Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

'Fund' von Sub Anna

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte 'Fund'.

1 2

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Fund

von Sub Anna

Verlegen schaue ich auf die Tasse, die meine Hände auf den zusammengedrückten Knien hält. Was suche ich wo, wann, was meint er? Die Erklärung für den Haken an der Decke, die Erklärung seiner Person, den Grund dafür, weshalb ich hier sitze, nur mit dem Morgenrock bekleidet? Ist er derjenige, der das invertierte Bild meiner Sehnsucht in sich trägt, der zu mir passt und mich in dem auffängt, was ich ersehne?

Die BDSM-Geschichte lesen: Fund von Sub Anna

Knurrwolf

Autor.

27.10.2018 um 10:37 Uhr

Eine interessante Geschichte, die direkt aus dem Alltag gegriffen sein könnte. Etwas schade finde ich, dass man keine Namen erfährt und noch bedauerlicher, dass man von ihrem Aussehen nur erfährt, wie sie ihre Haare trägt.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Sir Elliot

Gelöscht.

27.10.2018 um 12:42 Uhr

Weil die aus dem Alltag gezogen ist. Hoffentlich geht diese „Beziehung“ spannend weiter

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

27.10.2018 um 12:47 Uhr

Es fehlt das Eigentliche an dieser so gut begonnenen Geschichte. Nur die Panthasie auszuleben ist nicht genug. Es fehlt der Gesang der Peitsche usw. So wie wie es lieben.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Devana

Autorin. Lektorin. Teammitglied.

27.10.2018 um 16:37 Uhr

Sehr viele Zufälle und insofern für mich ein interessantes Gedankenexperiment. 

In meiner Fantasie finden die beiden einen Weg, beides unter einen Hut zu bekommen.

(Mich stören im Gegensatz zu Kaoru keineswegs fehlende Namens- oder Personenbeschreibungen. Das lässt mehr Raum für die eigene Vorstellungskraft und bei einer Kurzgeschichte muss man nicht mehr über die Personen wissen.)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Ambiente

Autorin. Förderer.

27.10.2018 um 21:41 Uhr

Liebe Sub Anna,

das ist Dir eine feine Geschichte gelungen. Mit leisen Tönen hast Du ein Szenario heraufbeschworen, welches mich sofort in die Geschichte hineingezogen hat. 

Mich stören die ungenannten Namen nicht, denn sie sind nicht wichtig.

Für mich sind die Beiden wie Zahnräder Deiner Phantasie. Sie greifen ineinander - passen haargenau - wie ying und yang - eben Dominus und Sub.

Die Vernunft sagt ihnen: Lassen wir die Finger davon, aber wer kann dem Blick eines Dominus und den suchenden Augen einer Sub aus dem Weg gehen.

Ich glaube, keiner von Beiden wird es können.

Ich für meinen Fall, würde mich über eine Fortsetzung sehr freuen. 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Tek Wolf

Autor.

28.10.2018 um 00:16 Uhr

Eine schöne Geschichte. Es geht mehr um Erfahrungen und Beziehungen, ohne es wirklich auszuwalzen. Das ist gut gemacht. Obwohl man von den Protagonisten wenig erfährt, fühlt man doch mit ihnen, deshalb kann auch ich das Fehlen von Beschreibungen und Namen verschmerzen. Fast wünscht man sich, dass daraus eine lange Beziehung wird oder zumindest ein gelegentliches Spiel herausspringt – damit sie immer wieder glücklich sein kann (und er seine Zeitung bekommt). Ein bisschen fehlen mir auch die Einzelheiten des Spiels, doch es genügt um die Phantasie anzuregen und auch das ist ganz nett. Danke für das Kopfkino.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

28.10.2018 um 21:51 Uhr

Deine Geschichte hat mir sehr gut gefallen!

Du hast einen wunderschönen Ausdruck und schaffst es, die geschilderten Situationen vor meinem inneren Auge absolut Stimmungsvoll in Szene zu setzen...

Die Gemütlichkeit, das Licht, die Vertrautheit...und dieser Moment der Unsicherheit, das unschlüssig vor der Tür stehen kenne ich :D 

Danke für deine Geschichte :)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

29.10.2018 um 10:50 Uhr

Eine wirklich hübsche Geschichte. Sie lässt sich flüssig lesen und man kann sich gut in die Situation hineinversetzen.

Mir persönlich fehlen auch ein paar Details des Wochenendes.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

griche

Förderer.

29.10.2018 um 15:18 Uhr

Wunderbares Kopfkino auch ganz ohne DAS. Eine so tolle Fügung und dann doch ein (scheinbares) abruptes Ende.

Doch ich als hoffnungslose Romantikerin glaube daran, dass die beiden das unter einen Hut bekommen werden.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Quälgeist

Autor.

29.10.2018 um 19:31 Uhr

Gut beschrieben, dass wir eigentlich alle 'zwei' Leben leben, das private und das öffentliche, geschäftliche... und man muss lernen, diese getrennt zu halten. "Alles in mir lehnt sich gegen die Neuigkeit auf." trifft das auf den Punkt.

Mir fehlt an dieser einfühlsam geschriebenen Stors nichts. danke!!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.