Registrieren Login

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Rezension: "9 1/2 Wochen" von Elizabeth McNeill

von Devana

Die meisten Leute kennen den Film mit Kim Basinger und Mickey Rourke. Doch auch wenn der Hollywoodfilm es durchaus schaffte, gewisse Stimmungen des Buches aufzugreifen, konnte er gegen das Buch nur verlieren: Es fesselt und schockiert gleichermaßen.

Veröffentlicht am 01.10.2009 in der Rubrik Gelesen.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Rezension: "Die Begegnung" von Ambiente

von Jona Mondlicht

Die Geschichte nimmt plötzlich einen anderen Verlauf. Einen Verlauf, mit dem ich nicht gerechnet habe. Obwohl ich, wie gesagt, hätte gewarnt sein müssen. Überraschende Wendungen, eine Entwicklung zur fünfundneunzig prozentigen Dominanz sind das, was ich mir hätte besser einprägen sollen, als ich mich vor dem Lesen des Buches über die Autorin informierte.

Veröffentlicht am 10.07.2005 in der Rubrik Gelesen.

Rezension: "Loge der Lust" von Sandra Henke

von Ambiente

Dieses Buch lässt Träume erwachen. Sandra Henke entführt uns in eine Geschichte in ihrer eigenen Art: Eine devote Heldin, deren schrittweise Entwicklung wir miterleben, ausgefallene, erotische Szenen und eine Story, in der man (ich) am liebsten selbst stecken möchte.

Veröffentlicht am 26.02.2010 in der Rubrik Gelesen.

Rezension: "Butterfly" von Kathryn Harvey

von Ambiente

Mittelpunkt der Geschichte sind das Leben und die Entwicklung von Rachel Dwyer. Es ist eine sinnliche und zutiefst bewegende Geschichte.

Veröffentlicht am 23.02.2012 in der Rubrik Gelesen.

Rezension: "Dirty Writing" von Ines Witka

von Beatrice Adore

Erotische Geschichten lesen viele gern. In diesem Buch geht es aber um die Ermutigung, selbst welche zu schreiben! Ines Witka gibt viele verschiedene Anregungen, erotische Inspirationen und nicht zuletzt den Anreiz, zu üben und die Erregung beim Schreiben selbst doch mal zu spüren.

Veröffentlicht am 20.04.2019 in der Rubrik Gelesen.

Rezension: "Verzweifeltes Verlangen" von Celine Marian

von Devana

Das Buch besitzt durchaus seine spannenden Momente, enthält einige anregende Sessionbeschreibungen der etwas härteren Gangart, Vulgärsprache sowie etliche schallende Ohrfeigen.

Veröffentlicht am 05.09.2009 in der Rubrik Gelesen.

Rezension: "Die Tür" von Captain Orange

von cassy

Captain Orange erzählt in seinem Buch „Die Tür“ die Geschichte einer ungewöhnlichen und nicht alltäglichen Liebesbeziehung, in der BDSM ein sehr wichtiges Kriterium ist. Mit einfühlsamen und eindrucksvollen Worten beschreibt er, wie aus einer Verwechslung die große Liebe wird – für Beide.

Veröffentlicht am 12.08.2006 in der Rubrik Gelesen.

Rezension: "Herbertstraße: kein Roman. Mein Leben als Domina" von Manuela Freitag

von Drachenlady

Die Autobiografie bietet einen interessanten Einblick in das Leben und Arbeiten als Domina, mit allen Schattenseiten. Nicht Mitleid heischend, sondern nüchtern beschreibend, wie es dazu kam und wie es heute ist.

Veröffentlicht am 07.10.2021 in der Rubrik Gelesen.

Rezension: "Spielarten der Lust" von Silke Maschinger

von Beatrice Adore

In dem Buch gibt es neben dem Vor- und Nachspiel neun Stationen (Kapitel) auf einer Tour, die kurzweilig und wissenswert verschiedene Winkel der Leidenschaften untersuchen. Fazit: Lesenswert!

Veröffentlicht am 02.04.2010 in der Rubrik Gelesen.

Rezension: "Die Maske des Meisters" von Sandra Henke

von Ambiente

An diesem erotischen Krimi stimmt alles. Die Story, die Charaktere und die erotischen Szenen, die man beim Lesen fast selbst mit erlebt. Ich habe mich bei diesem Buch fallen gelassen. Habe jede einzelne Seite verschlungen.

Veröffentlicht am 01.03.2010 in der Rubrik Gelesen.

Rezension: "Extrem! 3" von Christoph Brandhurst

von T Lagemann

Sie lassen sich schlagen, sie arbeiten als Domina, sie versuchen Erotik zu inszenieren, sie lieben die Unterwerfung, den Gangbang, Swingerpartys, Wasserspiele und mehr. Darüber erzählen sie in dem dritten Band der Extrem!-Reihe des in Berlin lebenden Autors Christoph Brandhurst.

Veröffentlicht am 28.03.2009 in der Rubrik Gelesen.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!