Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Handwerk hat goldenen Boden

von dienerin

Die Feiertage standen kurz bevor und er musste sich beeilen. Dieses Jahr sollte sie ein ganz besonderes Geschenk bekommen. Er würde es für sie herstellen und er würde es rechtzeitig bis Weihnachten schaffen. Er hatte genaue Vorstellungen, wie es aussehen sollte.

Veröffentlicht am 24.12.2014 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Flügel aus schwarzem Leder

von Selina B

Du wirst dich vor mir beugen, denn ich werde deinen Geist und deine Seele berühren. Dadurch werde ich deine Hingabe einfordern und deine Demut wecken. Ich werde von meiner Macht trinken und eine sonst so farblose Welt in allen Farben erstrahlen lassen. Gefesselt und nichts sehend werde ich die Dunkelheit zum Leuchten bringen und aus deinen Schreien eine Melodie der Lust komponieren.

Veröffentlicht am 07.09.2011 in der Rubrik BDSM.

Schwedenurlaub

von Wiking

Meine Fantasiewelt - direkt neben mir war sie Wirklichkeit. Dieses Pärchen neben mir lebte meine Träume! Immer stärker drängten meine Fantasien sich in mein Bewusstsein. Die Wirklichkeit war ganz weit weg und ich konnte den Blick kaum lassen von dieser bemerkenswerten Frau. Keiner hatte in ihr das sehen können, was ich gesehen hatte. Denn man sieht nur, was man kennt.

Veröffentlicht am 16.06.2011 in der Rubrik BDSM.

Konsequenzen

von dienerin

Weihnachten rückte näher und er überlegte, womit er sie in diesem Jahr beschenken konnte. Halsband und Korsett hatten sich bewährt, und wenn es nach seinen Wünschen ging, durfte es in diesem Jahr noch eindeutiger und konsequenter werden.

Veröffentlicht am 24.12.2016 in der Rubrik BDSM.

Das sinnliche Geständnis

von Chezjulia

Schon lange habe ich diese Vorlieben: Intensiv riechende Frauenfüße und geschmeidiges Latex. Ich trage dieses besondere Material selbst, sehe es aber gerne an einer Frau. Bisher hatte ich Bedenken, davon offen zu erzählen. Ich dachte, man könnte mich für einen Spinner halten.

Veröffentlicht am 09.10.2021 in der Rubrik Fetisch.

Fünf Uhr Morgens

von kitty

Ein Erwachen am frühen Morgen und Erinnerungen an den vergangenen Tag und die vergangene Zeit können die Gefühle ganz schön durcheinander bringen. Mit dieser Momentaufnahme lässt die Autorin an ihrer großen Liebe teilhaben.

Veröffentlicht am 24.11.2002 in der Rubrik BDSM.

Mein ökologischer Fußabdruck nach einer sternenklaren Sommernacht

von Hekate

Vom Parkplatz aus beobachte ich die Klubbesucher, meist deutsche und russische Touristen. Ich sehe, wie Stefan eine studiogebräunte Frau antanzt. Mit den beiden könnte es etwas geben in dieser Nacht. Wird es aber nicht. Ich habe meine schwarzen Haare schließlich nicht umsonst straff und streng zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden.

Veröffentlicht am 27.07.2019 in der Rubrik BDSM.

Rat-Schlag per Mail

von Beatrice Adore

Eine lange, verzweifelte Mail von Freundin zu Freundin. Ein Hilfeschrei nach nicht mehr erlebter Lust. Und ein als Antwort gegebener Tipp, welche Spielchen das Liebesleben wieder erwecken könnten.

Veröffentlicht am 26.04.2007 in der Rubrik BDSM.

Der Ruf der Amsel III - Die Entscheidung (Teil 02)

von poet

Das ist das Peitschenrad, meine Süße, das internationale Sklavenzeichen. Außer an dem Ring, den du trägst, wird dich jeder, der eingeweiht ist, daran als Sklavin erkennen. Und du wirst jedem, der dich als Sklavin anspricht, demütig begegnen und Auskunft geben, wie du heißt und wem du gehörst. Kleine Aufträge wie Wein einschenken wirst du ausführen. Ansonsten musst du nicht gehorchen, es sei denn, ich bin dabei und will es. So, und nun gib deine Hände hoch.

Veröffentlicht am 12.07.2009 in der Rubrik BDSM.

Die etwas andere Dom-Sub-Geschichte

von Jae

Doms sind auch nur Menschen, die manchmal Halt und Auffangen ebenso nötig haben wie Subs und denen man genau zu diesem Zeitpunkt ebenso mit dem "Geben" begegnen sollte, welches sie der Sub angedeihen lassen.

Veröffentlicht am 15.09.2001 in der Rubrik BDSM.

Ansprache an meine Geliebte

von Gryphon

"Du bist heute zum ersten Mal bei mir. Darum werde ich Dir einige Verhaltensmaßregeln geben, die Dir helfen, Dich zurechtzufinden. Also knie Dich vor mich hin und höre genau zu." Eine wunderbare Geschichte über Unterwerfung, Vertrauen und Zärtlichkeit.

Veröffentlicht am 30.06.2001 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!