Profil erstellen Login

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Waidmanns Heil

von poet

Als er um die letzten Buschausläufer bog, sah er es: Eine nackte Frau hing mit ausgebreiteten Armen unter einem Buchenast, ihre Handgelenke gefesselt, ihre Beine gespreizt. Hinter ihr ein breitschultriger Kerl, der eine Lederpeitsche auf die Frau losfahren ließ. Er hob die Läufe der Doppelflinte an.

Veröffentlicht am 29.02.2012 in der Rubrik Satire.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Geduld, nur Geduld!

von poet

Ich stelle ihn mir vor. Ach! So vieles ist denkbar. Kaum verblasst der eine Gedanke, funkelt der nächste aus meinem Kopf. Alle Anfänge sind verführerisch, alles scheint möglich. Jetzt und hier. Nur wann? Wann fängt es endlich an?

Veröffentlicht am 09.03.2019 in der Rubrik BDSM.

Hartz 4 (Teil 1)

von Mirador

Einhundert Euro für eine Stunde Arbeit, das klingt verlockend. Erst recht dann, wenn man mitbestimmen kann, was in dieser einen Stunde zu tun ist, wenn einem die Arbeit im Grunde Spaß macht und wenn man anschließend noch ein ernst gemeintes Angebot für eine Filmrolle erhält. Aber es ist wie immer: Der Teufel steckt im Detail. Und in dieser zweiteiligen Geschichte.

Veröffentlicht am 12.07.2006 in der Rubrik BDSM.

Hartz 4 (Teil 3: Ein Höllenjob)

von Mirador

Nächster Drehtag auf Burg Bathory. Tanja kann nicht einordnen, was mit ihr geschieht. Ist das alles real oder durchlebt sie einen Traum, der in der Nacht mit Alex begann? Wenige Tage genügten, um ihre Gefühle durcheinander zu bringen. Ihre Werte scheinen verschoben, doch fühlt sie sich nicht einmal unwohl dabei. Ganz im Gegenteil. Und dabei ist es doch nur ein Pornofilm, oder?

Veröffentlicht am 28.07.2011 in der Rubrik BDSM.

Wer dreht meinen Film

von poet

SM ohne Partner oder Partnerin? Ganz auf eigene Fantasien zugeschnitten, alles täuschend echt? Wer macht das, wie macht man das? Das muss ich haben!

Veröffentlicht am 12.12.2020 in der Rubrik BDSM.

Stolzer Schritt

von Teufelchen

Selbstverständlich gehört auch Teufelchen zu den Gästen, die auf der Burg erwartet werden. Sie begleitet Gryphon, der liebevoll dafür sorgt, dass sie die bereits anwesenden Gäste begrüßt - gebunden in der Mitte des Burghofes, blind, nackt, bittend und voller Erinnerung an ihn, den Greif.

Veröffentlicht am 26.01.2002 in der Rubrik Fantasy.

Geliebter Schmerz

von Bonnie rat

Ihre zarten Finger streichelten liebevoll über seine Schulter. Mit dem Stofffetzen im Mund würde es ihm unmöglich sein, nach Hilfe zu schreien. Wie hatte er diesem Wahnsinn nur zustimmen können? Wie viel wusste er eigentlich wirklich von ihr? Was meinte sie damit, ihn erst wieder losbinden zu wollen, wenn sie fertig mit ihm sei? Sein Herz raste. Sie aber lachte, als könne sie seine Gedanken lesen.

Veröffentlicht am 20.08.2010 in der Rubrik BDSM.

Rezension: "Schlechter Umgang" von Mary Gaitskill

von T Lagemann

Den Film »Secretary« haben wohl viele gesehen. Die dem Film zugrunde liegende Geschichte kennen dagegen nur wenige, und das gilt leider ebenso für deren Autorin. Hier eine Rezension des leider nur noch im Antiquariat erhältlichen Kurzgeschichtenbandes, den man kennen sollte.

Veröffentlicht am 15.02.2008 in der Rubrik Gelesen.

Private Secretary II: Videobotschaften (Teil 1)

von Sisa

Neugierig legte ich die DVD ein und setzte mich auf die Couch. Ich wusste nicht, was ich erwartet hatte, aber sicherlich nicht das Video einer Überwachungskamera. Entgeistert starrte ich auf meinen Fernseher.

Veröffentlicht am 23.01.2010 in der Rubrik BDSM.

Heimarbeit

von Lareine

Wie kannst du es wagen, mich zu dieser Stunde zu stören, Wurm? Mein Leben ist die Nacht, mein Herz schlägt für die Dunkelheit! Hörst du meinen Lederriemen? Wie er nach dir ruft, Käfer, wenn du nicht bald das Maul aufmachst? Und übrigens werden nebenbei gerade die Schnitzel fertig.

Veröffentlicht am 11.11.2011 in der Rubrik Satire.

Atemlos

von Licht und Schatten

Beziehungen über weite geografische Entfernungen funktionieren nicht, sagt man. Dabei vergisst man aber oft, wie grandios die Zeit ist, in der man sich nach langer Abwesenheit wiedersieht, welch prägender und verbindender Höhepunkt die gemeinsamen Erlebnisse sind, die letztlich auch eine Fernbeziehung lebbar machen.

Veröffentlicht am 03.09.2001 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!