Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

»Ein delikates Dessert« von Maxim Guillaume

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte »Ein delikates Dessert«.

1 2 3 4

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

»Ein delikates Dessert«

von Maxim Guillaume

 

Lena nimmt ihren ersten Löffel zu sich, sucht meinen Blick, lächelt keck. Ich ahne, sie hat etwas vor. Sie zögert einen Moment, sucht Blickkontakt und dann schlürft sie laut. Vor all unseren Gästen. Dieses kleine Biest!

 

 

Die BDSM-Geschichte lesen: »Ein delikates Dessert« von Maxim Guillaume

Nora

Profil unsichtbar.

27.05.2023 um 02:57 Uhr

geändert am 27.05.2023 um 04:14 Uhr

Mahlzeit, Maxim!

Korrekt gewürzt, appetitlich angerichtet, ausgezeichnete Menüfolge. Leichte Note nach brat, angenehm herb im Abgang. Vier Hauben, äh Sterne.

Ich freu mich schon aufs gemeinsame Kochen mit dir! 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

27.05.2023 um 04:14 Uhr

Melde dich an, um alle Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

Queeny

Förderer.

28.05.2023 um 12:23 Uhr

Was für eine nette Geschichte, ich bin aus dem Schmunzeln nicht mehr rausgekommen. Ich mag so leichte Geschichten sehr, es muss nicht immer so heftig zugehen, und ja, ich kann mir denken, wie es im Schlafzimmer weitergeht. Ich habe sie mit Vergnügen gelesen. Dankeschön dafür!

 

LG Queeny

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Maxim Guillaume

Autor. Förderer.

29.05.2023 um 12:06 Uhr

Liebe Nora, Liebe Queeny,

 

Dankeschön für euren freundlichen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass euch meine Geschichte gefallen hat. Nora, ich glaube, dass wir eine Menge Spaß mit unserem gemeinsamen Projekt haben werden.

 

Queeny, ich freue mich sehr, dass mein Versuch ein eigentlich ziemlich intensives Szenario leicht zu erzählen geglückt ist.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

29.05.2023 um 16:33 Uhr

Lieber Maxim Guillaume, wow welch tolles Szenario!

Zeilen die mir wirklich gefallen, mich gefangen haben. Eine provozierende Sub aber auch ein dominanter Partner, der mit seiner Frau und der Situation umzugehen weiß. Das es in einer öffentlichen Strafe mündet fand ich überaus spannend, auch weil Du es geschafft hast, die Reaktion der "alten Freunde" sehr realistisch darzustellen.

Danke für unterhaltsame Zeilen zum Pfingsmontagsnachmitttagskaffee.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

30.05.2023 um 10:58 Uhr

Lieber Maxim,

 

welch herrlich köstliches und doch gar nicht so leichtes Gericht hast du uns da zukommen lassen.

 

Zwischen Hauptgang und Dessert ein Outing bei den besten Freunden und dann auch noch gleich mit einer Vorführung gewürzt.

 

Ich mag diese Geschichte. Vielleicht auch, weil die Freunde so reagieren, wie sie reagieren. Ich bin mir nicht sicher, ob bei einer Runde an unserem Tisch auch so reagiert werden würde.

 

Den privaten Nachtisch gönne ich Lena und ihrem Dom von Herzen.

 

 

P.S.: Vielleicht lässt Du uns aber noch irgendwann wissen, wie der Abend bei den Freunden weiterging?

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

30.05.2023 um 18:35 Uhr

Eine sehr schöne Geschichte die Lust auf mehr sowohl real wie zum Lesen macht

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Noras Marie

Profil unsichtbar.

31.05.2023 um 00:19 Uhr

Das ist eine sehr appetitliche Geschichte Herr Guillaume. Bis auf das Gulasch. Ich esse nämlich keine Tiere. Und den Mais hätte ich auch lieber am Kolben. Geht das?

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

01.06.2023 um 12:25 Uhr

super geschrieben vor allem der hintergründiger humor gefält mir

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Maxim Guillaume

Autor. Förderer.

01.06.2023 um 20:09 Uhr

Ich möchte euch allen für die lieben Worte danken.

 

Hexlein, ich habe mich bewusst dafür entschieden ein Best-Case Szenario zu beschreiben. Ich habe die Freunde eigens für dieses Szenario kreiert. Es hätte genausogut unangenehme Stille geben können.

 

Wobei, wenn ich so unsere Freunde sehe... Bücher und Filme wie 50 Shades of Grey haben zu einer gewissen Unbeschwertheit und Offenheit geführt. BDSM ist zumindest besprechbar geworden. Ich persönlich würde bei unseren realen Freunden zumindest eine gewissen Offenheit erwarten. (Was natürlich nicht bedeutet, dass ich es ihnen auf die Nase binden würde). Es gibt so etwas wie oversharing, selbst bei eigentlich offenen Menschen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Christina Saphir

Förderer.

02.06.2023 um 08:00 Uhr

Eine spannende Geschichte, so finde ich. Bei mir hat sich sogar etwas geregt.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

1 2 3 4

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: