Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Eiskaltes Händchen

von Devana

Langsam und dabei schluckend hebt sie ihre Hände. Die Handflächen nach oben gedreht. Wie eine stumme Bitte, etwas zu erhalten. Eine Bitte, die sie nicht fühlt. Genauso langsam nimmt er wieder den Stock auf, der an der Wand gelehnt hatte. Sie kann nicht hinsehen. Ihr Kinn sinkt auf ihre Brust.

Veröffentlicht am 24.12.2012 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Die Sanftheit des Sadisten

von Sklavin Sisa

Sadisten sind nicht immer böse, Sadisten sind nicht immer gemein und grausam. Auch wenn sie sich selber zur extremen Sorte zählen, gibt es Nächte, in denen sie einfach ganz zärtliche, liebevolle Schmusebären sind. Und trotzdem werden sie geliebt, und zwar von ihrer Sub!

Veröffentlicht am 07.09.2009 in der Rubrik BDSM.

Hingabe

von Selina B

Du wirst alles sein für mich, Dame und Hure, Frau, Freundin und Schlampe. Was immer ich möchte wird der Maßstab für dich sein. Du sagtest einmal, dass du bereit wärst, den Weg der „O“ zu gehen. Das ist ein harter und langer Weg. Du wirst mit meiner Hilfe Grenzen überwinden müssen, von denen du heute noch nicht ahnst, dass es sie überhaupt gibt. Bist du bereit dazu, diesen Weg zu gehen?

Veröffentlicht am 13.12.2006 in der Rubrik BDSM.

Die Strafe

von Selina B

Eine Sub hat es nicht leicht, vor allem nicht, wenn sie es ihrem Herrn immer Recht machen möchte. Was aber, wenn sie eine Regel verletzt und sich anmaßt, ihn zu umgarnen, um einer Strafe zu entgehen? Dann kann es schon einmal passieren, dass nachfolgende Handlungen alles nur noch schlimmer machen – ganz nach dem Dominoprinzip.

Veröffentlicht am 10.09.2008 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary XXX: Kleid aus Striemen (Teil 2)

von Sklavin Sisa

Ein Kleid aus Striemen würde ich tragen, hatte er gesagt. Er striemte mir die Rückseite, vom Genick über den Hintern bis über die Oberschenkel. Es gab keine Stelle, welche die Lederriemen nicht fanden, nicht küssten. Er schenkte mir nicht nur ein Kleid aus Striemen, er schenkte mir ein ganzes Universum aus Schmerz. Mein Körper fühlte sich an, als wäre er in ein Meer aus Feuer gebadet, als würde ich Stück für Stück verglühen. Als badete ich in Lava.

Veröffentlicht am 08.11.2011 in der Rubrik BDSM.

Schlaglichter

von Santanaleder

Sie stampfte energisch, doch fast rebellisch mit ihrem Absatz auf den Asphalt. Sie trocknete ihre Tränen, setzte ihre Brille wieder auf und während sie fast aggressiv ihren Weg fortsetzte, wichen diese Gefühle von Enge und Zerrissenheit. Aus ihrem verzagten, kleinlautem „Nein!“ war ein überzeugendes „Ja!“ geworden.

Veröffentlicht am 27.05.2012 in der Rubrik BDSM.

Klein

von Devana

Ich sehe dich an und erkenne mein perfektes Gegenstück. Den Menschen, der zu mir passt, mich ergänzt, zu mir gehört. Ich gehe auf dich zu und vor dir auf die Knie. Mache mich so klein wie möglich. Bin aufgeregt, wie du reagierst.

Veröffentlicht am 26.01.2006 in der Rubrik BDSM.

Geführt

von honigbiene

Du hältst meine Hand, wir laufen durch die Straßen. Der vereiste Schnee knistert unter meinen Stiefeln. Keinem fällt es auf, aber ich habe mich deiner Führung übergeben, mich in deine Hand gelegt. Du führst mich in eine Straße, die ich nicht kenne, zu einem unbekannten Haus, einer unbekannten Wohnung. Du kennst meine Wünsche und Träume. Du kennst meine Ängste und Grenzen. Ich folge dir über die Schwelle.

Veröffentlicht am 20.12.2008 in der Rubrik BDSM.

Süßer Sommertagstraum

von Beatrice Adore

Endlich Wochenende! Den überfüllten Bus hinter sich lassend geht es an eine geheime Ecke des Lieblingssees. Vogelzwitschern, Wasserplätschern, warme Sonnenstrahlen auf nackter Haut - wer kommt da nicht ins Träumen? Und was passiert, wenn Traum und Realität kaum noch unterscheidbar erscheinen?

Veröffentlicht am 03.09.2010 in der Rubrik BDSM.

Geben und Nehmen

von Henrica

Ein entspannter, romantischer Abend kann viele schöne Gesichter haben, wenn man sich in den Leidenschaften ergänzt, zueinander passt und vor allem aufeinander achtet. SM ist keine Sache, bei der man entsprechend der Rollenverteilung das Geben und das Nehmen einseitig verteilen könnte.

Veröffentlicht am 01.12.2001 in der Rubrik BDSM.

Apfel

von Devana

Statt sich auszuziehen, setzte sie sich zunächst auf den Stuhl und betrachtete das Szenario vor sich. Nein, das war nichts, das sie nicht irgendwo schon einmal gesehen oder gelesen hatte. Sie hatte es selbst noch nicht erlebt, aber die Idee war nicht neu. Dennoch war sie schön.

Veröffentlicht am 24.12.2014 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!