BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Forum - Schwatz - Beziehungen

Kurz-Url: http://szurl.de/f160 | Facebook | Twitter

Gedanken über BDSM, Freundschaften und noch mehr

nach unten, letzter, zurück

Devana

Autorin. Teammitglied.

15.01.2005 um 02:23 Uhr

Hallo liebe Schatten,

schon lange habe ich hier kein wirklich persönliches Posting mehr hinterlassen. Keine Gedanken zur eigentlichen Thematik der formuliert. Auch eine Geschichte habe ich schon lange nicht mehr geschrieben. Versucht habe ich es, aber es wollte nicht so recht vorangehen.

Aber ich bin hier dennoch immer präsent. Ich sehe mehrmals täglich auf den vorbei. Chatte häufig. Und doch befinde ich mich derzeit in einer Zeit, wo BDSM so weit weg von mir ist. Klar, in mir drin ist es schon noch, ab und an habe ich auch Fantasien in der Richtung, hin und wieder werden diese ansatzweise mit meinem Partner auch ausgelebt. Aber schon lange nicht mehr "so richtig". Nicht mehr so intensiv, wie es früher mal war.

Woran das liegt... nun ja... vielleicht Stress, vielleicht einfach eine Flaute.... ich hoffe, das gibt sich auch irgendwann mal wieder. Genauso wie es sich mal gegeben hat, als die Situation quasi umgekehrt war... ich fast nichts mehr anderes im Kopf hatte.

Und dennoch stelle ich fest, dass ich dennoch, obwohl BDSM in meinem Leben derzeit keine allzu große Rolle spielt, ich im Internet fast nur auf solchen Seiten unterwegs bin.

Jetzt habe ich gerade darüber nachgedacht, warum das wohl so ist. Ich habe aber auch festgestellt, dass sich auch mein Surfverhalten auf BDSM-Seiten geändert hat. Ich lese derzeit z.B. kaum noch Geschichten. Ich lese aber viel in Foren, chatte wie gesagt...

Und ich weiß jetzt glaube ich auch, warum. Denn auch, wenn ich derzeit mit SM nicht viel am Hut habe... so bin ich doch immer wieder von dem Gefühl überrascht, wie man in der Mitte dieser virtuellen Gemeinde aufgenommen wird. Jedenfalls dort, wo ich herumsurfe. Dies habe ich bisher noch bei keiner anderen "Vanilla"-Gemeinde gefunden.

Vielleicht ist dem auch so, weil man hier als Basis von vorne herein etwas sehr intimes hat, über das man im Normalfall nicht mit fremden Menschen redet: die Sexualität. Wenn sich diese Basis dann noch mit Niveau paart, und das findet man z.B. hier doch zum aller größten Teil, dann entsteht das, was ich immer wieder meine virtuelle Heimat nenne. Und so virtuell ist sie mittlerweile gar nicht mehr, wenn ich daran denke, dass ich doch nun mittlerweile so einige reale Freunde über die gefunden habe. Und wenn mal Stunk in meiner virtuellen Heimat herrscht, dann leide ich ganz real darunter (bin einfach ein harmoniesüchtiges Wesen).

Das wollte ich nur mal so gesagt haben...

...und nehmt es mir nicht übel, wenn ich im Moment lieber über Kochrezepte und weniger über SM rede

Ich hab euch alle lieb

devana

(die wohl gerade etwas gefühlsduselig ist)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

15.01.2005 um 02:25 Uhr

Liebe Devana!

...und nehmt es mir nicht übel, wenn ich im Moment lieber über Kochrezepte und weniger über SM rede

Sag' Bescheid und ich stelle Dir eine komplette Rubrik für Kochrezepte zur Verfügung. Für Bondagenudeln, Fleischspiesse und Knebelgurken.

Liebe Grüsse

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

katharina

Autorin. Vereinsmitglied.

15.01.2005 um 02:25 Uhr

... ich hätte da ein wunderbares Rezept für "Death by Chocolate". Da gibts schon beim Lesen 2 Pfund mehr auf die Hüften. Und wenn man den Kuchen vor die Nase gehalten bekommt und ihn nicht probieren darf ist es Folter pur!

Rezeptanfragen werden umgehend beantwortet (über die Gleise schiel)

katharina

aus der Kochecke

Signatur

Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Engelchen

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

15.01.2005 um 02:26 Uhr

Liebe Devana,

persönliche Postings, nicht nur von Dir sind in der Tat selten geworden, schade - warum eigentlich?

