Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Immer und ewig

von hexlein

Du wirst heute etwas von mir bekommen. Ich habe lange danach gesucht, bis ich das für dich Passende gefunden habe. Es sollte viele Bedingungen erfüllen und viele davon sind nicht einfach zu erfüllen gewesen. Doch nun habe ich es für dich. Ich möchte aber, bevor du es bekommst, all unseren Freunden eine Geschichte erzählen.

Veröffentlicht am 25.10.2012 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Amouröses Flanieren (Teil 1)

von fetish playground

Er blinzelte immer wieder nervös zu ihr herüber. Versuchte, sich nichts entgehen zu lassen von dem, was sie tat. War er ihr doch jetzt schon durch allzu viele Straßen gefolgt. Hatte sie nie aus den Augen gelassen. Immer einen Abstand wahrend, ihr nicht zu nahe zu kommen. So fasziniert war er von ihrer Erscheinung. Von dem gleichmäßigen Klackern ihrer spitzen Absätze. Dieses scheinbar so harte Geräusch ließ ihn zärtlich berührt und mit geschlossenen Augen ihr blind folgen.

Veröffentlicht am 02.10.2010 in der Rubrik Fetisch.

Kastanienfeuer

von kitty

Kastanien - wer hat sie nicht gesucht, um anschließend nette Dinge daraus zu basteln! Besonders in der Weihnachtszeit, wenn es vor der Tür immer kälter wird, die ersten Schneeflocken fallen und die warme Küche dazu einlädt, die gesammelten, glänzend braunen Kugeln zu hübschen Dingen zu verarbeiten. In dieser Geschichte stehen nicht die Kastanien selber im Vordergrund, sondern die Art und Weise des Sammelns und das Feuer, welches dabei entfacht werden kann.

Veröffentlicht am 05.12.2004 in der Rubrik BDSM.

Das Treffen (Teil 1)

von Trumped Beetle

Sie fühlte sich wie ein ungehorsames Kind, das man getadelt hatte. Erst recht, als er sich hinab beugte, um ihr den Sand von den Beinen zu klopfen und ihre Kleidung zu richten. So beschämt war sie. So unachtsam war sie gewesen, dass nun ihr Herr dafür sorgen musste, dass sie wieder ansehnlich war. Was sollte er bloß von ihr denken?

Veröffentlicht am 21.07.2011 in der Rubrik BDSM.

Der Abend

von donna

Wir sind nicht die Einzigen dort, wo ich dich nun hinführen werde. Welche Möglichkeiten es an diesem Ort gibt, die ich nutzen werde, wenn du deine Aufsässigkeit nicht aufgibst, wirst du dir vorstellen können. Ich werde dich als meine Ergebene einführen, dich als meine Sklavin vorstellen. Du wirst nur etwas sagen, wenn ich dich dazu auffordere oder ich dich etwas frage, da ich um deine manchmal allzu lose Zunge weiß.

Veröffentlicht am 21.06.2008 in der Rubrik BDSM.

Picknick

von untamed

Wieder nickte sie nur stumm, versuchte aber, dabei zu lächeln. Als seine Hände sich von ihr lösten, sank sie auf die Knie. Ihr Gefühl sagte ihr, dass es der richtige Zeitpunkt dafür war. Er würde es beim ersten Mal niemals von ihr verlangen. Es musste von ihr kommen, als Zeichen, dass das Gefühl in ihr stimmte.

Veröffentlicht am 19.07.2011 in der Rubrik BDSM.

Blicke

von Jona Mondlicht

Beim Lebensmitteldiscounter begegnete ich ihm. Dem Mann im Businesslook, umwerfend attraktiv. Ein Alphatier. Während ich für ihn nach Schokoladenbonbons suchte, ging meine Fantasie mit mir durch: Ich sah ihn mit gesenktem Kopf vor mir knien.

Veröffentlicht am 30.12.2019 in der Rubrik BDSM.

Sofies Traum

von sinna

Wie weit darf Sklaverei eigentlich gehen und was ist erstrebenswert? Was tut man, wenn man nach langer Zeit alte Bekannte trifft und diese in die dunkelsten Welten von BDSM abgetaucht sind? Man bleibt zurück und sucht nach Antworten. Diese Geschichte regt an, solche Antworten zu finden, eigene Standpunkte zu überdenken und vielleicht auch neu zu definieren.

Veröffentlicht am 09.12.2010 in der Rubrik BDSM.

Le Mystère d André (Teil 1)

von Schwule Frau

Sie hatte sich von der Abschlussfahrt nach Frankreich wesentlich mehr versprochen, als ihre Zeit im verregneten Paris auf einem Zimmer mit dem nervenden Klassenfreak Nina totzuschlagen. In ihrer Verzweiflung willigt sie sogar ein, Nina in einen Fetisch-Club zu begleiten. Eigentlich wollte sie sich dort in eine Ecke verkriechen und dem Treiben zuschauen. Doch ein geheimnisvoller Fremder zieht sie in seinen hinreißenden Bann. Was nur verbirgt sich hinter Andrés eindrucksvollen Augen?

Veröffentlicht am 04.06.2011 in der Rubrik BDSM.

Angst

von sinna

Das Ausleben der eigenen Neigung kann einen hohen Preis haben, insbesondere dann, wenn der ehemalige Partner mit Wut und Hass reagiert. Was bleibt am Ende? Ein beklemmender Text, der an die Geschichte Salomons erinnert - jedoch leider ohne salomonisches Urteil.

Veröffentlicht am 10.10.2010 in der Rubrik BDSM.

Die Geliebte des Drachens

von kitty

Der Drache, voller Kraft und Dominanz, dennoch sensibel und zärtlich. Die Geliebte wird durch ihn neu erschaffen, wirft ihr altes Ich ab, ergibt sich seiner Kraft und seinem Willen. Der Drache, der die Geliebte seufzen und erbeben lässt. Sein Wille löst ein Wechselbad der Gefühle aus, verzaubert, spielt, schenkt Schmerz - der sich verwandelt in Lust.

Veröffentlicht am 27.06.2002 in der Rubrik Fantasy.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!