Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

'Fräulein Felis Gespür für Strafe' von Tek Wolf

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte 'Fräulein Felis Gespür für Strafe'.

1 2 3

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Fräulein Felis Gespür für Strafe

von Tek Wolf

Sven hat eine Nachbarin. Und die ist schüchtern. Als sie ihm ein unglaubliches Angebot unterbreitet, weiß er nicht mehr, wer eigentlich mit wem flirtet und was die hübsche Frau im Schilde führt. Nach einem Spiel um Macht und Unterwerfung bleibt am Ende die Frage, wer Sieger ist und ob es einen Verlierer gibt.

Die BDSM-Geschichte lesen: Fräulein Felis Gespür für Strafe von Tek Wolf

18.09.2021 um 09:22 Uhr

Nette Geschichte am Morgen. Die Unterhaltungen sind mir allerdings ein bischen zu gestelzt.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Ambiente

Autorin. Förderer.

19.09.2021 um 14:38 Uhr

Hallo Tek Wolf,

Was für eine herrliche Scharade. 

Schade, dass Du mein schmunzeln nicht sehen kannst. Ich fand die Unterhaltung zwischen Beideb passend und stimmig.

Vielen Dank!

Wie lesen uns

Ambi

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Tilbake Holdenhet

Autor. Förderer.

20.09.2021 um 03:48 Uhr

Grundsätzlich eine süße Geschichte. Die Protagonisten sind von einer Art, wie ich sie auch gerne entwerfe. Und auch der Geschichtenverlauf, bei dem es mehr um das "wie kommt es dazu" als um die eigentliche Session geht, trifft meinen Geschmack.

*Spoilerwarnung*

Dennnoch gibt es für mich zwei Schönheitsfehler:

Zum einen empfinde ich die Dialogsprache, ähnlich wie Mississippi, eher altbacken. Während der Session können die beiden ja sprechen wie sie wollen, aber davor wirkt es schon ein wenig befremdlich. Vor allem, weil sie beide so sprechen. Bei einer Figur könnte es eine Charakterisierung sein, aber bei beiden wirkt es dann doch unspezifisch und eben gestelzt.

Zum anderen ist der erste Wendepunkt der Geschichte sehr schwach, weil die Geschichte nämlich nicht wirklich eine Wendung nimmt. Die schüchterne Frau Felis hat eine Gerte in der Post ihres Nachbarn Sven entdeckt, was sie dazu bringt, ihre Schüchternheit zu überwinden und einen Versuch zu starten, ihm ihre sexuellen Wünsche zu offenbaren. Als er jedoch von der Entdeckung der Gerte entfährt, verfällt er in eine für mich nicht nachvollziehbare Passivität, die einen wirklich spannenden Verlauf der Geschichte verhindert. Für mich MUSS der Fund der Gerte eine Reaktion bei Sven auslösen. Entweder zwingt der Fund ihn, in die Offensive zu gehen (z.B. Sie: sinngemäß "Ich habe versehentlich ein an Sie addressiertes Paket geöffnet. Darin befand isch eine Gerte." Er: "Dafür sollte man Ihnen den Hintern versohlen."). Oder er muss die Deckung hochziehen (z.B. Sie: "Ich habe versehentlich ein an Sie addressiertes Paket geöffnet. Darin befand sich eine Gerte." Er: "Ach, ja, äh, die Gerte, ja, also, die Gerte, äh, die, die, die ist ein Geburtstagsgeschenk für meine Nichte. Sie lernt gerade reiten.")

So bekommt Fräulein Felis entweder unerwarteten Rückenwind, der sie aus dem Konzept bringen, Sven aber in die Spur bringen könnte, oder eben Gegenwind, der es ihr schwerer macht, ihr Ziel zu erreichen. (Letzteres ist vermutlich reizvoller).

Es wäre auch möglich, dass Sven bemerkt hat, dass jemand sein Paket geöffnet hat (so etwas in den Originalzustand zurüch zu versetzen, ist ja schon schwierig). In welche Teufelsküche würde er dann schon kommen, wenn er nur mit Fräulein Felis im Fahrstuhl fährt? (War sie es, die das Paket geöffnete hat? Hoffentlich nicht, sonst hält sie mich ja für ein perverses Schwein. Anderer seits, will ich, dass es die alte Frau Meier war? Nein, dann doch lieber... ? Hat sie mich eben angeschaut? War das ein wissender Blick?)

