Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

»Crossover« von Ophion

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte »Crossover«.

1 2

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

»Crossover«

von Ophion

 

Das ist der schlimmste aller Momente. Du merkst, dass du absackst. Du kannst nichts dagegen tun, keine Chance, Kumpel. Die Luft ist raus, ab jetzt fährt der Fahrstuhl nur noch nach unten. Die Frage ist: Was machst du? Was? Der Gebieter gebietet nicht mehr über sein Gebiet, weil er es mit dem Gebieten nicht mehr kapiert und sich lieber selbst anbieten möchte. Wer bietet mit? Ein musikalisches Switchdrama in fünf Akten.

 

Die BDSM-Geschichte lesen: »Crossover« von Ophion

16.03.2011 um 01:26 Uhr

geändert am 16.03.2011 um 01:29 Uhr

Einerseits gefällt mir der Text sehr, andererseits bleibt vieles offen.

Die Sprache ist --- wie in den anderen Texten von Ophion auch -- durchgefeilt bis zu den einzelnen Silben. Damit sind auch Elemente der Umgangssprache bis hin zu Phrasen (voll in die Fresse hauen) eingebunden. Die kurzen

Hauptsätze mit den Wortwiederholungen steigern die Eindringlichkeit des Textes in gekonnter Weise. Hier kann einer mit Sprache umgehen und pflegt seinen eigenen Stil.

Die Gliederung, angelehnt an das klassische Drama, hilft einen Spannungsbogen aufzubauen. Der vierte Teil (Opfertanz) treibt mit dem Umkippen des Spiels in Ernst das Ganze einem Höhepunkt entgegen. Der ausgewogene

fünfte Teil (Götterfunke) bringt alles zu einem guten Ende. Der erneute Rollentausch und die Aussicht darauf, was kommen wird, haben etwas Beruhigendes, Spannungabbauendes. Mir gefällt die Mischung aus SM-Session und Reflexion darüber (besonders in Teil 2 Kreisel).

Das Thema Switchen in der Form, mal sehen, wer der stärkere ist und der übernimmt zeitweise die Leitung, ist mir eher fremd, regt aber zum Nachdenken an. Insgesamt ist dies ein Text, den ich öfter lesen werde.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

16.03.2011 um 06:05 Uhr

ist nicht so mein text weis nicht sagt nichts aus

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Teufelchen

Autorin.

16.03.2011 um 20:28 Uhr

Danke Ophion für diese Texte: der Ablauf ist nachvollziehbar, die Wortwahl wirklich toll ... Nachdem Du den Leser durch den ersten Teil förmlich durchgejagt hast, ist der Zusammenbruch einfach nur die logische Konsequenz. Schön, dass er die Führung abgeben und daraus die Kraft für erneute Führung schöpfen kann.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Devana

Autorin. Lektorin. Teammitglied.

17.03.2011 um 14:06 Uhr

Sicherlich nicht Mainstream, doch ich ziehe meinen Hut.

Sehr schön auch die Verwendung der verschiedenen Musikstile und deren sprachliche Umsetzung. Beim Lesen hatte ich dann auch automatisch die jeweilige Musik im Ohr und da Musik Gefühle transportiert, finde ich das wirklich ein interessantes Stilmittel, um den Leser in die "richtige Bahn" zu lenken.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

18.03.2011 um 07:16 Uhr

Toll beschrieben, mit der Stimmung wechseln Musik und Sprachstil. Ich bewundere den, der so schreiben kann.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

23.03.2011 um 21:52 Uhr

Hallo Ophion,

 

Deine Beschreibung dieses, nun, nennen wir es Zustand, ist Dir hervorragend gelungen.

Ich habe diesen Text, bevor ich Ihn bewertete mehrfach gelesen, denn dieser Text hat es meiner Meinung nach verdient, dass man ihn nicht direkt nach dem ersten Lesen bewertet. Ich bin eigentlich ein Mensch, der seine Bewertungen direkt nach dem Lesen aus dem Bauch heraus abgibt. Aber hier.

Als ich beim ersten Mal geendet hatte, dachte ich...boah..DEN Text muss ich noch mal lesen.....heute nun diese Worte der Bewunderung. Bewunderung für einen Menschen, der mit Worten solche Stimmungen und Gefühle erzeugen kann.

Danke für eine Beschreibung, die mich wirklich tief berührt hat.

 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

26.03.2011 um 13:59 Uhr

Sicherlich der Art von Text welchen ich für mich bevorzugen würde, aber trotzdem ein dickes Kompliment für die etwas andere Schreibweise und die Mischung,...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

04.03.2012 um 01:38 Uhr

Ich bin fasziniert, vielen Dank.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Lektorin. Förderer.

26.09.2012 um 06:52 Uhr

So anders und so gut; ein Text, der nicht nur Stimmungen und Bilder erzeugt, sondern auch Töne.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

kijana

Profil unsichtbar.

26.09.2012 um 09:06 Uhr

Wow... ich bin fasziniert. Ein bisschen wie verzaubert.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

1 2

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen:

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.