Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - BDSMler unter sich - Umfragen

Was hältst du von Atemkontrolle?

Bezieht sich auf die Abstimmung 'Was hältst du von Atemkontrolle?'.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

nach unten, letzter, zurück

18.10.2016 um 08:35 Uhr

Schwierig, jemandem das eigene Leben anzuvertrauen "für etwas Lust".

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

19.10.2016 um 16:48 Uhr

Würde das eigene Leben nicht in fremde Hände legen

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

19.10.2016 um 19:25 Uhr

Hi,

aus persönlicher Erfahrung stimme ich Doro zu. Wenn wir spielen, weiss meine Partnerin immer, dass ich in jedem Moment die absolute Kontrolle behalte....ansonsten könnte sie sich nie so auf Leben und Tod ausliefern! Sie weiss aber genauso, dass ein Teil von mir (und ich denke, den meinst Du in Deiner Antwort) immer noch ein wenig länger zudrücken möchte...aber dieser Teil wird nie obsiegen!  

LG

Theo

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

19.10.2016 um 20:39 Uhr

Hallo Mai,

das hast Du fabelhaft auf den Punkt gebracht!

LG,

Theo

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

19.10.2016 um 20:52 Uhr

Doro

Der Dom hat in diesen Fällen die absolute Kontrolle und muss sich dieser Verantwortung vollends bewußt sein, muss jederzeit seine Bedürfnisse unabhägig seines Erregungsgrades zurückdrängen, um seiner Sub nicht zu schaden.

Kein Mann der Welt hat sich so unter Kontrolle, bei total hohem Erregungsgrad sich noch zurückzuhalten. Irgendwann ist bei Männern der Point Of No Return und da schaltet das Hirn aus. Das ist bestimmt evolutionsbiologisch bedingt.

LG

Nadinchen

Hi,

aus persönlicher Erfahrung stimme ich Doro zu. Wenn wir spielen, weiss meine Partnerin immer, dass ich in jedem Moment die absolute Kontrolle behalte...ansonsten könnte sie sich nie so auf Leben und Tod ausliefern! Sie weiss aber genauso, dass ein Teil von mir (und ich denke, den meinst Du in Deiner Antwort) immer noch ein wenig länger zudrücken möchte...aber dieser Teil wird nie obsiegen!

LG

Theo

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

19.10.2016 um 21:08 Uhr

Jona Mondlicht

asscushion

Solche Praktiken sollten NUR von erfahrenen TOPS angewandt werden!

Meine Frage wäre jetzt: Wie sammelten sie denn ihre Erfahrung, die erfahrenen Tops, wenn sie solche Praktiken erst anwenden konnten, nachdem sie schon erfahren waren?

Viele Grüße

Jona

Hallo Jona,

bei mir hat es sich über viele Jahre entwickelt...Erfahrung für Erfahrung. Erst sogar nur mit meinem eigenen Hals...die Stellen, die besonders erregende Gefühle erzeugen...

Als ich dann (dank eines engen Lack Chokers) das Glück hatte, eine erste Ohnmacht meiner Partnerin zu schenken, wollte ich es immer wieder erleben...jedesmal ganz vorsichtig auch immer ein wenig mehr!

Immer natürlich nur, wenn es ihr auch Lust schenkt!! Und das tut es...

LG,

Theo

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

19.10.2016 um 22:10 Uhr

Ich finde wenn der Partner sich damit auskennt und ich größtes Vertrauen zu ihm habe, spricht nichts dagegen wenn ich es mal ausprobiere.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Santanaleder

Autor.

20.10.2016 um 15:55 Uhr

Atemkontrolle ist ein absolutes Geschenk!

Wenn der Partner sich bei diesen Praktiken sich dir überlässt, dann geht das noch tiefer, als alle, naja, viele anderen Praktiken. Dramatisch betrachtet, bin ich wirklich Herr über Leben oder Tod. Es ist nicht nur dieser spezielle Kick, es basiert auf hingebungsvoller Liebe.

Wie tief ist das Vertrauen und die Hingabe, wie tief ist die Liebe, sich an den Rand unseres Seins zu wagen.

Und wie groß ist diese Verantwortung, nie zu weit zu gehen.

Ich habe solche Spiele anfangs mit mir selbst gespielt, was noch viel gefährlicher ist, da keiner den klaren Kopf bewahrt und einschreiten kann. Und obwohl wir alle verschieden sind und anders reagieren, habe ich so über eine ziemlich lange Zeit den Umgang mit Atemkontrolle gelernt.

Bei uns fing es harmlos an und steigerte sich. -Und es ist nur eine Variante. Verlangen nicht viele "Behandlungen"

Konzentration, Vor- und Umsicht, Wachheit?

Ich kenne mich und ich kenne meine Partnerin und bisher ist es auch noch nie zu Zwischenfällen gekommen.

In diesen konzentrierten Momenten ist Sinneswachheit gefragt.

Mag dieses "den Anderen führen" auch noch so viel Geilheit erzeugen, es geht unbedingt darum, absolute Nähe zu praktizieren und nicht in die eigene Welt abzudriften und den eigenen Film zu gucken.

Das Du steht unbedingt im Vordergrund, ohne wenn und aber!!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

26.10.2016 um 23:50 Uhr

Der Inhalt dieses Beitrags ist aus Gründen des Jugendschutzes nicht frei einsehbar.

Bitte melde dich zunächst am Altersverifikationssystem an.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

02.11.2016 um 12:10 Uhr

Es ist eine gefährliche Praktik, und es sollte niemand tun. Aber das heißt nicht, dass ich jemanden der es tut dafür verurteile. Jeder muss seine eigenen Grenzen und entsprechend die des Partners kennen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.