BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 542 | Kurz-Url http://szurl.de/t542 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Schattenzeilen zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Schattenzeilen, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Schattenzeilen als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

 

"Melles Midnight" von Melle Noire

von Schattenzeilen

Du willst im BDSM-Blog weiterlesen?

Natürlich ist der Beitrag aus unserem erotischen Blog hier nicht zuende. Das Weiterlesen ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

07.07.2006 um 06:30 Uhr

Huhu :)

Danke Dir !

Was meine Seite angeht :

Ja, ich gebe zu - sie braucht ein bißchen

länger zum Laden, weil ich ausschließlich Grafiken

verwende. Allerdings habe ich sie gebaut, als ich selbst

noch mit einem 56k-Modem unterwegs war und ich fand die

Ladezeiten soweit in Ordnung ;)

Ich wollte damit erreichen, daß meine Page in jedem Browser

nahezu gleich aussieht, unabhängig davon, welche Schriftgröße

der jeweilige Besucher eingestellt hat. Sowas hat mich früher

nämlich sehr genervt *G*

Ich freue mich auf jeden Fall sehr,

hier im Juli Künstler des Monats zu sein :)

Danke Euch !

Melle ^v^

Model für Gothic, Fetisch, Akt, Horror,

Fantasy, Glamour, Pin Up usw

Wolke Safini

Autorin.

04.07.2006 um 18:09 Uhr

Die Bilder sind unheimlich abwechslungsreich, Melle hat ja fast jede Facette der Personenfotografie abgedeckt. Beeindruckend...

...schade nur, dass die Homepage nur ISDN/DSL-Nutzern zugänglich zu sein scheint, Modem-User werden ewige Wartezeiten haben... aber das ist bei Galerien auch schwierig umzusetzen.

Signatur

"Das Herz stirbt einen langsamen Tod. Wirft Hoffnung auf Hoffnung, bis nichts mehr übrig ist. Keine Liebe - nichts." (Die Geisha)

Wolke Safini

Autorin.

04.07.2006 um 18:07 Uhr

Melle Noire

Melle Noire steht seit September 2001 als Model vor der Kamera - hauptsächlich in den Bereichen Gothic, Fetisch, Akt, Bodypainting, Horror, Fantasy, Glamour, Pin Up & Experimentelles. Dabei möchte sie sich möglichst wandelbar und vielschichtig präsentieren, sie kostümiert sich gerne, schlüpft fürs Foto in neue Rollen und setzt hier und da auch mal komplett eigene Ideen mit den Fotografen um. Phantasievolle Themen und extrem ausgefallene Sachen reizen Melle dabei besonders. Sie liebt es, sich immer wieder neu zu inszenieren oder dargestellt zu werden.

Gemodelt hat Melle Noire bisher in ganz Deutschland sowie in der Schweiz. Wenn es sich ergeben sollte, wäre sie auch dazu bereit, in andere europäische Länder zu reisen und dort mit Fotografen Bildideen umzusetzen.

Die Fotografie sieht Melle Noire als eine Form der Kunst an. Das möchte sie auch auf ihrer Website zeigen, sie legt viel Wert auf die Bildqualität und hat relativ hohe Ansprüche an die Fotografen und an sich selbst. In ihre Arbeit als Model legt sie sehr viel Herzblut.

Im privaten Leben ist Melle Noire seit 1998 Gothic. Sie hört Musik aus dem gesamten schwarzen Bereich - also EBM, Darkwave, Elektro, Future Pop, Industrial, Gothic, Metal, Black Metal, Mittelalter, Folk und mehr.

Signatur

"Das Herz stirbt einen langsamen Tod. Wirft Hoffnung auf Hoffnung, bis nichts mehr übrig ist. Keine Liebe - nichts." (Die Geisha)

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.