Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - Schreiben - Übungen

Blitzlicht (Staffel 1, Teil 4): Regen trommelt ans Fenster

Thema geschlossen. Es ist kein neuer Beitrag möglich.

1 2 3 4

nach unten, letzter, zurück

Schattenwölfin

Autorin. Lektorin. Förderer.

18.05.2018 um 11:47 Uhr

Mai

Sie machte die besten Stullen.

Mein persönliches Highlight bislang hier!

Grüße aus dem Jägerhaushalt

Wölfin

nach oben

Gelöscht.

18.05.2018 um 21:46 Uhr

Was ist an meiner geilen Geschichte von Jürgen und seiner Latexschlampe Kerstin nicht in Ordnung? Woanders wird die Geschichte gefeiert und hier zensuriert? 

 

Ich hoffe das ist mit dem TEIL DREI nicht so, und der kommt schon morgen früh. So viele Leser können nicht irren.

Hat die Community verlassen.

nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

19.05.2018 um 07:07 Uhr

Guten Morgen Carschtn,

 

ich will und werde nicht über die Geschichte urteilen, so lange ich sie nicht gelesen habe. Im Gegenteil, ich würde sie sogar gern lesen.

 

Hier auf den Schattenzeilen gibt es aber, ich persönlich finde das wirklich gut, Regeln. Ein paar dieser Regeln gelten auch für diesen Thread im Forum. Gerade diese Regeln sind es auch, die die Schattenzeilen für den Großteil der Schattengemeinde zu dem machen, was sie sind. Eine gutgehende, liebenswerte, virtuelle Gemeinschaft in die wir gern neue Mitglieder aufnehmen.

Ehrlich gesagt bin ich es eigentlich leid, zu wiederholen was Mai und Schattenwölfin schon getan haben. Aber dann eben auch noch mal von mir. Das hier ist eine Übung, die Regeln für die Übung stehen im Eingangspost!

 

Morgengrüße vom Frühstückstisch...

Meister Y

nach oben

Mai

Profil unsichtbar.

19.05.2018 um 08:00 Uhr

Ich denke es ist sinnlos, ihm etwas erklären zu wollen. Es ist mehr als deutlich, dass es ihm nicht darum geht, etwas zu verstehen, sondern uns zu verarschen. Denn so dusslig ist keiner.

nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Lektor. Teammitglied.

19.05.2018 um 09:37 Uhr

Ihr Lieben,

 

don't feed the troll. Wir kümmern uns darum.

 

Zurück zum Thema. Bislang waren wirklich schöne Blitzlichter zu lesen und ich bin gespannt, ob sich am Wochenende noch eine weitere Begebenheit einreiht. Wer sich bislang noch nicht getraut hat: Nur Mut!

 

Viele Grüße

Jona

nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

19.05.2018 um 22:56 Uhr

...

oh menno,

da hatte sie frei und das Wetter eigenartig.

Die letzten Tage hatte so schön die Sonne geschienen und heute, wo sie die Sonne dringend gebraucht hätte, war nicht klar, wie es sich entwickelte.

Aber so ist das eben, Leben!

"Leben findet statt, während wir noch an der Planung arbeiten". So soll es auch John Lennon schon gesagt haben Also musste sie sich etwas anderes für heute ausdenken. Für den Ausflug war das Wetter einfach nicht gut genug.

Sie wollte es aber nicht ungenutzt lassen.

Noch war es trocken. Daher ging sie erst mal in den Garten und wirbelte dort mit Klammern und Leine herum.

Danach beschloss sie, dass sie sich endlich an die blöde Fahrtkostenabrechnung noch machen könnte

Sie drömelte noch etwas herum, Als sie dann endlich anfing, war sie schnell so hoch konzentriert, dass sie das prasseln, der Tropfen eines heftigen Schauers erst mit Verspätung wahr nahm.

Nun musste sie sich aber sputen. Sie rannte die Treppe runter in den Garten.

Erst musste sie die Klammern entfernen, aber dann war die Leine frei.

Ärgerlich nur, dass sie die Wäsche nun noch einmal aufhängen musste, nun aber unter dem Dach.

Und ich kann es verraten

Sie musste sie abends dann doch noch ein wenig in der Wohnung drappieren, denn sie war nicht ganz trocken geworden. Sie mag es zwar sonst feucht, aber bei der Wäsche ist ihr das nicht so recht

nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

20.05.2018 um 19:42 Uhr

dienerin: So wirklich schön können wenige Zeilen sein!

nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Lektor. Teammitglied.

21.05.2018 um 19:25 Uhr

Ihr Lieben,

 

das Pfingstwochenende wollte es, dass Ihr bis zum Montag blitztexten durftet. Und wieder sind schöne Episoden zusammengekommen. Auch wenn es mich betrübt, dass sich außer den bisherigen Schreibern niemand wagte.