Svens Motivation, es seiner Traumfrau einfach nur recht zu machen, und damit auch noch zum Erfolg zu kommen, ist halt zu einfach und zu gerade, damit wirklich Spannung entsteht.

LG

Til

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

20.09.2021 um 07:55 Uhr

süß ;)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Söldner

Autor. Lektor. Förderer.

20.09.2021 um 21:35 Uhr

Klassisch, Tek Wolf. Da treten keine taffen Leute auf, sondern scheinbar sensible, zurückhaltende Menschen früherer Zeit, schüchtern, leicht befangen.

Du gehst drei Stufen nach unten im Vergleich zu Texten, die in scharfer Art BDSM darstellen und genau hier schaffst du Erotik.

Aber – dann kommt es. Deine Protagonisten haben es faustdick hinter den Ohren.

Zwei Fragen habe ich. Was ist die weibliche Form von süßer Schlingel und wie vernimmt man einen Geruch?

Aber das sind Kleinigkeiten. Volle Punktzahl für die gelungene erotische Darstellung einer einfachen BDSM-Session.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Tek Wolf

Autor.

20.09.2021 um 21:57 Uhr

geändert am 21.09.2021 um 10:03 Uhr

Vielen Dank für eure Kommentare!

@Mississippi: Du hast als erster bewertet. Schön, dass ich deinen Morgen verschönern konnte. Ich fand, die gesittete und höfliche Unterhaltung passt gut zu den zurückhaltenderen und gebildeten Charakteren. Mir gefällt es, wenn man sich gut ausdrückt und Manieren zeigt, das zeugt von einem gewissen Stil. Aber ich werde mich mit deinem Einwand auseinandersetzen. Ehrlichkeit schätze ich ebenfalls sehr

@Ambiente: So ein schönes Kompliment kannst nur du machen - tausend Dank - du kannst mein Lächeln nicht sehen, aber es gab viel davon, als ich es las.

Söldner

Was ist die weibliche Form von süßer Schlingel und wie vernimmt man einen Geruch?

Ja, der Schlingel ist meist männlich, da hast du recht. Aber da es sich durch das "wie" um einen Vergleich handelt und eine Frau durchaus frech erscheinen und dadurch burschikos wirken kann, gefällt es mir trotzdem an der Stelle. Trotzdem, du hast ein scharfes Auge, mir ist das nicht aufgefallen.

Das Vernehmen, nehme ich als Synonym für Wahrnehmen, Auffallen. Hat sich bei mir nicht als Stolperstein erwiesen, ist aber interessant, dass es dir aufgefallen ist. Danke für die Rückmeldung, mit manchen Worten setzt man sich kaum je bewusst auseinander.

Auf jeden Fall hat es mich sehr gefreut, dass ein scharfsinniger Lektor meiner Geschichte einen Volltreffer attestiert. Herzlichen Dank.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Queeny

Förderer.

23.09.2021 um 23:40 Uhr

Eine nette kleine Geschichte, aber was für ein Biest!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Drachenlady

Autorin. Förderer.

24.09.2021 um 00:25 Uhr

Eine charmante Kurzgeschichte, die keinerlei Korrekturen bedarf. Die gestelzt klingenden Kommentare passen perfekt zu den beschriebenen Personen, das Bild, das man sich von den Protagonisten macht und deren Sprache sind eins, bilden eine stimmige Einheit.

Schnell und leicht zu lesen, kann sie ganz einfach für gute Laune sorgen, bei dem, der sich darauf einlassen mag.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Tek Wolf

Autor.

24.09.2021 um 11:47 Uhr

Queeny Freut mich, dass dir meine nette, kleine Geschichte gefallen hat. Aber warum ist Frau Felis für dich ein Biest? War das als Kompliment gemeint oder als Ausdruck der Abneigung? Und wenn es um letzteres geht, warum? Das würde mich schon sehr als Schreibender interessieren.

Drachenlady Ein schönes Kompliment zu schreiben ist auch eine Kunst - die dir hiermit gelungen ist. Vielen Dank dafür.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Queeny

Förderer.

25.09.2021 um 11:48 Uhr

Hallo! 

War als Kompliment gedacht!

Für mich ist sie ein Biest, wei sie alles geplant hatte und ihn benutzt hatte um an IHR Ziel zu kommen ...Lach ein süßes Biest.

LG Queeny

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.