BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 845 | Kurz-Url http://szurl.de/t845 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Gryphon zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Gryphon, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Gryphon als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

 

Rezension: "Ruf! Mich! An!" von Else Buschheuer

Text von Gryphon

Du willst im BDSM-Blog weiterlesen?

Natürlich ist der Beitrag aus unserem erotischen Blog hier nicht zuende. Das Weiterlesen ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

17.01.2017 um 16:11 Uhr

Die Else gab's tatsächlich bei Hugendubel als epub. Also hab ich sie gekauft. Das ipad war allerdings nicht einverstanden und hat anfangs dreimal vor Empörung den epub reader abstürzen lassen. 

Nach den ersten drei Kapiteln kann ich jetzt wieder nachvollziehen, was mich als Schüler dazu gebracht hat, Lehrer grundlos zu ärgern. Diese infantile Bosheit hatte ich inzwischen verdrängt resp. überwunden.

Aber es hat auch sein Gutes. Es gibt immer mal Situationen im Leben einer Frau, denen man mit Hilfe der Lektüre nur eines Kapitels dieses Romans in angemessener Verfassung begegnen kann. Danke Else, und Schöntachnoch.

Hat mich sehr gefreut, dieser Empfehlung folgen zu können. 

Gruß

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

DeIna

Autorin.

26.03.2015 um 09:09 Uhr

Signatur

"Gehe so weit du sehen kannst, dann erst siehst du, wie weit du gehen kannst."

dienerin

Autorin.

24.01.2015 um 15:57 Uhr

Danke für deine Beschreibung und Danke fürs wieder ausgraben.

Vom sehen her kenne ich das Buch und mal schauen, wenn ich es wieder sehe, ob ich es dann nicht auch mitnehme. Der nächste "Pfennigbasar" kommt bestimmt, dort kann man Bücher sehr günstig kaufen.

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

23.01.2015 um 23:36 Uhr

Das Buch schon einige Male gesehen, aber nie das Bedürfnis gehabt, es auch nur in die Hand zu nehmen... Mein erster Gedanke war immer, es geht um diese penetrante Werbung, die ab Mitternacht im Radio/Fernsehen gesendet wird und jedem aus dem Schlaf reißt. 

Also, wenn mir dieses Buch für den unter 2. angegeben Preis in die Hände fallen wird, wird es wahrscheinlich mein Eigen und ich hoffe, dass die Beschreibung nicht besser als das Buch ist.

Danke für die Vorstellung, dieses doch ungewöhnliche Buch!

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

22.07.2009 um 18:29 Uhr

ok ich denke wenn ich mal wieder lachen möchte kauf ich mir das Buch sicherlich interessant....

T Lagemann

Autor.

09.11.2008 um 23:29 Uhr

Hi Gryphon,

wir haben uns seinerzeit beim (ich glaube, es war ein wechselseitiges Vor-)Lesen des Buches sehr amüsiert ... Es kommt leicht daher, locker und trieft nur so vor wunderbarem Zynismus.

Dann und wann erinnere ich mich noch heute gerne an Maik und Mändy und ihrer Vorliebe für Bärschenklubbs ... (weiß nicht mehr genau, wie Else das Sächsisch verschriftdeutscht hat)

Mir sind überhaupt die Bücher, die sich so am Rande auch mal mit BDSM befassen, viel lieber, als die, die vor lauter BDSMseligkeit zu vergessen scheinen, dass es auch noch die Welt gibt.

Ich schrei(b)e deshalb mal mit: KAUFT! DAS! BUCH!

Tobias

Signatur

"Nur wer riskiert, zu weit zu gehen, kann jemals herausfinden, wie weit er überhaupt gehen kann."(T.S. Eliot)

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.