Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Blogbeiträge

'Rezension: "Loge der Lust" von Sandra Henke' von Ambiente

Bezieht sich auf den Blogbeitrag 'Rezension: "Loge der Lust" von Sandra Henke'.

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Rezension: "Loge der Lust" von Sandra Henke

von Ambiente

Dieses Buch lässt Träume erwachen. Sandra Henke entführt uns in eine Geschichte in ihrer eigenen Art: Eine devote Heldin, deren schrittweise Entwicklung wir miterleben, ausgefallene, erotische Szenen und eine Story, in der man (ich) am liebsten selbst stecken möchte.

Den Blogbeitrag lesen: Rezension: "Loge der Lust" von Sandra Henke von Ambiente

Queen

Profil unsichtbar.

26.02.2010 um 09:56 Uhr

..schon wieder ein Buch das ich mir bestellen werde.

Danke für die schöne Beschreibung!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

xenja

Gelöscht.

01.03.2010 um 22:46 Uhr

hallo

oh ja, das war auch sehr geil und spannend

gruss

xenja,

die gerade überlegt, ob sie das buch nochmal lesen woll oder doch lieber noch etwas warten soll.... *kicher

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

28.03.2010 um 19:50 Uhr

Diese Rezension gibt wirklich hervorragend das Buch wieder. Ich kann es nur empfehlen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

29.01.2013 um 20:08 Uhr

sehr romantisch, läßt sich sehr schön lesen

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

06.02.2017 um 11:00 Uhr

Gute Beschreibung des Inhaltes. Gehört aber nicht zu meinen Lieblingsbüchern von Sandra Henke.Ich mochte "Meister der Lust" sehr. Und wenn ihr auf sexy Fantasy steht kann ich auch sehr die Alpha-Reihe der selben Autorin empfehlen.Spannend und erotisch.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin.

12.04.2017 um 20:06 Uhr

Ich hatte mir das Buch aufgrund dieser Rezension gekauft, habe es inzwischen gelesen und für gut befunden.

Zu Beginn hatte ich freilich doch ein wenig Mühe, den Zugang zu finden. Aber spätestens bei Rosalie nahm die Geschichte Fahrt auf. Die Beschreibung des Liebesspiels zwischen zwei Frauen fand ich trotz ausgeprägter Heterosexualität sehr erregend, was für einen guten Schreibstil spricht.

Doch die stärksten Momente sind tatsächlich die in der Rezension beschriebenen Szenen, vor allem Teenas erstes SM Erlebnis im Keller hat mich beeindruckt und in Schwingung versetzt.

Danke für die Empfehlung

hanne

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.