Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Stufen

von Hans Bergmann

Ich habe es Ihnen erklärt, hören Sie nicht zu? Es ist der Altersunterschied. Es mag nett sein für eine devote junge Frau mit einem bedeutend älteren Mann. Aber nur für eine bestimmte Zeit. Weshalb bitte hatte sie diese Fantasie? Nackt, gefesselt, eine Maske über Augen und Ohren, mehrere Männer, mehrere Tage. Weshalb wollte sie eine so kräftige, lange Session, wenn sie bei Ihnen zufrieden war?

Veröffentlicht am 09.01.2021 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Geschichten und Gefühle - Phantasie und Wirklichkeit

von Gregor

Wie ist das mit den Gefühlen von submissiver Frau und dominantem Mann? Was erwartet ein submissiver Mann von einer dominanten Frau? Und überhaupt, passt das zusammen, BDSM und Gefühle?

Veröffentlicht am 27.12.2020 in der Rubrik Gedacht.

Helen Honeychurch (Teil 2)

von Schattenwölfin

Jedes Liebespaar hätte sich mit Rücksicht auf die Zimmernachbarn in Zurückhaltung geübt. Für Intimität blieb kaum Raum. Lachend malten wir uns aus, wie wir mit Peitschenknallen und Popohieben möglicherweise die Polizei auf den Plan riefen. Helen zu fesseln, ging dagegen lautlos.

Veröffentlicht am 06.07.2013 in der Rubrik BDSM.

Augen zu und durch!

von Wodin

Blindflug bedeutet in der Fliegerei, keine Sicht zu haben, nach Instrumenten zu fliegen. Manchmal kommt es aber auch abseits des Fliegens zu Situationen, die einem Blindflug ähneln, allerdings ganz ohne Instrumente. Dann gibt es nur noch einen Ausweg: Augen zu und durch!

Veröffentlicht am 02.01.2021 in der Rubrik BDSM.

Ehrlich währt am längsten! Oder?

von Chezjulia

Eines Tages erwies mir mein Herr einen großen Vertrauensbeweis. So sehe ich es zumindest heute, erfahrener an Lebensjahren. Zum Zeitpunkt des Geständnisses jedoch tat sich der Boden unter meinen Füßen auf. Mein Herr erzählte mir von seiner Vorliebe für blonde Frauen.

Veröffentlicht am 31.10.2021 in der Rubrik Gedacht.

Autoreninterview

von Mallard

Jona Mondlicht interviewte Mallard am 07.02.2005.

Veröffentlicht am 14.02.2005 in der Rubrik Gefragt.

Rezension: "sounds for sessions" von mmmarie

von Jona Mondlicht

Eine Frau schreitet eine leere Halle ab, vielleicht eine Tiefgarage, vielleicht auch eine stillgelegte Fabrik. Ihre Highheels jedenfalls klingen hocherotisch, und man beginnt, in Gedanken ihrem Weg zu folgen.

Veröffentlicht am 17.03.2007 in der Rubrik Gelesen.

Das halb geleerte Wasserglas

von Sub Anna

Wir sind auf dem Weg nach Berlin zu einer Verabredung mit einem fremden Herrn, der in unser Spiel eingreifen und mich benutzen darf. Mir bleibt auf der Fahrt fast das Herz stehen. Es wird das erste Mal sein, dass mich ein Fremder als Sub sieht. Ein Fremder, dessen Foto schon eine Herausforderung ist.

Veröffentlicht am 05.02.2016 in der Rubrik BDSM.

Die dritte Nacht der mystischen Erotik

von Ambiente

Ambiente reflektiert ihre Erlebnisse auf der dritten Nacht der mystischen Erotik. Am meisten brannte sich der Zeremonienmeister in ihr Gedächtnis, der den Reigen der Nacht mit einem beeindruckenden Ritual eröffnete.

Veröffentlicht am 17.07.2005 in der Rubrik Gedacht.

Jeden Freitag um Acht

von lucyinthesky

Wie unwirklich, wie pervers das alles ist. Sich wildfremden Personen hinzugeben, ohne sie je zu sehen. Es kann gefährlich sein, sie könnte einmal an die falsche Person geraten. Und trotzdem macht sie es jeden Freitag wieder, kann diesem inneren Drang nicht widerstehen. Danach fühlt sie sich schlecht, bereut es und schämt sich. Aber bereits am Montag spürt sie wieder dieses brennende Verlangen in ihr, und später denkt sie fast nur noch daran. Was sie wohl diesmal erwartet?

Veröffentlicht am 27.10.2011 in der Rubrik BDSM.

Blackmail

von Robert S

Ich sagte dir, die drei kleinen Kameras in deinem Arbeitszimmer sind nicht erkennbar. Haben wir damit eine neue Ebene unserer Beziehung erreicht? Was fühlst du bei dem Gedanken, dass ich dich jederzeit sehe?

Veröffentlicht am 15.08.2020 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!