Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

»Die Bestrafung« von Angi Mpunkt

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte »Die Bestrafung«.

1 2

nach unten, letzter, zurück

Gelöscht.

09.08.2011 um 00:59 Uhr

... aber - auf meiner mattscheibe fehlt schlag "sechs" tatsächlich?!

Ansonsten zwiespältig: Schöne Beschreibung des Erduldens. Aber auch mir fehlt ein Rahmen Wo ist das Spiel - oder: war's das – schon?

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

09.08.2011 um 16:05 Uhr

eine reine Momentaufnahme....hervorragend beschrieben und sehr gut nachvollziehbar.

Aber, mir fehlt das "Drumherum". Warum bekommt sie diese Strafe? Es ist alles ein bisschen, nun, nicht gefühlskalt, aber so leer.

Schön finde ich allerdings den Gegensatz von Härte und Zärtlichkeit, der sehr gut beschrieben ist.

 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Antje Ippensen

Profil unsichtbar.

24.09.2011 um 23:50 Uhr

habe sehr mit der ich-erzählerin mitgefühlt, da ich selbst ja auch weiß, was zwanzig rohrstockhiebe bedeuten ... mhm, sehr authentisch, mich persönlich stören allerdings so worte wie "du stück" oder "fotze", aber das ist bloß mein empfinden, konnte ich auch gut drüber weglesen. Und ein paar mehr Gefühlsäußerungen der Sub hätten mir auch gefallen. Und ein einziges schiefes Bild, wie ich fand, stieß mir sauer auf: ob sie wirklich nach Schlägen auf die Pofalte "zerfließt"? wäre da nicht ein anderes Verb angemessener? Aus diesen Gründen erhält die Story von mir kein "sehr gut", aber gefallen hat sie mir; auch wenn sie nicht übermäßig originell ist, sie ist klassischer SM: schlicht, stark, zwischen "häschen" und rohrstock = zuckerbrot und peitsche.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

24.09.2011 um 23:50 Uhr

Melde dich an, um alle Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

15.05.2014 um 14:05 Uhr

Eine Geschichte die gemischte Gefühle zurücklässt. Es mag eine Geschmackssache sein, aber ich finde die Begriffe Häschen und Schlampe passen nicht zusammen und ich fand es etwas eigenartig, dass sie geknebelt (mit einem Stück Stoff, das mit Panzertape fixiert wurde) mitzählen musste und es auch noch konnte. Andere Teile, wie ihr sehnsüchtiges Warten und wie er sie zwischen den Schlägen auffing, waren aber sehr schön geschrieben.

Danke für Deine Zeilen

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

28.08.2015 um 13:30 Uhr

Eine Momentaufname, die ich gut geschrieben fand, bei der ich aber auch ein bisschen kritisch bin. So erschließt sich mir nicht, wofür sie die 20 Hiebe erhält. Auch passen für mich Kosenamen und derbe Anreden nicht zusammen.

Gut eingefangen fand ich, dass er sie zwischendurch immer wieder einfängt, auf sie achtet.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

25.05.2016 um 17:06 Uhr

Härte und Zärtlichkeit

Das gefällt mir am besten

 

Danke für dise schöne Storry

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

07.04.2019 um 00:13 Uhr

Der Inhalt dieses Beitrags ist aus Gründen des Jugendschutzes nicht frei einsehbar.

Bitte melde dich zunächst am Altersverifikationssystem an.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

25.12.2023 um 01:33 Uhr

Eine schön geschrieben Geschichte etwas mehr Vor- und Nachspann wäre noch toll gewesen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Korrektorin. Förderer.

25.12.2023 um 18:10 Uhr

Der eine braucht den Anblick zuckernder, sich rötender Haut, eines sich vor Schmerz windenden Körpers. Die andere will gehalten, aufgefangen werden nach überstandener Pein. Beide ziehen ihren Genuss daraus. Topf und Deckel. Begriffe, Details - nebensächlich.

 

Eine intensive Szene, die für mich weder vorher noch nachher braucht.

 

Danke für zwanzig minus einen Schlag

hanne

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

26.12.2023 um 00:56 Uhr

Die Mischung aus Härte und Zärtlichkeit gefällt mir gut und ist genau das, was ich auch immer brauche. 

 

Tolle Geschichte.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

1 2

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: