Profil erstellen Login

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Nur ein Traum

von Wolke Safini

Freiwillig hat er sich ihr ausgeliefert, also soll er nun auch spüren, was es bedeutet, willenlos zu sein. Sie weiß genau, dass er davon immer träumt, aber heute will sie ihm zeigen, wovon sie selbst träumt. Sie hat ihn sich auf seine Ellenbogen stützen lassen, damit er nicht zusammenbricht, während sie ihn lehrt, was vollkommene Demut bedeutet.

Veröffentlicht am 14.05.2006 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Das etwas andere Theater-Spiel

von Trumped Beetle

Man könnte meinen, dies wäre ein normaler Theatersaal. Doch wer genau hinsieht, erkennt mehr. Manche der Besucher knien zu den Füßen ihrer Herrschaften, hier und dort sind Halsbänder zu erahnen. Immer mehr Menschen begeben sich zu ihren Sitzplätzen. Selbst die Demütigsten unter ihnen dürfen ihren Blick erheben und nach vorne richten. Dort betritt eine junge Frau die Bühne.

Veröffentlicht am 23.06.2011 in der Rubrik BDSM.

Fremder

von ungewiss

Unzufriedenheit nagt an Natasha. Ihr Privatleben besteht aus einer Reihe leicht lenkbarer Männer und einem Schwarm Goldfische. Ausgerechnet da tritt ein Mann in ihr Leben, mit einem schier unmessbaren Selbstvertrauen und gnadenloser Arroganz. Ein Spiel mit dem Feuer, das allein seinen Spielregeln folgt. Kalkulierbares, lustvolles Risiko oder Riesendummheit?

Veröffentlicht am 30.08.2009 in der Rubrik BDSM.

Zweite Chance (Teil 2)

von Timothy Truckle

Ela stieg vor mir die Stufen empor, wobei sich ihr Seidenrock bei jedem Schritt wie eine zweite Haut um ihren Po spannte. Ich ließ ihr den Vortritt in mein Hotelzimmer. Die Tür fiel hinter mir ins Schloss und ich wollte nur eins.

Veröffentlicht am 04.01.2014 in der Rubrik Fetisch.

Die Sklavenprobe (Teil 3)

von Lady Silva

Von einer Sklavin, die versuchte, eine Herrin zu sein. Und eine Wendung, die niemand erwarten wird - die auch irgendwie einen bittersüßen Nachgeschmack hinterlässt. Denn Hochmut kommt stets vor dem Fall.

Veröffentlicht am 13.06.2001 in der Rubrik BDSM.

Der Abschied

von anjoly

Sie möchte sich für immer verabschieden. Und um Vergebung bitten. Bei einem Freund, mit dem sie vor längerem einen Streit hatte, und von dem sie sich so nicht trennen möchte. Sie will es ihm überlassen, ob und wie er ihre Entschuldigung annimmt. Als er dann seine Form der Entschuldigung wählt, ist sie überrumpelt: Breitbeinig und geknebelt hatte sie sich in seinem Wohnzimmer nicht gesehen an diesem Tag.

Veröffentlicht am 18.10.2008 in der Rubrik BDSM.

Spätsommerabend

von Zwischenzeilen

Du spürst, wie meine Lippen quälend langsam beginnen, deinen Hals zu berühren. Mit der einen Hand klammere ich deine Arme fest an die Wand, sodass du dich nicht bewegen kannst. Du bist gefangen in dieser Situation und musst dich meinen Berührungen und meinem Verlangen hingeben.

Veröffentlicht am 11.07.2015 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary XXV: Über den Wolken (Teil 2)

von Sisa

Das war nun wirklich dumm gelaufen! Ich spürte, wie er mir den Rock über den Hintern hochzog und meine Kehrseite entblößte. Und schon klatschte die flache Hand auf meinen Hintern. Ich mochte mir gar nicht ausmalen, was für ein Anblick sich den beiden Flugbegleitern gerade bot.

Veröffentlicht am 09.05.2011 in der Rubrik BDSM.

Höhen und Tiefen

von Sub Noreia

Mein Herr dreht mich um, ich höre ein Klicken und spüre gleich darauf kaltes Metall an meinen Handgelenken. Gefesselt, wehrlos, rings um mich nur Abgründe. Allein der warme, feste Körper meines Herrn hält mich davon ab, in Panik zu verfallen. Das Zischen der Bullwhip geht fast unter im Rauschen des Windes.

Veröffentlicht am 21.06.2013 in der Rubrik BDSM.

Traum der Nacht

von Traum der Nacht

Plötzlich legt sich etwas Weiches um meine Handgelenke und zieht sich ein wenig zu, sodass sie locker am Bettpfosten fixiert sind, es mir jedoch noch möglich ist, sie wegzuziehen. Ich zögere, obwohl ich weiß, dass du nichts machen würdest, was nicht auch mir gefällt. Unzählige Male hast du mir schon bewiesen, dass mein Vertrauen bei dir gut aufgehoben ist.

Veröffentlicht am 04.02.2006 in der Rubrik BDSM.

Aufwärts, hoch hinaus

von DeIna

Mein Mann trägt die neuen Slipper. Ich weiß, dass er nicht wehleidig ist, sehe ihm aber bei jedem Schritt an, wie sehr seine Zehen in den engen Schuhen schmerzen. Deswegen entscheide ich, den Lift zu nehmen. Bevor mein Mann das Entgegenkommen falsch versteht, stupse ich mit meiner Stiefelspitze gegen seinen großen Zeh. Dennoch bringt ihn die Fahrt im Lift auf eine Idee.

Veröffentlicht am 11.07.2014 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!