Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Aufgespreizt

von Perlentaucher

Grad noch gescherzt, geherzt, geneckt, jetzt bist du nur noch ein Objekt, ein Nichts, gefesselt, um zu leiden, so wenig Grenzen, die wir meiden.

Veröffentlicht am 18.04.2003 in der Rubrik Gedicht.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Musiklieben - Das Werk

von Perlentaucher

Kein noch so großes Orchester der Welt kann diese Laute hervorbringen, leidenschaftliche, gutturale Töne und intensive, emotionale Laute wie flüsterndes Stöhnen und lautes Schreien, deren Hall den Weg findet, um ein gewaltiges Lebenswerk zu vollenden.

Veröffentlicht am 08.09.2002 in der Rubrik BDSM.

Vertrauen

von Perlentaucher

Dich in Ketten weich zu betten, dich zu schlagen, weit zu tragen, im Erblühen nicht zu verglühen.

Veröffentlicht am 10.12.2002 in der Rubrik Gedicht.

Die Wochenendsklavin

von Perlentaucher

Und tobend vor Lust, voller Schmerzen und Gier, verlangst nach der Gerte und spielst mit dem Tier, ach hätt ich jetzt Krallen, ich würd dich zerfetzen, in die weiche Haut dir meine Zeichen ätzen.

Veröffentlicht am 04.05.2003 in der Rubrik Gedicht.

Die Poesie der leisen Zweifel

von Perlentaucher

Mach auf, du meine Liebste, lass mich ein, ich will der Schrei aus deinem Munde sein, ich bin der Zwang, will dir die Freiheit bringen, mit meiner Macht dich auf die Knie zwingen.

Veröffentlicht am 11.07.2004 in der Rubrik Gedicht.

Ein Augenblick der Ewigkeit

von victor

Ein Augenblick der Ewigkeit, wenn du stumm mir die Gerte reichst, ein Augenblick der Ewigkeit, wenn die Zeichen, die ich dir schlug, deinen Stolz widerspiegeln.

Veröffentlicht am 07.01.2005 in der Rubrik Gedicht.

LiebesLeben II

von Wolke Safini

Mir verzeihen, uns befreien, dir vergeben, Liebesleben!

Veröffentlicht am 17.12.2006 in der Rubrik Gedicht.

Impressionen der Lust

von Beatrice Adore

Stöhnen im Chor. Heißer Atem. Tanzende Tawse.

Veröffentlicht am 21.12.2006 in der Rubrik Gedicht.

was ist es - was mich zieht

von aiona

Will ich, dass du meinen Schrecken findest, ihn aufsaugst wie brodelndes Blut, meine Leidenschaft nimmst, meine verzweifeltes Wehren belachst.

Veröffentlicht am 12.06.2008 in der Rubrik Gedicht.

Trilogie

von Crusader

Deine Augen, diese Angst, hat mir Mut gemacht, endlich frei, du warst du, ich war ich.

Veröffentlicht am 05.01.2009 in der Rubrik Gedicht.

Sehnsuchtssonett

von poet

Deine Rosen will ich pflücken, Tag um Tag und Nacht um Nacht, nichts kann mich noch mehr verzücken, nichts gibt's, was mich wilder macht.

Veröffentlicht am 24.12.2009 in der Rubrik Gedicht.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!