BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Forum - Treffpunkt - Fernseh- und Radiosendungen

Kurz-Url: http://szurl.de/f1186 | Facebook | Twitter

23.08.2008, 23.55 Uhr, VOX: Marquis de Sade

nach unten, letzter, zurück

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

18.08.2008 um 00:30 Uhr

Marquis de Sade

Biografie, USA 1997

Regie: Gwyneth Gibby

Buch: Craig J. Nevius

Inspector Marais verhaftet im Jahr 1789 in einem Pariser Bordell den Marquis de Sade. Er wirft ihm Entführung, Unzucht und Mord vor. Der Richter verurteilt schließlich de Sade zum Tod durch die Guillotine. Während des Wartens auf die Hinrichtung schreibt der Marquis mit seinem eigenen Blut die Geschichte seines ausschweifenden Lebens nieder.

Justine, aus gutem Hause stammend, sucht zur gleichen Zeit in Paris nach ihrer Schwester Juliette. Diese ist verschwunden, wurde aber letztmalig in Begleitung von de Sade gesehen. Der Marquis erzählt ihr Stück für Stück unter anderem von seinen nächtlichen Bordellbesuchen und seiner Lust an der Erniedrigung anderer. Justine unterliegt immer mehr dem Bann seiner Fantasien und Erzählungen...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

donna

Autorin. Vereinsmitglied.

18.08.2008 um 20:30 Uhr

ohh danke lieber Jona,

den Tip merke ich mir vor..

liebe Grüße

donna

Signatur

Man muss erleben, was falsch war, um zu wissen, was das Richtige ist!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

T Lagemann

Autor.

19.08.2008 um 22:20 Uhr

Hallo zusammen,

da der Name in dem Filmtipp gefallen ist, zur "Madame de Montreuil" gibt es einen Roman von Sibylle Knaus "Die Marquise de Sade - Roman einer Ehe" Link

Und für die Bilder im Kopf gibt es das auch als Hörbuch Link

Ist zwar OT, aber vielleicht macht der Film ja Lust darauf, mehr über die Ehefrau des Marquis de Sade zu erfahren

Ist m.E. ein überaus lesenswertes Buch!

Viele Grüße

Tobias

PS: Wie das mit den Links zum Partnerprogramm von amazon geht, weiß ich nicht, aber vielleicht ist ja wer so nett ...

Signatur

"Nur wer riskiert, zu weit zu gehen, kann jemals herausfinden, wie weit er überhaupt gehen kann."(T.S. Eliot)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

20.08.2008 um 00:41 Uhr

Lieber Tobias,

danke für die zwei feinen Tipps und Links!

aber vielleicht ist ja wer so nett

...war ich.

Liebe Grüsse

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Nubes

Autor. Vereinsmitglied.

31.08.2008 um 19:40 Uhr

Ihr Lieben,

wir haben den Film ein Stück weit angesehen und festgestellt, dass wir ihn schon kannten. Er ist leider über schlecht: oberflächlich, plakativ auf erotische Momente hin gemacht und ohne den Tiefgang, den man sich angesichts des Themas wünschen würde, wenn man, wie wir, ein wenig mit der Materie vertraut ist. Ich weiss auch nicht genau, warum B-Movies immer so tierisch schlecht synchronisiert sein müssen....

Naja, Gott sei Dank gibt es auch feinere Beispiele aus der Film-Branche.

In diesem Sinne, Nubes

Signatur

Nubes == quod licet iovi, nonlicet bovi ==

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

donna

Autorin. Vereinsmitglied.

31.08.2008 um 23:07 Uhr

wir haben den Film auch nur ein paar Minuten... hm... geschaut.

Mehr wollten wir uns nicht gönnen, auf Grund der überaus erstklassigen Darstellung

des Themas durch die oscarreifen Darsteller.

Lg donna

Signatur

Man muss erleben, was falsch war, um zu wissen, was das Richtige ist!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

 

Möglichkeiten für dieses Thema

Du kannst keine Möglichkeiten nutzen, da Du nicht als Nutzer angemeldet bist.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Suche im Forum

Themen mit Neumarkierung

Abonnierte Themen

Themen mit Hervorhebung

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.