Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

'Die Stimme seiner Herrin' von poet

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte 'Die Stimme seiner Herrin'.

1 2

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Die Stimme seiner Herrin

von poet

Ein Sklave muss froh sein, eine Herrin gefunden zu haben. Wen stört da schon ihre emotionslose Stimme, während er von ihr aufgefordert wird, sich selbst zu bestrafen? Auch die Tatsache, dass er von ihr niemals berührt wird, darf ihn nicht stören. Denn es gibt so wenige dominante Frauen, da darf man nicht wählerisch sein.

Die BDSM-Geschichte lesen: Die Stimme seiner Herrin von poet

sapira

Autorin.

07.01.2010 um 18:10 Uhr

Hm, ein einsamer Mensch...davon gibt es viele und wer das kennt, kann diese Geschichte noch besser verstehen!

Zum Stil: ich hab ähnliches erwartet, hab schnell gemerkt, dass es sich nicht um reale 'Damen' handeln konnte, dachte an sein Kopfkino...die Sache mit dem Computerprogramm ist interessant

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

07.01.2010 um 22:55 Uhr

*schmunzel

es lebe die technik

gruß

xenja

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

10.01.2010 um 03:06 Uhr

schmunzel, eine Story nicht von dieser Welt, aber sehr plastisch geschrieben, die Zukunft wird es zeigen....

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Neugierde

Autorin.

24.01.2010 um 22:27 Uhr

Ich glaube, der Autor hat recht - es gibt sicher zu wenig dominante Frauen

Gut, wenn man(n) dann Fantasie hat!

Eine sehr schön geschriebene Story der "anderen Art"!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

11.04.2010 um 20:57 Uhr

Im Zeitalter der Technik braucht man(n) nur noch ein wenig Phantasie...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

28.08.2011 um 01:07 Uhr

geändert am 28.08.2011 um 01:14 Uhr

Einsamkeit. Der verzweifelte Versuch drängende und dringende Phantasien in Surrealem zu projizieren. Scheitern. Vordergründig an technischen Gegebenheiten.

Ein sehr lesenswerter, berührender Text.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

28.08.2011 um 17:36 Uhr

geändert am 28.08.2011 um 17:38 Uhr

Der Inhalt dieses Beitrags ist aus Gründen des Jugendschutzes nicht frei einsehbar.

Bitte melde dich zunächst am Altersverifikationssystem an.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

poet

Autor. Förderer.

28.08.2011 um 19:09 Uhr

Hallo Hexlein, es gibt seit 20 Jahren Programme, die den PC das sprechen lassen, was man ihnen z.B. als WOrd-Datei eingibt, inklusive Pausen etc - technisch also bereits alter Hut!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

28.08.2011 um 21:19 Uhr

Hallo Poet..

ja, das mit den Sprachprogrammen, das weiss ich ja..das versteh ich ja auch noch...mir ging nur grade so ein Popup durch den Kopf, so mit Webcam und Bildgesteuertem Sprachprogramm....äähm...und die funktionieren ja noch nicht mal bei der Gesichtserkennung zuverlässig..*lauthals lacht*

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

30.06.2014 um 22:34 Uhr

Beim lesen, dachte ich immer: Oh mein Gott, so herzlos und kalt kann doch keiner sein, der Arme tut mir ja schon richtig leid und die nächste fiese Gemeinheit kam. Dann kam Deine nette und vor allem erleichternde Aufklärung, er wollte es ja so und nicht anders. Unterm Stich eine geniale Idee, die schreibtechnisch einwandfrei von Dir umgesetzt wurde.

Danke für diese ganz besondere Gebrauchsanweisung

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.