchten gegen Dunkelheit, Eis und Schnee an. Sind uns solche gegensätzlichen Seiten nicht bekannt? Hell und Dunkel, Gut und Böse, Lust und Schmerz, Verstand und Leidenschaft, Macht und Unterwerfung. Es gibt viele gute Gründe, gerade die verschiedenen Facetten der dunklen Jahreszeit zu mögen.

Ein (ganz banaler) Grund ist natürlich auch der Umstand, dass am Jahresende unter Freunden traditionell kleine Geschenke und Überraschungen verteilt werden. Dazu gehören ebenso Adventskalender, welche die Zeit bis zum Weihnachtsfest verkürzen sollen. Wer stand als Kind nicht vor den vierundzwanzig Türchen und wartete Tag für Tag gespannt, welche Überraschung verborgen war?

Auf den Schattenzeilen findest Du in diesem Jahr einen virtuellen Adventskalender, und auch das ist schon beinahe zur Tradition geworden. Hinter vierundzwanzig Türchen haben wir kleine Überraschungen für Dich vorbereitet.

Hier geht es zum Adventskalender:

Weiter zum Thema 'Virtueller Adventskalender 2012'...

 

Kommentare zu dieser Nachricht

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

25.12.2012 um 11:25 Uhr

Lieber Söldner,

ich bin versucht, das ein oder andere Zuspiel aus Deinem Beitrag anzunehmen und den Ball (oder die Weihnachtsbaumkugel) zurück zu spielen. Deine Worte, in denen ich so viel mehr sehe als eine Zusammenfassung, verdienen jedoch, dass ich mich hier zurücknehme und ihn als das stehen lasse, was er für mich ist: Eine wunderbare Würdigung unserer (für meinen Teil vergnüglichen) Arbeit. Danke dafür.

Wölfin

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

Ambiente

Autorin. Fördermitglied.

24.12.2012 um 18:28 Uhr

Liebe Schatten,

lieber Söldner,

ich habe nun mindestens 24 mal tief durchgeatmet, aber ich ziehe neidlos meinen (nichtvorhandenen) Hut vor Söldner. Seine Zusammenfassnug war genau so toll wie der gesamt Adventskalender.

Danke sehr - und dank Söldners Zusammenfassung ertrage ich jetzt auch die bevorstehende Bescherung mit der Schwiegermutter (die all meine masochichstischen Neigungen aufbraucht).....

Ihr Lieben - Frohes Fest!

Signatur

wir lesen uns Ambi

dienerin

Autorin.

24.12.2012 um 12:12 Uhr

geändert am 24.12.2012 um 12:20 Uhr

@Söldner

Danke für diese hervorragende Zusammenfassung, die noch mal verdeutlicht hat, mit wieviel Freude und unterschiedlichen Gefühlen man sich doch wunderbar auf Weihnachten vorbereiten kann.

Ich hoffe, du hast auch unterm Jahr den einen oder anderen Genuss und das nicht nur in Form von Schnaps vor dem Frühstück

Dienerin

die sich an dieser Stelle noch mal ganz herzlich für den fantastischen Adventskalender bedankt bei allen, die sich diese Mühe gemacht haben.

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

hexlein

Autorin.

24.12.2012 um 11:49 Uhr

@Söldner

und denSchnappes wirklich schon VORM Kaffee

Mein Gott.....da könnte man mich den ganzen Tag unterm finden

Danke für diese wunderbare Zusammenfassung!

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Söldner

Autor.

24.12.2012 um 11:09 Uhr

Der Adventskalender in den Schattenzeilen

In diesem Jahr hatte ich vier Adventskalender. Das bedeutet Verpflichtung, da der Inhalt immer gleich verzehrt werden muss, da sonst der Adventskalenderbesitzer in der Vorweihnachtszeit vom Pech verfolgt wird. Also habe ich 24-mal jeweils morgens eine Schnapspraline (Feine Geister), einen Nugatwürfel (Edle Mischung) und eine zweite Schnapspraline (Erlesene Weinbrände) vor dem ersten Kaffee hinter mich gebracht, denn abgearbeitete Dinge muss ich nicht mehr anfassen.

Nach diesen Startern freute ich mich auf den Kalender der Schattenzeilen, der mich an manchen Tagen bitter enttäuschte.

Jona und Hexlein haben mir die Grenzen meiner Allgemeinbildung gezeigt, für Halsband- und Mundknebelrätsel hätte ich fast 1500 Geschichten lesen müssen, weil ich mich mit Filtern und Elektrik im Computer nicht auskenne und im Think-Paddle haben mich diese ganzen ambitionierten Gamer aus dem Schattenzeilen-Intellektuellenklub nass gemacht.

Zu meinem Schrecken drängten auch noch enorm schwierige Backrezepte an mich heran.

Spekulatius von Dienerin und Schokowürfel von Ambiente. All die Zutaten, die Rennerei nach dem Zeug und am Ende alles verbrannt und verschmiert. Vielen Dank.

Einmal hatte ich auch Angst.

Es geht um die Tante, mit der Schattenwölfin in Hamburg war. Eine sehr lustige Geschichte, aber die Tante, vor der habe ich mich sehr gefürchtet.

Doch es fanden sich auch andere, angenehme Dinge für mich.

Ein kugeliges Rezept von Kitty, das ich nachbacken konnte.

Eine Weihnachtskarte.

Eine gesprochene Geschichte von Donna, die mir das Lesen abnahm.

Ein stimmungsvolles Weihnachtsgedicht von ungewiss.

Ein sehr nützlicher Hinweis an Alle, wie man mir Geschenke über Amazon senden kann.

Und dann gab es Geschichten wie die von Möhrchen, die eine Kerze ansteckte und mich dazu bewegte, auch Kerzen anzuzünden, nämlich bei beiden Weihnachtsgeschenken von Ambiente und Kitty, die mir durch das Hervorrufen von Nachdenklichkeit feine Weihnachtsstimmung brachten.

Schwummerig wurde es mir bei den enorm vielen und anspruchsvollen Weihnachtswünschen von Kitty. Nur gut, am Ende hat sich das ein wenig gelegt, auf eine schöne Selbstverständlichkeit reduziert, nur fürchte ich, dass alle Wünsche weiter in im Konzentrat schwimmen, während ich mich bei den 24 Wünschen von Ambiente entspannt zurücklehnen durfte.

Erfreulich für mich war die Weihnachtsbäckerei mit Luise und Lotte von Schattenwölfin, bei der ich vom Fenster gegenüber zuschauen durfte, wie Andere die Arbeit verrichteten und mir damit Vergnügen bereiteten.

Einen wertvollen Hinweis habe ich für Devana. Du musst diesen Menschen austricksen. Es gibt so Handschuhe, die sehen genauso aus wie Hände. Also, wenn es soweit ist, überziehen, auau, ohHerr machen und Geschenke abgreifen.

Einen starken Kumpel durfte ich hier kennenlernen, Knecht Rupprecht von ungewiss. Was für ein herrlicher Krauter, der lieber allein sein Ding machen sollte, weil er jeden Betriebsfrieden nachhaltig stört.

Einmal dachte ich, jetzt ist alles zu spät, Möhrchen verpumpt den Partner. All das nötige Glück und die Arbeit, das Sich-interessant machen, schmalziges Gesicht ziehen im Cafe, um überhaupt mal Jemanden zu finden und den dann einfach so weggeben? Glücklicherweise handelte es sich nur um eine Gitarre. Kurz vor Weihnacht wurde ich noch mit einer Engelsschar belohnt, die fern von irdischen Zwängen ihr Ding machen kann.

Der Adventskalender war eine Mischung aus Lust und Leid für mich als Lesenden, aus Arbeit und Freude für die Gestalter, eine themennahe schattenzeilige Einstimmung auf die Weihnachtstage. Ich wünsche allen Beteiligten am Kalender und allen Freunden der Schattenzeilen ein friedliches Fest.

dienerin

Autorin.

23.12.2012 um 14:55 Uhr

ich kann mich Ambiente nur anschließen

Danke für diesen engeligen Text, der mir die Wolke 7 noch sympathischer macht

(noch) Adventliche Grüße

Dienerin

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Ambiente

Autorin. Fördermitglied.

23.12.2012 um 13:42 Uhr

@ Möhrchen, was für ein schönes Geschenk hast Du mir (und allen anderen Schatten) mit Deiner Geschichte gemacht. Sie ist wunderschön, engelsgleich und wurde (anscheinend) mit satanischer Freude geschrieben.

Lieben Dank für die schönen Minuten, in denen ich ganz in Deiner Geschichte eingetaucht bin.

Signatur

wir lesen uns Ambi

22.12.2012 um 08:53 Uhr

Geschichte 21 ist super! Sehr, sehr schön. Danke dafür, Söldner! Ich konnte richtig mitfühlen mit "Schatzibussi", im Augenblick der Erkenntnis, als das Messer auf die "Ungeheuerlichkeit" traf....

21.12.2012 um 23:51 Uhr

oh weia,

geschichte 21 ist prima

gruss

xenja

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

kitty

Autorin. Vereinsmitglied.

21.12.2012 um 22:57 Uhr

*lach* ... Mal ein anderes "Rezept" hinter dem heutigen Türchen. Bislang kannte ich nur Feilen in Kuchen ... *kicher*

LG

kitty

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Nachricht.

 

Nicht genug?

Weitere Nachrichten findest Du in unserem gruseligen Archivkeller.

Nachricht verpasst?

Wenn Du aktuell informiert sein möchtest, empfehlen wir Dir unseren Newsletter, den Newsfeed oder verschiedene soziale Netzwerke. So entgehen Dir weder Neuigkeiten noch neu veröffentichte BDSM-Geschichten.

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.