Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Restaurant - nur eine Phantasie

von Gryphon

Sie unterhalten sich, verliebt und glücklich, denn der Tag war schön, ein Fest. Sie fragt sich immer noch, was er diesmal mit seinem Bonus gemeint hat, sie hatte irgendeine außergewöhnliche Kleidung zum Ausgehen erwartet, vielleicht auch halb verdeckte Armfesseln oder ein Halsband, aber nichts davon ist eingetreten. Also wird sie nach dem Essen noch etwas erwarten, und das macht sie ein bisschen kribbelig. Sie hat keine Ahnung, dass sie der Überraschung schon ganz nahe ist.

Veröffentlicht am 19.05.2009 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Helen Honeychurch (Teil 1)

von Schattenwölfin

Ein Traumhotel in den Schweizer Bergen. Ein Zimmer mit einer fantastischen Aussicht. Der stattliche Preis war nicht zu hoch dafür. Noch ein paar Schweizer Franken für die Diskretion, ein dezenter Aufschlag auf den Übernachtungspreis, und der Zimmerservice übersah, dass Helen nahezu nackt am Flügel saß und für mich spielte.

Veröffentlicht am 05.07.2013 in der Rubrik BDSM.

Das rote Kleid

von Selina B

Ein schöner Sommerabend in einem netten Lokal. Natürlich hat sie sich ganz besonders schön gemacht für ihn, ein rotes Kleid trägt sie, mit tief ausgeschnittenem Dekolleté. Doch ihr Begleiter spielt sein ganz eigenes, subtiles Spiel, welches bei den anderen Gästen des Lokals ganz unterschiedliche Reaktionen zaubert. Er lässt sie zugleich auch tief in einen Spiegel ihrer Seele blicken.

Veröffentlicht am 18.01.2008 in der Rubrik BDSM.

Weihnachten (Teil 3)

von laisvonkorinth

Ich weiß, dass du Angst hast, ins Wasser zu springen. Du fragst dich, ob das Wasser zu tief und zu kalt sein könnte. Und deine Angst ist berechtigt. Ich hätte auch Angst, wenn ich in deiner Lage wäre. Gefesselt, wehrlos, ausgeliefert - allein mit einem Fremden, dem es offenbar Vergnügen bereitet, dich zu schlagen. Aber ich bin genau so wenig auf dich vorbereitet, wie du es auf mich bist.

Veröffentlicht am 16.12.2012 in der Rubrik BDSM.

What a wonderfull world this could be

von molly ann

Und dann passierte es, sie hatte nicht gehört, ob jemand das Restaurant betreten hatte, sie hatte keine Begrüßung vernommen, sie hatte nicht einmal bemerkt, dass sich jemand ihrem Tisch näherte. Aber auf einmal war sie da, seine Hand auf ihrer Schulter. Ganz leicht nur fasste er sie an und trotzdem war es ein sicherer Griff, der ihr zwar die Aufregung nicht nahm, aber ihre Angst schon. Sie wusste sofort, dass er es war, dass ihr Herr endlich gekommen war, dass er nun endlich sein Versprechen einlösen würde.

Veröffentlicht am 30.04.2009 in der Rubrik BDSM.

Le Mystère d André (Teil 1)

von Schwule Frau

Sie hatte sich von der Abschlussfahrt nach Frankreich wesentlich mehr versprochen, als ihre Zeit im verregneten Paris auf einem Zimmer mit dem nervenden Klassenfreak Nina totzuschlagen. In ihrer Verzweiflung willigt sie sogar ein, Nina in einen Fetisch-Club zu begleiten. Eigentlich wollte sie sich dort in eine Ecke verkriechen und dem Treiben zuschauen. Doch ein geheimnisvoller Fremder zieht sie in seinen hinreißenden Bann. Was nur verbirgt sich hinter Andrés eindrucksvollen Augen?

Veröffentlicht am 04.06.2011 in der Rubrik BDSM.

Tresor: 26.12.2010

von Lady Silva

Der zweite Weihnachtsfeiertag und diesmal haben wir es tatsächlich bis ins Restaurant geschafft. Du wirkst so entspannt. Noch ahnst du nicht, dass ich eine kleine Überraschung für dich parat habe. Und bald krabbeln tausend Ameisen unter dem Edelstahl deines Latowskis.

Veröffentlicht am 06.07.2011 in der Rubrik BDSM.

Weihnachten (Teil 2)

von laisvonkorinth

Männer wollen ficken. Und du hast die Macht und lässt sie an deinem Gummiband tanzen. Dieses Spiel langweilt dich zu Tode. Was passiert also, wenn ein Herr kommt, der die sub in dir entdeckt? Es ist die tausend Mal erzählte Geschichte der ersten Begegnung vor der großen Liebe. Nur eben etwas heftiger.

Veröffentlicht am 18.12.2008 in der Rubrik BDSM.

Das Treffen

von nietslede

Das erste Treffen. Wir kannten uns seit Monaten, kannten nur unsere Stimmen. Die Ängste und Bedenken nahmst Du mir in vielen Telefonaten mit Deiner Stimme. Wie aber wird die Realität sein? Welche Gefühle wirst Du in mir hervorrufen?

Veröffentlicht am 23.04.2002 in der Rubrik BDSM.

Maren

von Santanaleder

Durch spärlich beleuchtete Gassen huschten zwei eng umschlungene Gestalten, die es allem Anschein nach sehr eilig hatten. Wortlos, doch in der Tiefe ihres Wesens aufgewühlt. Wenige Straßenzüge vom Festgeschehen öffnete ich mein Gartentor und zog sie immer noch hinter mir her. Wie ein Dieb, schlimmer noch, wie ein triebhafter Verbrecher, schlich ich um die Ecke, schleppte die Beute der heutigen Nacht in meinen Unterschlupf.

Veröffentlicht am 20.12.2012 in der Rubrik BDSM.

Gedankenspielerei bei der Begegnung mit einem Werwolf

von kivio

Während das kalte Wasser auf seine Haut prasselt, versucht er, seine Gedanken abzulenken. Nur nicht mehr an diese Frau denken, sonst wird das geplante Diner bei Kerzenschein zu einem Alptraum für seine Beherrschungskünste. Gewalt ist ihm eigentlich zuwider, aber in diesem Fall könnte er schon auf Angriffsnotstand plädieren.

Veröffentlicht am 19.03.2011 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!