BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Forum - Schwatz - Beziehungen

Kurz-Url: http://szurl.de/f1147 | Facebook | Twitter

Was gibt euch BDSM

1 2 zurück

nach unten, letzter, zurück

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

15.06.2008 um 11:25 Uhr

Hallo zusammen,

ich möchte gerne mal von euch wissen: was gibt euch BDSM?

Ist es für euch mehr als ein gelegentliches "Sich-fallen-lassen-können"?

Hilft es euch im Alltag?

Danke für eure Antworten!

Schöne Grüße

Miezele

Glaube an Liebe, Wunder und Glück. Schau nach vorne und niemals zurück. Tu was du willst und steh dazu, denn dieses Leben das lebst nur du!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

sinna

Autorin.

15.06.2008 um 12:44 Uhr

Liebes Miezele,

Das sind eine Menge Fragen. Ich werde einfach versuchen darauf zu antworten ungeachtet Deiner Intentionen...

Was gibt mir BDSM? Ich weiß, was mir das Bewusstsein gibt, dass ich das mag; dass devot sein ein Teil von mir es. Früher brach es über mich herein und ich hatte keine Ahnung was da geschah. Ich reagierte seltsam, gab mich innerhalb meiner Ehe völlig auf. Was ich da tat wusste ich nicht, doch als ich später meine Neigung entdeckte, konnte ich entscheiden, ob ich diesen Teil von mir gerade zulassen wollte oder eben auch nicht.

Ich kannte meine Bedürfnisse und konnte mich eher sortieren. Das hatte zur Folge, dass die Dinge, die mir einfach passierten weniger wurden. Alles wurde klarer und ich begann bewusst zu entscheiden, was mich sehr viel stärker und selbstbewusster gemacht hat, stolzer sogar...

Was das Ausleben angeht, stehe ich noch sehr weit am Anfang, doch schenkt es mir unendlich viel Ruhe und Gelassenheit. Ich geniesse die Stunden, in denen ich mich ganz bewusst fallen lassen kann.

Davon zehre ich lange Zeiten und das gefällt mir gut. Ob es da noch mehr geben kann weiß ich noch nicht. Wenn ich es herausgefunden habe weiß ich ja. wer die Antwort noch sucht. Den Alltag muss jeder für sich bewältigen und ich persönlich halte es für falsch, die Veratnwortung dafür an jemanden abzugeben.

Ich allein bin für mein Leben verantwortlich. Das kann mir keiner abnehmen und ich fände es nicht richtig, das jemand anderem zuzuschieben. Doch wie gesagt, ich für mich bin klarer geworden und das macht vieles einfacher. Die Wege sind genauso schwer und weit wie vorher, doch nun entscheide ich, dass ich sie gehen will.

Auch Harry Potter kam zu dieser Einsicht: Es ist etwas anderes wenn dich alle zu einem Kampf zwingen wollen und du dich dort hin schieben lässt als wenn Du ganz bewusst entscheidest, es ist Dein Kampf, und Du Zeit; Ort und Waffen wählst.

Das gilt nicht nur für BDSM sondern für alle Bereiche des Lebens.

Es tut gut, sich nicht als Opfer zu fühlen sondern Dinge zu tun weil man die Wahl hat.

Ich denke, auch für einen dominaten Mann ist das ein grosses Geschenk wenn man sich Dinge nicht gefallen lässt sondern sie bewusst und willentlich zulässt...

Sein Geschenk willkommen heissen ist das was wir ihnen schenken können.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

15.06.2008 um 19:54 Uhr

Hallo miezele,

tja, eigentlich sollte ich als "SM-sleeper" wohl nicht viel dazu sagen, da ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe, wie es sich real anfühlt, SM auch auszuleben. Deshalb hier nur ein paar Vorstellungen von mir Natürlich ist es auch innerhalb einer Top-Bottom-Beziehung nicht möglich, permanent "high" zu sein, also ständig die gleichen Höhenflüge zu erleben, aber generell bildet die Basis für das Sich fallen lassen können immer das Vertrauen zum anderen und das sollte permanent vorhanden sein *zwinker*.

Natürlich hilft es einem im Alltag, weil es ausgleicht, eine gewisse seelische Balance schafft, auch wenn es nicht alles bestimmt. Mir gibt SM gedanklich sehr viel, ich fühle mich dann sozusagen in meinem Element, als würde ein wichtiger Teil von mir im Gleichgewicht sein und das macht schon glücklich. Das kann aber für einen Stino auch irgendeine "normale" Vorliebe bedeuten, behaupte also nicht, dass dies zwingend für den SM zutrifft. Alles was wir brauchen und uns wünschen und dann erhalten macht uns glücklicher....das ist doch das Entscheidende

Insofern liebe Grüße,

Scherbenprinzessin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Ara

Autorin.

15.06.2008 um 22:07 Uhr

Hallo Miezele,

...für mich hat BDSM ausschließlich sexuelle Bedeutung und in dem Rahmen lebe ich es auch. Natürlich hat ein erfülltes befriedigendes Liebesleben auch einen positiven Einfluss auf den Alltag.

