Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Hellwach

von Schattenwölfin

Nicht wissend, was sie aus dem Schlaf gerissen hat, liegt sie hellwach und lauscht in die nächtliche Stille. Nichts ist zu hören außer seinem leisen und gleichmäßigen Atem. Ein frischer Lufthauch streift über ihre blanke Brust, ihre Nippel reagieren darauf. Etwas ist anders in dieser Nacht als in den anderen, in denen sie sich schlaflos hin und her wälzt.

Veröffentlicht am 14.11.2011 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Auf der Massageliege

von Benny A

Sie gefällt mir und sie gefällt sich, strahlt voller Stolz. Ihr Atmen verrät mir ihre Überraschung und Freude, nachdem ich ihr den Seidenschal über die Augen gebunden und verknotet habe. Ihrem verhüllten Gesicht sehe ich an, dass sie sich fragt, was nun auf sie zukommt.

Veröffentlicht am 17.05.2013 in der Rubrik BDSM.

Voyeure

von Sklavin Sisa

Eine Burgruine ist eine verheißungsvolle Kulisse für ein intensives Schauspiel zwischen einem Dom und seiner Sklavin, reich an Schmerz, aber auch reich an Lust. Es ist verständlich, dass sich ein solches Geschehen auf jeden Betrachter anregend herüberschwingt, ganz gleich, wie gut er sich und seine Gefühle verborgen halten kann.

Veröffentlicht am 27.08.2001 in der Rubrik BDSM.

Dein Herr und Meister

von Tek Wolf

Ich lege meine Hand um deinen Nacken. Du sträubst dich noch, willst die Tapfere spielen. Meine Finger krallen sich in deine Haare, zwingen dich dazu, mich anzusehen. Noch leistest du ein wenig Widerstand. Noch.

Veröffentlicht am 28.04.2017 in der Rubrik BDSM.

Göttliches Bali

von Carmelita

Der feine Geruch nach Räucherstäbchen und entfernte Klänge eines Gamelan-Orchesters bilden die romantische Kulisse einer Begebenheit, nach der sich die Sklavin, ihr Meister und sicher auch der Leser anschließend wünschen, dass auf Bali stets unfertige Bambushütten zu finden sind.

Veröffentlicht am 21.06.2001 in der Rubrik BDSM.

Lehrgeld

von Sklavin Sisa

Man möchte meinen, dass das, was so schön und geil angefangen hat, auch in dem Sinne weitergeht. Aber das zweite Treffen mit Peter, dem Strafmeister, verläuft ganz anders, als ich sie es sich ausgemalt und vorgestellt hat. Und schließlich kommt es unversehens zu einer Situation, in der das Safeword benötigt wird! Eine Geschichte, die ebenso detailreich ist, wie sie eindringlich warnen soll.

Veröffentlicht am 10.09.2008 in der Rubrik BDSM.

Medusa (Teil 3)

von Gryphon

Weißt Du, Menschenkind, das hier habe ich schon seit Äonen nicht mehr getan, und ich mache es nur, weil Dein Mut und Deine Leidenschaft mich gerührt haben, wenn ich mich nicht täusche und Mut mit Dummheit und Leidenschaft mit Geilheit verwechselt habe. Aber das werde ich herausfinden. Es ist Zeit, dich zu prüfen.

Veröffentlicht am 29.08.2009 in der Rubrik Fantasy.

Private Secretary XXVI: Der Hengst und seine Stute (Teil 5)

von Sklavin Sisa

Liebe mich. Ich hatte nicht gesagt, ficke mich oder nimm mich, nein, liebe mich. Und mir war bewusst, dass diese Worte aus dem Innersten meiner insgeheimen Sehnsucht geboren worden waren. Der Sehnsucht, von ihm geliebt zu werden, seine Frau zu sein, ihm zu gehören, nicht nur als Sklavin. Was war das gerade für ein seltsam magischer Moment? Woher war diese plötzliche Verbundenheit, diese Intimität und Nähe nur entstanden? Was war in dieser Nacht so anders, als in all den anderen Nächten zuvor?

Veröffentlicht am 27.05.2011 in der Rubrik BDSM.

Schmetterlinge im Herbst

von katharina

Schmetterlinge - sie fliegen auch im Herbst. Vielleicht nicht mehr draußen in der Luft, dafür aber in uns, wenn wir es zulassen. Und wer sich auch in der kühlen und sonst eher grauen Jahreszeit seine Leidenschaft bewahren kann, dem entpuppt sich jeder genussvolle Schmerz in einen prächtigen, fliegenden Schmetterling.

Veröffentlicht am 09.12.2004 in der Rubrik BDSM.

Spazierfahrt

von Sklavin Sisa

Eine sommerliche Spazierfahrt mit offenem Verdeck auf der Autobahn bedeutet zumeist Entspannung und gute Laune. Für eine Sklavin, die sich nackt auf dem Beifahrersitz zu präsentieren hat, kann eine solche Fahrt jedoch viel mehr bedeuten, als man selbst zunächst glauben mag. Ganz abgesehen von der Meinung der vielen Fernfahrer, die ihre Augen nicht von der Überholspur trennen können.

Veröffentlicht am 01.02.2002 in der Rubrik BDSM.

Das Zeichen

von kitty

Heute möchte er sein Zeichen auf ihren Körper, auf ihre samtene Haut setzen. Sie hat keine Angst, sagt sie, und als er ihr die Klammern auf die Brustwarzen setzt, hat sie sich längst entschieden. Sie wird sich über die Lehne der Couch legen, ihre Beine herunterhängen lassen und sich zu seinem vollständigen Eigentum werden lassen.

Veröffentlicht am 25.11.2007 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!