 

Knurrwolf: Ein sehr romantisches Blitzlicht hast Du geworfen. Das kann man sich trotz des schönen Maiwetters gut vorstellen: Draußen regnet es in Strömen und drinnen wird es um so gemütlicher. Deine Protagonisten machen es richtig und sich nichts aus dem Sauwetter. Sehr schön! Das eine oder andere Bild passte für mich nicht richtig, zum Beispiel der Vergleich des Regentrommelns mit dem Rhythmus der Natur (das sind so riesig unterschiedliche Taktfrequenzen) oder der siedend heiße Atem (da denke ich eher an eine Verbrühung). Aber das Stück Text hat meine Fantasie angeregt, und darum ging es ja. Danke! Bitte mehr! Und übrigens, Du schreibst nie "unnormale" Texte. Wer will schon festlegen, was "normal" ist. Gerade hier.

 

Meister Y: So ein Dickschädel aber auch, diese Karla. In Deinem Blitzlicht hat es tatsächlich geblitzt, aber mir hat die kurze Szene nicht nur deswegen gefallen, weil ich Gewitter mag. Mir hat auch gefallen, dass Du im Grunde nur den Moment beschrieben hast, in dem Uwe die Strafe aus Gründen des Wetters abgebrochen hat - und trotzdem hat man das Gefühl, viel mehr erfahren zu haben über die Situation. Toll - oder um es mit Deinen Worten zu sagen: Wunderbar!

 

Und wieder Knurrwolf: "Blutregen", was für ein Titel. Vor allem dann, wenn man Dein Blitzlicht zuende gelesen hat. Gewitter, hohe Fenster, Nacht, dieses Bild gefällt mir ausnehmend gut. Die Gedanken Deines Protagonisten machen ausgesprochen neugierig darauf, was vorgefallen ist, was er erlebt hat, welche Erinnerungen in ihm nachhallen. Mach bitte eine Geschichte daraus. Ich möchte auch erfahren, warum Uzuri ihm einen Vorwurf macht, er hätte sie alleingelassen, wo ich eigentlich erwartet hatte, dass sie sich wegen seiner offensichtlich schweren Vergangenheit um ihn sorgt. Das war ein Blitzlicht wie eine Seite aus einem Roman.

 

Nochmal Meister Y: Was soll man da sagen - der Dickschädel ist wieder zahm geworden. Ich nehme nicht an, dass Du das Blitzlicht als Fortsetzung geschrieben hast (dann müsste ich nämlich mahnen), aber man kann sich die Situation am Kamin durchaus gut als Anschluss an die Strafe in der Ecke vorstellen. Der "Deckelhumpen" hat mir gefallen. Nicht, weil er etwas Unbekanntes ist, sondern weil solche Gegenstände dem Text Würze geben. Nichts, was man immerzu liest.

 

Wieder Knurrwolf: Ich gebe zu, ich hatte einen Anflug von Panik. Weil ich glaubte, Du hättest während des Absendens den Haken bei "Jugendschutz" vergessen und weil ich gerade keine Gelegenheit hatte, das zu korrigieren. Glücklicherweise ist am Ende ja alles gutgegangen. Und das Verwirrspiel ist Dir gelungen! Dankeschön für ein sehr erotisches Blitzlicht.

 

Mai: Klasse Idee, die Sache mit dem Jägersitz. Noch ein Protagonist also, der seine Frau draußen leiden lässt und sie dabei aus dem Fenster heraus beobachtet. Vielleicht sollte ich das auch mal versuchen (hihi). Der Schwenk der (gedachten) Kamera auf die besten Stullen, mit Liebe gemacht von der Frau, die gerade draußen angepflockt liegt, der war große Kunst. Danke für eine filmreife Leistung!

 

dienerin: Ich habe ein neues Wort gelernt: "Herumdrömeln". Ob ich es mir merken kann, weiß ich nicht, aber es klingt lustig. Genauso lustig wie der Umstand, dass Deine Protagonistin die Wäsche gleich drei Mal aufgehängt hat. Und ich wartete den ganzen Text lang auf den Moment, in dem Leine und Klammern an ihr selbst befestigt werden (oder sie damit befestigt wird, wie auch immer). Ich weiß gar nicht, wie ich drauf kam. Danke für das fröhliche Blitzlicht!

 

Einen Applaus in die Runde und ein herzliches Dankeschön für die kurzweiligen Szenen!

 

Viele Grüße

Jona

nach oben

Knurrwolf

Profil unsichtbar.

21.05.2018 um 19:34 Uhr

Jona Mondlicht: Danke für dein Feedback, ja mitunter muss ich noch etwas an der Bildsprache feilen was das erste Blitzlicht anging. Beim Zweiten, nun sie ist um ihn besorgt und versucht ihn mit dem Vorwurf aus seinen dunklen Erinnerungen zu holen. Und was das Dritte angeht ... Verwirrspiele machen doch immer am meisten Freude

nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

21.05.2018 um 21:39 Uhr

Danke Jona

für deine schönen Anmerkungen und Kommentare.

Dafür lohnt es sich was auszudenken.

Das herumdrömeln kannst du jederzeit gerne bei mir erfragen.

Schönen Abend

Dienerin

 

Danke auch an dich Meister Y für deinen schönen Kommentar

 

Ach ja, und es war leider keine Geschichte.

Ich habe das mit der Wäsche tatsächlich erlebt und ich hätte da keine Leinen- und Klammerspiele an mir mehr benötigt

nach oben

zurück, nach oben

1 2 3 4

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen:

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.