Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Ähnliche Texte

Auf den Schattenzeilen teilen wir nicht nur unsere Leidenschaft, sondern oftmals auch gleiche Fantasien, gleiche Träume und gleiche Erlebnisse.

Aus diesem Grund findest du bestimmt auch viele Texte, die gleiche Themen behandeln, ähnliche Begebenheiten beschreiben und dir bekannte Fantasien bedienen. Anhand der Schlagworte eines Textes finden wir für dich Geschichten, die eine solche Ähnlichkeit besitzen.

Ausgangstext

Freud für Sklavinnen

von poet

Diskussionen über Sadomasochismus sind um so interessanter, wenn sie zwischen Sklavin und Herrn geführt werden. Wer trägt nun Schuld an der Neigung: Das Ich, das Es oder das Über-Ich? Ein ironischer Dialog über Sigmund Freud und Gehorsam.

Veröffentlicht am 07.09.2009 in der Rubrik BDSM.

 

Das schlagen wir dir vor

Die Ähnlichkeit der Texte zum Ausgangstext wurde durch Schlagwörter bestimmt. Die Texte müssen daher nicht zwingend themenverwandt sein, sondern können sich auch in Sprache oder Ausdrucksweise ähneln.

Folgende zehn Texte ähneln dem Ausgangstext am meisten:

Autoreninterview

von Lady Silva und Sklavin Sisa

Viel verändert hat sich bei Lady Silva und Sklavin Sisa. Das Interview mit den Beiden führte hexlein im Juli 2012.

Veröffentlicht am 01.08.2012 in der Rubrik Gefragt.

Private Secretary XXIII: Ekaterina (Teil 1)

von Sklavin Sisa

Ekaterina war nicht minder überrascht, mich nackt mitten im Zimmer knien zu sehen, wie ich, sie neben meinem Herrn zu sehen. Heiß brannte die Schamröte auf meinen Wangen, als ich den Kopf so weit hängen ließ, wie es in dieser Stellung nur ging. Ich war mir nur zu deutlich bewusst, welcher Anblick sich der Russin gerade bot. Innerlich stöhnte ich. Anschauungsunterricht für Ekaterina? Ging es etwa darum?

Veröffentlicht am 25.03.2011 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary IX: Wunscherfüller (Teil 2)

von Sklavin Sisa

Ich habe damit gerechnet, dass du anfängst, zu irgendwelchen Tricks zu greifen und irgendwie Macht über mich zu gewinnen. Mir ist es lieber, wenn wir diese Art Machtkämpfe gleich zu Anfang unserer Beziehung haben, dann haben wir das hinter uns und können uns wichtigeren Dingen zuwenden. Du kannst und wirst mich in keiner Weise beherrschen. Ich kann dir jahrelang erzählen, du wirst mich nicht über meinen Schwanz beherrschen - glauben wirst du es erst, wenn du die Probe aufs Exempel gemacht hast.

Veröffentlicht am 16.08.2010 in der Rubrik BDSM.

Das Kleid der O

von poet

Sehen Sie, sie hat brav geknickst beim Eintreten, und auf meinen Wink hin ist sie sofort in den Kotau gegangen. So kniet sie also jetzt da, beachten Sie, wie schön sie ihre Beine ausgerichtet hat, die Stirn auf dem Boden, die Hände davor zusammengelegt, ihr Po wundervoll hochgereckt. Nicht wahr, folgsam, sagen Sie auch! Um die Knöchel trägt sie heute Manschetten, die sind aber nur geschnallt, die an den Handgelenken haben Schlösser, wie das Halsband. Was? Erkläre ich Ihnen später, ich möchte sie Ihnen jetzt erst vorführen!

Veröffentlicht am 12.10.2009 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary III: Verträge (Teil 1)

von Sklavin Sisa

Sich etwas vornehmen, ist das eine. Aber sich dann tatsächlich daran zu halten, ist das andere. Felsenfest war ich der Überzeugung gewesen, ich würde mich Thomas Hansens Ruf nicht beugen und nicht in seinem Büro aufkreuzen. Und doch stand ich jetzt exakt zwei Minuten vor der vereinbarten Zeit am Aufzug.

Veröffentlicht am 26.01.2010 in der Rubrik BDSM.

Was bist du?

von Sklavin Sisa

Was bin ich? Seine Sklavin. Unbestritten. Just im Moment zeugten die Striemen auf meinem Hintern nur zu deutlich von diesem Umstand! Seine Geliebte. Auch das - unbestritten. Lebensgefährtin. Nicht von der Hand zu weisen. Freundin. Vertraute. Kumpel. Ich bin vieles, sagte ich mir. Aber - ich bin und bleibe ich. Eine erwachsene Frau. Eine eigenständige Person. Die selbständig denkt. Was also war falsch an meiner Antwort? Ich bin ich! Ich bin deine Sklavin!

Veröffentlicht am 03.10.2009 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary IV: Sklavenregeln und Regelverstösse (Teil 2)

von Sklavin Sisa

Sicher gibt es Frauen, die den Knebel lieben – doch zu denen hatte ich noch nie gehört. Ich hasste ihn. Und ich hasste, was er jedes Mal aus mir machte. Weil es nicht in meiner Macht lag, wie ich mich veränderte, wenn ich ihn tragen musste. Verstand er denn nicht, was er mir da gerade antat? Was er mir an Selbstachtung und an Selbstwertgefühl nahm, wenn er mich zu diesem sabbernden Etwas machte? Doch – ich sah sehr deutlich, dass er es wusste. Und dieses Wissen sogar genoss.

Veröffentlicht am 09.04.2010 in der Rubrik BDSM.

Gezeichnet

von poet

Es war alles so seltsam. Da stand sie in einer Umgebung, die für sie früher nie in Frage gekommen wäre, ließ sich von einem Unbekannten mit Maske ausfragen und empfand dabei keinerlei Widerwillen, ganz so, als wäre sie gezielt deswegen hierher gekommen, als gehöre sie schon immer hierher, hätte es nur bisher nicht gewusst. Dieser Maskenball der besonderen Art bringt sie zur Erkenntnis ihrer Gefühle - und endet in einer unerwarteten Überraschung.

Veröffentlicht am 18.03.2011 in der Rubrik BDSM.

Der Anatomieunterricht

von Unique

Kleine Anatomieschisserin, ich werde jetzt mit dem Unterricht beginnen. Es wäre besser für dich, wenn du mir genau zuhörst und dich bemühst zu lernen. Solltest du etwas nicht begreifen, werde ich deine taktilen Reize etwas mehr stimulieren und deinem Glutaeus und deinen Mammae zu einer Hyperämisierung verhelfen. Du wirst heute meine Anatomiesklavin sein. Wieso kann Anatomie nicht immer so viel Spaß machen?

Veröffentlicht am 08.02.2008 in der Rubrik BDSM.

Private Secretary XVII: Eine unrühmliche Geschichte (Teil 1)

von Sklavin Sisa

Was für ein herrlicher Traum war das? Ein Aufwachen im Arm von Thomas Hansen, eng an ihn geschmiegt. Eingekuschelt nicht nur in seine Körperwärme und seinen so wunderbar männlichen Geruch, sondern auch noch in eine beschützende Umarmung. Und plötzlich wurde es mir erst so richtig klar. Er hatte tatsächlich die Nacht bei mir verbracht. Mein Herr hatte hier geschlafen. Mit mir, im selben Bett! Die ganze Nacht!

Veröffentlicht am 04.02.2011 in der Rubrik BDSM.

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen!