Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

»Überraschungen« von Angi Mpunkt

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte »Überraschungen«.

1 2

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

»Überraschungen«

von Angi Mpunkt

 

Ist es ein Albtraum, mit einer geschlossenen Kopfmaske aus Leder auf offener Straße an einer Leine geführt zu werden? Oder fängt der wahre Albtraum erst an, wenn man nackt und an einen Baum gefesselt im Dunkeln steht und langsam zu ahnen beginnt, dass das noch nicht das Ende des Abends war?

 

Die BDSM-Geschichte lesen: »Überraschungen« von Angi Mpunkt

Gelöscht.

02.09.2009 um 23:47 Uhr

sehr anregender Text, die Fantasie, Einfallsreichtum und Lust eines Dom seiner sub oder sklavin zu zeigen,wo sie steht, was ihr klarmacht wo sie hingehört, wem sie gehört und eben auch wer sie beschützt....das ist hier sehr schön anregend spannend, gefühlvoll und trotzdem konsequent aufgebaut.....danke für diese Geschichte, macht Lust auf mehr.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

poet

Autor.

03.09.2009 um 18:26 Uhr

Im Kopf mögen Spaziergänge dieser Art ganz nett sein, aber in die Realität passen sie wohl nicht so ganz. Waldspiele dagegen sind eher was Nettes! Und die Brennnesseln braucht so eine wibbelig-schnabelige sklavin wie die hier sicher mal...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

briseis

Profil unsichtbar.

04.09.2009 um 17:50 Uhr

Dein Text ist richtig anregend! Danke!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

04.09.2009 um 22:56 Uhr

hallo

 

spannende, stimmungsvolle geschichte

 

gruß

 

xenja

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

04.09.2009 um 22:56 Uhr

Melde dich an, um alle Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

Gelöscht.

06.09.2009 um 06:50 Uhr

Sehr Spannend da sieht mann das es immer wieder neue Erziehungs Spiele für die Sklavin gibt

Gruß

Heribert

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

06.09.2009 um 15:59 Uhr

warum sollte es der Sklavin peinlich sein, so gut verhüllt spazieren geführt zu werden.....eher trifft das für den Dom zu, der den Blicken möglicher Passanten begegned und sollte dieser dabei keine Peinlichkeit empfinden dann ist er mehr als abgebrüht. Für meinen Geschmack kein Mensch dem ich Vertrauen schenken würde.

Dennoch ruft die Geschichte ein gewisses Prickeln hervor, Brennesseln haben so nicht nur einen gesundheitlichen Wert sondern auch einen lustvollen, smile

 

Gruß Eos

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

06.09.2009 um 22:50 Uhr

Äusserst intensives Kopfkino, sowohl für Subbie als auch für mich... Danke!

Auch wenn das Ende sehr abrupt ist... ;)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

08.09.2009 um 20:51 Uhr

Schöner Text, danke für die erregende Fantasie

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Queen

Profil unsichtbar.

09.09.2009 um 09:04 Uhr

Heute hatte ich endlich mal wieder Zeit zum lesen und dann gleich einen so

schönen, fantasievollen Text. Toll-Danke!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

03.05.2014 um 09:41 Uhr

Ein wenig hin und her gerissen, als Phantasie oder Traum hätte ich mir dieses Spiel als anregendes Szenario vorstellen können, aber realistisch fand ich es sehr abstrakt, alleine wie er seine Sklavin mit Kopfmaske durch die Straßen führte. Da sie zu Fuß in kürzester Zeit den Wald erreichten, gehe ich davon aus, das er in einer kleiner Gemeinde wohnt, wo man sich gegenseitig kennt und ich finde es zu auffällig und ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand so provozierend seine Neigung kund tut.

Bei der Szene im Wald, wo er sie an den Baum fesselte und kurz von ihr ging, wurde diese Geschichte wieder vorstellbar und auch die höhe ihrer Strafe war phantasievoll beschrieben. Dann zum Schluss, als die Dornen und Brennnesseln kamen wurde es mir zu hart, nicht wegen den Brennnesseln, die sind einfach nur gemeine, eher wegen den Dornen, denn diese Schläge werden blutige Striemen verursachen und dass ist mir einfach zu viel.

Trotz dieser abstrakten und heftigen Szenen ist Deine Geschichte sehr fesselnd, spannend und prickelnd geschrieben, Deine Wortwahl und Dein Schreibstil sind sehr angenehm zu lesen und ganz besonders mochte ich diese Leidenschaft zwischen den Beiden.

Danke für diese nachdenklich machende Geschichte.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

1 2

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: