Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Sklavenüberlassung

von Ambiente

Ist es ein Geschenk für einen Sklaven, für die Dauer einer berauschenden Nacht in die Hände einer anderen Herrin gegeben zu werden? Und ist es ein Geschenk für die Herrin, die eine Nacht mit dem Sklaven verbringen darf, den sie schon immer einmal führen wollte? Die Antworten auf diese Fragen sind hier zu finden.

Veröffentlicht am 18.04.2003 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Die Sklavenprobe (Teil 3)

von Lady Silva

Von einer Sklavin, die versuchte, eine Herrin zu sein. Der dritte Teil dieser beeindruckenden Geschichte ist (vorläufiges?) Ende und grandioses Abschlussfeuerwerk zugleich. Eine Wendung, die niemand erwarten wird - und die auch irgendwie einen bittersüssen Nachgeschmack hinterlässt. Denn Hochmut kommt stets vor dem Fall.

Veröffentlicht am 13.06.2001 in der Rubrik BDSM.

Die Geliebte des Drachens

von kitty

Der Drache, voller Kraft und Dominanz, dennoch sensibel und zärtlich. Die Geliebte wird durch ihn neu erschaffen, wirft ihr altes Ich ab, ergibt sich seiner Kraft und seinem Willen. Der Drache, der die Geliebte seufzen und erbeben lässt. Sein Wille löst ein Wechselbad der Gefühle aus, verzaubert, spielt, schenkt Schmerz - der sich verwandelt in Lust.

Veröffentlicht am 27.06.2002 in der Rubrik Fantasy.

Irgendwann in Amsterdam

von Victoria

Wenn das Sehnen, das Denken und Träumen des Kopfkinos zur Realität wird, wenn die eigenen Vorstellungen von Erregung und Gier unter den kniehohen Stiefeln der Herrin eine Antwort finden, was kann dann davon abhalten, mit jeder Faser seines Körpers zu dienen und mit Hingabe seinen Schmerz zu nehmen? Ganz real und irgendwann in Amsterdam.

Veröffentlicht am 04.05.2003 in der Rubrik BDSM.

Grenzgänger

von Jean Philippe

Als sie das erste Mal ihren Sklaven fragt, ob er zehn Schläge ertragen möchte, ist seine Antwort selbstverständlich und voller Vorfreude. Zu lange hat er gewartet, sie zu treffen, so lange sie begehrt. Auch die nächste Antwort fällt ihm nicht schwer, und als er den Knebel trägt, glaubt er, immer noch Nein sagen oder den Kopf schütteln zu können. Doch kann er es? Kann er abbrechen?

Veröffentlicht am 11.06.2006 in der Rubrik BDSM.

Die Sklavenprobe (Teil 1)

von Lady Silva

Von einer Sklavin, die versuchte, eine Herrin zu sein. Sie wechselt die Seite und findet Gefallen an dem scheinbar zunächst nur als Abenteuer geplanten Spiel.

Veröffentlicht am 10.06.2001 in der Rubrik BDSM.

Elemente-Reigen (Teil 4): Erde

von katalina

Die kleine Nixe muss feststellen, dass man als Lustobjekt schwer für unerlaubten Übermut bezahlen muss. In dunkler Verbannung muss die kleine Meerjungfrau eine überwältigende Bekanntschaft machen und findet wieder auf den rechten Weg zurück.

Veröffentlicht am 06.08.2010 in der Rubrik Fantasy.

Spätsommerabend

von Zwischenzeilen

Du spürst, wie meine Lippen quälend langsam beginnen, deinen Hals zu berühren. Mit der einen Hand klammere ich deine Arme fest an die Wand, sodass du dich nicht bewegen kannst. Dein Atem beschleunigt sich. Mit der anderen Hand berühre ich die kalte Haut deines Oberschenkels, kratze dich dort sanft. Du bist gefangen in dieser Situation und musst dich meinen Berührungen und meinem Verlangen hingeben.

Veröffentlicht am 11.07.2015 in der Rubrik BDSM.

Weihnachten (Teil 2)

von laisvonkorinth

Männer wollen ficken. Und du hast die Macht und lässt sie an deinem Gummiband tanzen. Dieses Spiel langweilt dich zu Tode. Was passiert also, wenn ein Herr kommt, der die sub in dir entdeckt? Es ist die tausend Mal erzählte Geschichte der ersten Begegnung vor der großen Liebe. Nur eben etwas heftiger.

Veröffentlicht am 18.12.2008 in der Rubrik BDSM.

Die Taktlosigkeit

von Traum der Nacht

Schwierig, wenn subbie in Ruhe einschlafen möchte, aber Dom noch Forderungen stellt. Und noch schwieriger, wenn subbie dann eine falsche Bemerkung entgleitet. Dass dann das Einschlafen erst recht verschoben ist, bleibt das geringere Übel.

Veröffentlicht am 31.10.2007 in der Rubrik BDSM.

Pain Train

von Sklavin Sisa

Sicher hat jeder seine eigenen Vorstellungen von einer schönen und erlebnisreichen Bahnfahrt. Wer aber erlebt hat, wie sich in dieser Geschichte Herr und Sklavin eine wahre Schlacht zwischen Dominanz und Unterwerfung und zwischen Gier und Pein liefern, wer erfahren hat, was einmal Hölle und zurück bedeuten kann, wird das gleichmäßige Rattern der Waggonräder künftig mit ganz anderen Gedanken in Verbindung bringen.

Veröffentlicht am 28.03.2003 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!