Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Sourire en mangeant ton coeur

von Lady Amalthea

Ekstatisch zuckend liegt er da, dein Körper, Teil meiner Lust, den du mir gegeben, in grausamen Augenblicken, in raubtierharten Tagen, in blutigen Momenten.

Veröffentlicht am 05.04.2005 in der Rubrik Gedicht.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Es gibt Momente

von Laetitia O

Es gibt Momente, da möchte ich schreien, meine Gefühle, meine devoten Sehnsüchte so laut hinausschreien, dass mich endlich jemand hört.

Veröffentlicht am 16.04.2002 in der Rubrik Gedicht.

Du

von kitty

Du verlangst viel von mir, doch Du schenkst mir ebenso viel - vielleicht sogar noch mehr. Meine Angst, meine Beklemmung, meine Unsicherheit, meinen Stolz und noch einiges mehr muss ich vor Dir ausbreiten. Dir meine noch so geheimsten Gefühle offenbaren, denn Du möchtest, Du verlangst, dass ich Dir meine Seele zeige.

Veröffentlicht am 08.01.2002 in der Rubrik BDSM.

Weihnachts-Suchrätsel

von Devana

Viele Dir sicher nicht unbekannten Wörter sind im Rätsel versteckt und wollen horizontal, vertikal, diagonal, von links nach rechts oder von rechts nach links gefunden werden. Alle Buchstaben, bei denen es zu einer Überschneidung kommt, bilden die Lösung.

Veröffentlicht am 24.12.2006 in der Rubrik Kreativecke.

Siebzehn

von Teufelchen

Siebzehn Mal werd ich bitten, danach kommt das Danke, dazwischen die Strafe, jeder Schlag ein Gedanke. Doch auch siebzehn Schläge hören mal auf.

Veröffentlicht am 17.12.2004 in der Rubrik Gedicht.

Nachtgedanken

von kitty

Der Schmerz, den Du mir gibst, das Wissen, dass Du mich liebst, um meinen Hals Dein Band, meine Lust in Deiner Hand.

Veröffentlicht am 14.12.2002 in der Rubrik Gedicht.

Die Sehnsuchtspeitsche

von stradivari

Das Herz eng geschnürt mit Eisenband, Zeichen der Liebe in die Seele gebrannt, die Peitsche der Sehnsucht brennt und beißt, grausamer Schmerz Herz und Seele zerreißt.

Veröffentlicht am 05.04.2005 in der Rubrik Gedicht.

Ein Hauch von Sehnsucht

von Jean Philippe

Die Lust auf Liebe ist immer gegenwärtig, sie wartet, manchmal geduldig, manchmal aber auch voller Ungeduld, und Sinnlichkeit verschafft ihr neue Nahrung. Es ist nicht das warme Wasser, auch nicht das samtweiche Badetuch, nein, es ist mein Gedankenspiel. Ich kann mich nicht konzentrieren, nur das eine habe ich im Kopf, wann werde ich Dich wieder sehen?

Veröffentlicht am 01.05.2006 in der Rubrik BDSM.

Schläge der Nacht

von Nancia

Seine Hände, die dich streicheln, die selbe Hand, die den Rohrstock führt, diese Hand, die dir das Reich deiner Phantasie zeigt, die dich auffängt.

Veröffentlicht am 18.01.2007 in der Rubrik Gedicht.

Sensory Deprivation

von Die Prinzipalin

Ich quäle Dich mit endlosen Stunden der Isolation, führe Dich zur Konzentration, beschere Dir die Transformation.

Veröffentlicht am 26.04.2005 in der Rubrik Gedicht.

Meinem Herrn

von stradivari

Sklavin, Göttin, Hure und Bettlerin, all das ist, das was ich bin, ich brauch dich, deine Lust zum Leben, in Ewigkeit bin ich dir ergeben.

Veröffentlicht am 22.12.2005 in der Rubrik Gedicht.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!