Wenn ich so zwischen Deinen Zeilen lese, erkenne ich Deine Traurigkeit und kann Dir gut nachfühlen. Geht es mir doch immer wieder auch so. Oft bekommt man in der Partnerschaft die "Kurve" nicht. Es sind die Phasen der Auszeit, die wir alle haben. Besonders diejenigen, die in einer Partnerschaft leben. Es glauben viele, was haben die nur für ein Glück, finden einen Partner, der die Neigungen teilt. Nur ist es schwierig, so empfinde ich es, in der Partnerschaft den richtigen Weg zu finden. Bei einer BDSM-Beziehung außerhalb der Partnerschaft ist das meist leichter. Man trifft sich und was dann passiert ist beiden bewußt, jeder stellt sich darauf ein und es funktioniert. Mir ging es in der Vergangheit auch so, wenn ich zu Nubes fuhr (als wir noch nicht zusammen wohnten) habe ich meinen Alltag hinter mir gelassen, war in der Lage mich fallen zu lassen. Jetzt im Zusammenleben fiel es mir oft schwer abzuschalten.

Ich war im Netz unterwegs, habe viele Geschichten gelesen, mich auf verschiedensten Seiten getummelt. Habe alles in mich aufgesogen. Das Ergebnis ich wurde noch frustierter. Also zog ich mich zurück.

Vor ein paar Wochen hatte ich mit Nubes mehrere ganz intensive Gespräche, die Zeit war irgendwie reif dazu. Wir haben seit langem einmal wieder wirklich ausführlich über unsere Neigungen, Phantasien geredet, sind wie schon lange nicht mehr aufeinander eingegangen. Die "Flaute" haben wir überwunden. Es war ein ziemliches Stück Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Wir sind uns aber bewußt, dass es wieder eine "Flaute", aus welchen Gründen auch immer, geben wird.

Ich kann Dir nur Recht geben, BDSM-Communitys unterscheiden sich deutlich von "Vanilla-Gemeinden". Sei es von der Sensibilität, vom Niveau, oder vom Verständnis.

Sieh Deine teilweise stattfindende Distanz von BDSM als Kraft schöpfen und Auszeit, die ab und an wichtig ist.

Liebe Grüße

Engelchen

Signatur

Das Leben ist das was einem zustößt, während man auf die Erfüllung seiner Träume wartet.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Engelchen

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

15.01.2005 um 02:26 Uhr

achja, was die Kochrezepte anbelangt, das Brennessel-Risotto kann erst wieder im Sommer gekocht werden......

Engelchen

Signatur

Das Leben ist das was einem zustößt, während man auf die Erfüllung seiner Träume wartet.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

15.01.2005 um 02:28 Uhr

Hallo Ihr lieben...

ich kann mich da Engelchen nur anschließen. Ich bin in letzter Zeit wenig am Chatten, aber im Forum schau ich recht regelmäßig rein. Was ich da vermisse sind gute Themen und Statements. So fand ich das schon immer interessant zu sehen, wie andere mit Ihrer Neigung im Alltag umgehen. Den Austausch zu Technicken und Praktiken fand ich bisher interessant.

Auch uns beschäftigt des Öffteren, wie gestalten wir es im Alltag unsere Neigung auszuleben. Oft bin ich vom Tag müde, KölER ist gefrustet, weil er noch immer keinen Job hat, dann die täglichen Verpflichtungen, die aus gesellschaftlichen und gewerblichen Anlässen rühren und zu guter letzt wohnt mein Onkel noch mit im Haus, der meist immer mal dazwischen kommt und sei es nur der Gang zur Toilette.

Dennoch möchte ich das Zusammenleben nicht missen. Weil wenn es uns gelingt alles zu vereinen, dann kann ich das DANACH auch richtig genießen, was es vorher nicht gab. Uns geht es da ähnlich wie Euch und wir reden in letzter Zeit auch mal wieder öfter davon, daß und was wir denn nun vermissen. Wahrscheinlich ist so eine Auszeit aber normal und sicher nicht von Dauer. Eventuell verbirgt sich dahinter auch eine Art Chance, auf Neues.

@Jona

also Deine Idee mit der Kochecke finde ich super, weil ich bin jeden Tag gestresst, von mir armer Subbi will mein DOM wissen was er abends kochen soll und wenn mir da nix einfällt darf ich das zur Strafe auch noch selber tun. Son Menü des Tages oder der Woche das hätte doch was.

@ engelchen

ja mir fallen da Krautwickel (man kann die Wickel auch Klammern, wem das Seil ausgegangen ist ) oder Spießbraten ein und als Nachtisch ein flambe de schokolad, das alles serviert bei Wein und Kerzenschein.

Gruß darki

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

15.01.2005 um 02:29 Uhr

*mich nur kurz devana anschlies*

Süsse ich kann dich gut verstehen.. Zu gut.. Und wozu soll ich hier noch viel schreiben, wenn meine gedanken und gefühle bereits in deinem Posting stehen

*mal feste in Arm nehm und seufz* und danke für deinen eintrag hier, ich dachte schon ich wäre die einzige

bussi shadow

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

 

Möglichkeiten für dieses Thema

Du kannst keine Möglichkeiten nutzen, da Du nicht als Nutzer angemeldet bist.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Suche im Forum

Themen mit Neumarkierung

Abonnierte Themen

Themen mit Hervorhebung

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.