Wenn es bei uns im Alltag dom-dev-Neckereien gibt, so hat das eher Flirt-Charakter, als dass es tatsächlich ernst gemeint ist. Erotik spielt bei uns eine große Rolle und entsprechend unserer Neigung befinden wir uns oft in kleinen kurzen Rollenspielen, die aber nicht konsequent durchgezogen werden. Eine 24/7 Beziehung würde für uns auch nie in Frage kommen.

In ernsten Lebens- und Alltagsfragen wäre ich auch sehr allergisch, wenn man mich dominieren wollte...geht gar nicht!

Für uns ist BDSM Spiel und Spass...

Ara

"Das Leben beginnt heute"

(Jacques Lusseyran)

Signatur

"Das Leben beginnt heute" (Jacques Lusseyran)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

aiona

Autorin.

18.06.2008 um 12:56 Uhr

Es macht mich kompletter.

Seit langer Zeit suche ich die Flicken meiner selbst zusammen, die mich

ausmachen. Sehr viele hab ich schon gefunden und stetig werden es mehr.

BDSM ist ein wichtiger davon, unabhängig in welcher Form und Intensität

ich es lebe. Es ist jetzt da, wenn ich es möchte, ich weiß darum und es

darf bleiben und sich weiterentwickeln.

Es ist nicht mein Leben - es bereichert es ungemein.

Meine Seele ist wie eine bunte Decke zusammengesetzt aus vielen dieser

Flicken und jeder Moment, der mich wieder etwas neues an mir

entdecken lässt, ob wichtig oder winzig, macht sie immer noch farbiger.

mit einer Verbeugung

aiona

Signatur

mit einer Verbeugung aiona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

18.06.2008 um 14:10 Uhr

Hallo

Für mich ist BDSM nur mit großem Vertrauen beider Partner möglich und daraus entwickelt sich ein noch innigers Verhältnis

im Alltagsleben,denn Vertauen ist ein Geschenk das jeder dem es entgegen gebracht wird sehr behutsam und mit Respekt

behandeln muß.

Ein Beziehung wird so auf eine höhre Ebene gestellt.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Wolke Safini

Autorin.

18.06.2008 um 20:05 Uhr

Ich lese mal nicht meine Vorschreiber, damit ich MEINE Gednaken aufschreibe.

Was gibt mir BDSM? Das sind für mich vielerlei Dinge. Als erstes mal bin ich anders als die anderen, man hebt sich von der Masse ab. Das gibt mir was. Ich bin tatsächlich eine von denen, die, egal was es ist, gegen den Strom schwimmen wollen. Bei mir passen alle Klischees.

Weiterhin gibt mir BDSM eine Möglichkeit, in absoluter Kontrolle Macht auszuüben. Sie wird mir geschenkt und in den Schoß gelegt. (Wie zweideutig... ) Dieses Geschenk bedeutet mir sehr viel, es zeigt mir, dass mir mein Gegenüber vollends vertraut, und das ist das schönste in einer Beziehung.

Was bringt mir BDSM noch... nun ja, der sexuelle Aspekt ist nun mal nicht zu leugnen. Die Frage, ob ich auch noch ohne könnte, müsste ich wahrscheinlich mit Nein beantworten. Enormes Suchtpotential gepaart mit Kreativität, das ist für mich SM. So ein bottom hat eine gewisse Ästhetik, wobei also auch der künstlerische Aspekt in mir nicht zu kurz kommt.

Zu guter letzt fällt mir immer wieder auf, dass mich meine BDSM-Beziehung weitestgehend unabhängig von meiner psychischen Krankheit machte, in der es sich vor allem um Kontrollverlust drehte. Ein Grund, warum ich dom bin - ich könnte nie die Kontrolle abgeben. Mehr als ein zaghafter Versuch sind da katastrophal gescheitert. Dom und aktiv zu sein dagegen ist genau das, was mir in meiner Fantasie nur ein Luftschloss war: Kontrolle haben über das, was passiert, zu fühlen und zu spüren, was man oder frau tut. Das ist so einzigartig, dass ich süchtig danach bin.

Vllt fällt mir ja nochwas ein, aber im Moment wars das erstmal - die Arbeit ruft.

_______________

"If I could just hide - The sinner inside - And keep him denied - How sweet life would be - If I could be free - From the sinner in me (Depeche Mode)"

Signatur

"Das Herz stirbt einen langsamen Tod. Wirft Hoffnung auf Hoffnung, bis nichts mehr übrig ist. Keine Liebe - nichts." (Die Geisha)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

28.10.2011 um 21:19 Uhr

....es gibt mir das Gefühl absoluter Liebe.....

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

donna

Autorin. Vereinsmitglied.

28.10.2011 um 21:26 Uhr

Freiheit, Sicherheit, Vertrauen,

Leidenschaft,

Signatur

Man muss erleben, was falsch war, um zu wissen, was das Richtige ist!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

29.10.2011 um 21:24 Uhr

mich schenken dürfen in dem Wissen, das der Andere weiss was für ein Geschenk er da bekommt

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 zurück

 

Möglichkeiten für dieses Thema

Du kannst keine Möglichkeiten nutzen, da Du nicht als Nutzer angemeldet bist.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Suche im Forum

Themen mit Neumarkierung

Abonnierte Themen

Themen mit Hervorhebung

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.