Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

'Göttliches Bali' von Carmelita

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte 'Göttliches Bali'.

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Göttliches Bali

von Carmelita

Der feine Geruch nach Räucherstäbchen und entfernte Klänge eines Gamelan-Orchesters bilden die romantische Kulisse einer Begebenheit, nach der sich die Sklavin, ihr Meister und sicher auch der Leser anschließend wünschen, dass auf Bali stets unfertige Bambushütten zu finden sind.

Die BDSM-Geschichte lesen: Göttliches Bali von Carmelita

hexlein

Autorin.

13.04.2012 um 12:10 Uhr

ich fand diesen Text wundervoll bis zur wechselnden Pentration.

Auch, wenn wir hier Geschichten schreiben, die ausserhalb des "normalen" sind, gibt es einige grundsätzliche Dinge, wie Hygiene, Gefährdung der Gesundheit, die mich abstossen. So eine Begebenheit gehört für mich dazu.

Schade

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

18.10.2012 um 11:59 Uhr

Schöner Text hab ich gern gelesen bis auf den ständigen Wechsel von Muschi und Arsch. Aber ein jedem wie es ihm gefällt.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

30.04.2014 um 00:28 Uhr

Du hast mich mit Deiner Geschichte nach Bali gezaubert, wunderschöne Eindrücke und ein ganz intensives Spiel an einem der schönsten Strände der Welt. Da Du am Ende dieses Zitat von Georg Bernhard Shaw erwähnt hast, gehe ich davon aus, dass dieses ein Traum von Dir ist und in Gedanken und Träumen ist vieles in Ordnung. Aber ich muss auch sagen, dass ich die gleichen Gedanken wie hexlein hatte und das dieses nie vergessen werden darf.

Danke für diese schönen fernen Eindrücke, die ich nun zum Einschlafen mit ins Bett nehme...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

08.08.2015 um 15:39 Uhr

geändert am 08.08.2015 um 15:50 Uhr

Deine Zeilen haben mich mitgenommen an einen der schönsten Orte der Welt. Tiefblaue See, weißer Sand, Palmen. Dann diese Leidenschaft... Innigkeit, Vertrauen, Wissen um die Gefühle und Möglichkeiten der Sub. Wunderbar und realistisch beschrieben.

Kritisch bin ich dennoch und schließe mich dabei meinen Vorrednerinnen an. Es gibt Praktiken, die man einfach nicht ausüben sollte. Wechselnde Penetration ist eine solche, weil sie wirklich gefährlich ist. Für beide, besonders aber für sie. Deshalb gehören sie für mich weder zum Leben noch zu Geschichten! Sorry, aber das musste einfach raus.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.