Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

»Ende der Täuschung« von Antje Ippensen

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte »Ende der Täuschung«.

1 2

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

»Ende der Täuschung«

von Antje Ippensen

 

Der Kurzaufenthalt in Mexiko stellt für sie eine einzige Enttäuschung dar. Aber ihr Gebieter ist nun einmal für ein Wunschkonzert nicht zu haben. Zähneknirschend versucht sie, sich seinen Bedingungen zu beugen, wird jedoch schwach und dann kommt alles noch einmal anders als gedacht.

 

Die BDSM-Geschichte lesen: »Ende der Täuschung« von Antje Ippensen

dienerin

Autorin. Förderer.

19.09.2014 um 15:11 Uhr

Am Amfang empfand ich die Geschichte als düster.

Dann wurde sie etwas heller, wobei mir nicht ganz schlüssig erscheint, warum er sich tagelang nicht um sie kümmert und erst, als sie quasi "fremd geht", reagiert.

Ansonsten liest sich die Geschichte aber angenehm.

Die Beschreibungen und Gefühle passen zusammen.

Manchmal finde ich es en wenig holprig und eher zu aufzählend.

Vielleicht bin ich heute aber auch einfach nur zu kritisch

Danke für deine Geschichte.

Ich habe sie gerne gelesen

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Antje Ippensen

Profil unsichtbar.

19.09.2014 um 22:01 Uhr

Hallo Dienerin,

hab Dank für Deinen ehrlichen, kritischen Kommentar - das bringt uns AutorInnen weiter  

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Söldner

Autor. Lektor.

21.09.2014 um 08:59 Uhr

Durch die Geschichte zog sich ein anhaltender, beständiger Reiz. Beim Lesen konnte ich die Bilder im Text sehen. Beides in Kombination erfüllt für mich den Anspruch an einen guten erotischen Text. Die Darstellung der Gefühlswelt der Sub empfand ich überzeugend, im Kontext des Textes wünschenswert. Die Einfügung von Ausrufezeichen, Pünktchen und Comiclauten in Texte als Ausdruck von Emotionen ist immer gewagt. Hier ist sie gelungen. Ich habe die Geschichte gern gelesen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Quälgeist

Autor.

24.09.2014 um 08:53 Uhr

Der Inhalt dieses Beitrags ist aus Gründen des Jugendschutzes nicht frei einsehbar.

Bitte melde dich zunächst am Altersverifikationssystem an.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

29.09.2014 um 14:04 Uhr

Ich fand Deine Geschichte spannend und vorstellbar geschrieben. Ihre Emotionen konnte ich nachvollziehen und durch den Titel erwartete ich eine positive Wendung, bei der ich nicht Enttäuscht wurde.

Deine Art zu Schreiben fand ich unheimlich fesselnd und Deine Geschichte hätte noch viel länger sein dürfen.

Wenn diese Erzählung real wäre, hätte Sie aber noch ein wenig Mitleid von mir bekommen, reist um den halben Erdball in ein wundervolles Land und bekommt kein Stück davon zusehen.

Danke für dieses etwas andere Urlaubserlebnis

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Patrizier

Profil unsichtbar.

29.09.2014 um 23:37 Uhr

Der Plot liest sich insgesamt für mich gut und erotisierend. Auch Wortwahl und Beschreibung der Handlungen sind stimmig. Womit ich nicht ganz glücklich bin ist das Setting. Die mexikanische Hazienda wirkt ein wenig an den Haaren herbeigezogen und ist, -da zumindest in der Story nicht ausreichend begründet-, beliebig austauschbar. Für einen Fick in der Besenkammer und drei Striemen scheint mir der Aufwand etwas hoch, was den Handlungsrahmen unglaubwürdig macht. Es hätte auch die Lüneburger Heide sein können.

 

Dennoch: Das Gesamtpaket hat mich angesprochen. Gern gelesen.

 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

16.10.2014 um 23:55 Uhr

Eine schöne Geschichte, die sehr bildlich geschrieben ist. Ich konnte mich gut hineinversetzen und habe es sehr genossen sie zu lesen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

17.10.2014 um 23:54 Uhr

Ausgezeichnet geschrieben. Man fiebert förmlich mit, was als nächste geschieht. Sehr anregend.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

21.10.2014 um 23:45 Uhr

Schön geschrieben . Dein Text hat mich gepackt.

Und jetzt sitze ich da und fühle mich wie deine Protagonistin am Anfang deiner Geschichte.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

04.11.2014 um 23:16 Uhr

Die Szene in der Besenkammer erregt und man überlegt welche Bestrafung für das Fremdgehen passieren wird.

Die Erwartung was zuhause passiert wird, lässt auf eine Fortsetzung hoffen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

1 2

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen:

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.