Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

»Nachtspaziergang« von Hekate

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte »Nachtspaziergang«.

1 2

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

»Nachtspaziergang«

von Hekate

 

Ein warmes Zuhause, Kerzen, winterliche Beleuchtung? Ich weiß, es geht auch anders, Madame. Ich meine, sicher gibt es einen Anlass für unseren Nachtspaziergang. Wir sind, ich weiß nicht, einerseits gemütlich, andererseits nicht so sehr.

 

Die BDSM-Geschichte lesen: »Nachtspaziergang« von Hekate

24.12.2020 um 00:59 Uhr

Sehr einfühlsamer Text, der sehr die Phantasie anregt. Vielen Dank dafür

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

27.12.2020 um 15:51 Uhr

Liebe Hekate, so ein kleines bisschen bin ich zweigespalten. Auf der einen Seite hat so ein Winterspaziergang natürlich was. Vor allem wenn man so viel Einfallsreichtum mitbringt. Auf der anderen Seite birgt so eine Rodelpartie natürlich die Gefahr der Erkältung und dass sollte der dominante Part tatsächlich immer auf dem Schirm haben. Die Idee an sich ist aber echt klasse und gehört definitiv auf meine Merkliste .

 

Ganz besonders fand ich ja den Schluss, denn wenn das nicht sprachlos macht:

 

„Ich schlage vor, dass Sie oben liegen. Dadurch ist es für sie bequemer, Madame.“

Danke für winterliche Zeilen mit Inspiration beim Sonntagskaffee...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Robert S

Autor.

28.12.2020 um 19:27 Uhr

Kalt, heiß, weihnachtlich. Danke für ein Winterbild mit Dominanz und Submission. Wobei, ein wenig Angst, mit dem Gewicht einer Herrin auf dem Hintern zu rodeln, habe ich schon. Sauna und Schnee kenne ich. Wäre einen Versuch wert.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Korrektorin. Förderer.

28.12.2020 um 21:52 Uhr

Wenn Schnee das Land bedeckt, ist die Nacht hell und in ein besonderes Licht gehüllt. Ich liebe sternenklare Nächte im Winter, dann ist die Kälte trocken und klirrend.

 

Die GEschichte nimmt mich mit. Widerwillig stehe ich auf und folge Madame in die kalte Nacht. Ich bin hin und her gerissen zwischen der schönen Winternacht und dem warmen Bett. Ich befürchte, da kommt noch was, ich kenne Madame.

 

Wir gehen fast jeden Abend noch mal raus und die Vorstellung, auch nur meine Jacke abzulegen, treibt mir Kälteschauer über den Rücken. Das ist jetzt nicht wirklich erotisch.

Aber darum geht es nicht. Es geht um die besondere Liebe, die sich auch aus Ungewissheit und Spannung nährt und die beide verbindet. Und wo kann man das schon, nachts nackt rodeln.

 

Danke für fast nicht mehr zu sehen

hanne

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Korrektorin. Förderer.

02.02.2021 um 08:49 Uhr

Ich mag diese Geschichte, weil sie mit einer wunderbaren Leichtigkeit daherkommt.

Dazu trägt der Humor bei, der eher zwischen den Zeilen zu finden ist. So grenzt sich der Winterspaziergang großartig ab von den zahlreichen Geschichten, in denen der devote Mann am Ende mehr belächelt als bewundert wird, was ich immer sehr schade finde.

„Seit wann schwätzen wir, wenn ich mit dir Schlitten fahre?“ Großartige Doppeldeutigkeit!

 

Wölfin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hekate

Autorin.

02.02.2021 um 16:55 Uhr

Ich danke für eure Kommentare, die mich freuen und ehren. Ein kleines, feines Forum ist das hier, überaus freundlich.

Ich denk, liebe Schattenwölfin, der devote Mann ist lediglich auf besondere Weise sexuell ambitioniert, bisserl anders, den zu belächeln ist ein Schmarrn.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

12.02.2021 um 11:47 Uhr

...und am Ende ist Madame sprachlos. Also kann Stebbi geistreich gewinnen?

Nette Geschichte, passt gerade zum Wetter.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

poet

Autor. Förderer.

17.02.2021 um 08:57 Uhr

Humorvolle Nachtwanderung mit Einlagen. Nett beschriebene Charaktere.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

19.03.2021 um 13:24 Uhr

Ach schön! Hab ich da ein ein Augenzwinkern gesehen. Gefällt mir ausnehmend gut. Hat die nötige Dosis Ironie. Trotzdem den "Arbeitsschutz" nicht außer Acht lassen. Gefahren lauern überall, besonders nachts im Wald und wir haben es ja noch voll vor den Augen - VIREN Dank für die kurzweilige Unterhaltung

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

19.03.2021 um 13:24 Uhr

Melde dich an, um alle Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

Xentaur

Autor.

24.03.2021 um 12:24 Uhr

Eine nette Geschichte, obwohl es mich jetzt schon friert.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

1 2

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: