Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

»Sand« von Bluschke

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte »Sand«.

1 2

nach unten, letzter, zurück

Gryphon

Autor.

06.10.2010 um 18:37 Uhr

Ich gebe zu, auch ich verstehe den Anfang nicht, ebenso leuchtet es mir nicht ein - ohne es ausprobiert zu haben -, wie körniger Sand eine Heftzwecke dazu bringen sollte, in einen Körper einzudringen. Für mich insgesamt eine recht unbefriedigende Miniatur.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

08.11.2010 um 07:41 Uhr

da fehlt einfach was...nein, da fehlt viel. Oder versteh ich´s einfach nur nicht?

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

08.11.2010 um 07:41 Uhr

Melde dich an, um alle Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

Schattenwölfin

Autorin. Korrektorin. Förderer.

23.01.2013 um 06:57 Uhr

Mögliches Lesevergnügen wird hier leider schon ganz am Anfang ausgebremst. Ich brauchte drei Anläufe, um über das Komma hinter dem „als“ hinweg und so den Satz richtig zu lesen. An einem ungeduldigen Tag hätte das schon genügt, um an der Stelle abzubrechen.

 

Ich habe trotzdem weiter gelesen und musste gleich noch einmal inne halten: Wie bohrt sich eine Reißzwecke unter Sand ohne weiteres Zutun in einen Körper? Das ist mir schleierhaft. Müsste der Sand sich nicht rund um die Reißzwecke verteilen und dieses quasi unterfüttern? Und auch im Folgenden beschäftigt mich die Frage, ob das so möglich ist oder nicht alle Reißzwecken längst auf dem Kopf gelandet sein müssten und keinen Pieks mehr ausrichten können? Oder am Ende nicht eher denjenigen pieksen, der sich auf die eingebuddelte Person noch oben drauf legt? Und damit bin ich wieder am Anfang: Ein Lesevergnügen ist dieser Text für mich nicht.

 

Wölfin

.

 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

23.01.2013 um 11:55 Uhr

Ich kann leider mit diesem Text nichts anfangen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

10.04.2013 um 14:52 Uhr

nun ja, mein Geschmack ist es eher nicht

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

10.04.2013 um 22:05 Uhr

ich habe den nicht so richtig verstanden,

glaube ich

zuviel Sand und Reißzwecken

Also ich brauche meist viel Kraft um sie dort hin zu bekommen wo ich sie hin haben möchte

und dann habe ich sie doch meist mehr im Daumen als im Brett

Daher sind mir die Dinger nicht geheuer

Danke für die Kurzform

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Reisender

Autor.

25.05.2013 um 13:04 Uhr

Nicht meins. Für mich nicht nachvollziehbar. Weder, was passiert noch warum und wie es passiert. Sand und Heftzwecken? Das wird nicht gehen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

23.03.2014 um 08:38 Uhr

Gelesen und nichts verstanden, Sonne, Strand und Frau mit Striemen auf der Haut habe ich noch kapiert, dann verließen sie mich, wie kann Sand Reißzwecken in einen Körper drücken. Wenn ich die Dinger hinlege, liegen die entweder auf dem Kopf oder liegen schräg auf der Spitze und dem Kopfrand, beides Positionen wo ich mir nicht vorstellen kann, dass sie sich gezielt in einen Frauenkörper bohren können. Und die Vorstellung im Sand vergraben zu werden projiziert ganz schreckliche Gedanken in meinem Kopf, letztes Jahr wurde noch eine Frauenleiche auf Juist im Sand gefunden...

Sorry, mit diesem Attentat kann ich nichts anfangen, es ist weder erotisch noch prickelnd, es liest sich nur grauenvoll...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

31.05.2016 um 06:42 Uhr

geändert am 31.05.2016 um 12:38 Uhr

Sorry...

Die Idee an sich ist ja ganz gut, dennoch kommt da auch bei mir nicht viel an. Schon weil klar ist, dass es an der Umsetzung hapern muss. Okay, wer Reißzwecken mag... Nur durch den Sand allerdings, dürfte es wohl keinen einzigen Stich geben. Bleibt das, was wir auch als Kinder gern gemacht haben, das Eingraben...

Auch das Warum und Wieso erschliesst sich mir nicht. Wirklich schade.

Danke, dass ich die Zeilen lesen durfte.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

31.10.2018 um 09:14 Uhr

Nicht mein Fall

Trotzdem Danke

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

1 2

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: