Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - BDSMler unter sich - Ledersofa

Luftballons - Starker Anfang, schneller Knall

1 2

nach unten, letzter, zurück

Söldner

Autor. Lektor. Förderer.

06.05.2019 um 08:13 Uhr

Mir ist aufgefallen, dass sich Menschen im Forum anmelden, sehr aktiv sind und sich dann abmelden

Da ist anfänglich ein Enthusiasmus, eine Freude, ein Mitteilungsdrang. Plötzlich erlöscht er. Manchmal dauert das einen Tag, manchmal einen Monat.

Was ist das? Die schnelle Gesellschaft? Eine Erwartungshaltung? Fehlt ein Durchhaltevermögen? Ist es Ausweichen? Vielleicht eine Form emotionalen Hochs und Tiefs, die gerade in emotional stark besetzten Themen, wie dem BDSM überproportional vorhanden sind? Dünnhäutigkeit? Mangelnde Belastbarkeit? 

Ich freue mich über Eure Meinungen dazu,

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

06.05.2019 um 09:00 Uhr

Hallo Söldner,

über die Ursachen dafür kann man viel spekulieren.

Meine Gründe: Ich bin damals wieder gegangen weil ich ein schlechtes Gewissen gekriegt habe. Zwar habe ich gerne Geschichten gelesen hier, aber ich habe mich nicht getraut, meine zu veröffentlichen bzw. damals hab ich noch nicht so viele geschrieben.

Das hat sich inzwischen geändert, deshalb bin ich wiedergekommen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gregor

Autor.

06.05.2019 um 09:37 Uhr

Ich frage mich, wie Leute eine taffe BDSM-Beziehung hinbekommen wollen, wenn sie schon bei einem leisen Hüsteln umfallen.

Und das hier, auf den Schattenzeilen, also einer Seite, die recht soft, manchmal possierlich, oft hintergründig humorvoll, den Menschen zugewandt, freundlich, ehrlich, klar, wahr, direkt, im BDSM-Thema stehend, bisweilen von Ordnungsrufen der Administration durchdrungen, immer korrekt, intellektuell, etwas skurril, auf dem Boden der Gesetze stehend, mit durchaus feinfühligen Dauerklubmitgliedern, menschelnd, überaus gepflegt und sympathisch daherkommt.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

06.05.2019 um 09:59 Uhr

Ich denke, dass man keine generelle Aussage machen kann, warum es so ist. Viele der Fragen, die Söldner: in den Raum gestellt hat sind sicherlich zutreffend. Was ich in Foren immer wieder sehe, ist die Schnelllebigkeit. Man kommt, sucht nach schnellen Antworten, ist mehr oder weniger zufrieden und geht wieder. Eine Einstellung, die sicherlich den Älteren unter uns fremd ist.

Gerade hier bei uns kann auch Dünnhäutigkeit eine große Rolle spielen. Wenn man neu ist wird man evtl. mit Mails zugeschüttet, fühlt sich belehrt und missverstanden. Dinge über denen man stehen sollte, was aber offenbar nicht jede(r) kann.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Lanika

Lektorin.

06.05.2019 um 10:00 Uhr

Das Thema gefällt mir, deswegen möchte ich mich dazu äußern. Ich kann nur von mir ausgehen und daher meine Beweggründe über An- und Abwesenheiteit, Aktivität und Beteiligung darlegen. Es gab immer wieder lange Zeiten, in denen ich nicht hier war, nichts gelesen hab, keine Kommentare geschrieben hab, mein Profil veralten lassen hab, Freundschaften nicht gepflegt oder ziemlich vernachläsigt hab.

Es hat viel mehr mit den eigenen Befindlichkeiten, als mit den Schattenzeilen zu tun. Es ist keine Enttäuschung oder mangelnde Aufmerksamkeit oder ähnliches hier. Meine Aktivität hier spiegelt in gewisser Weise mein reales Leben. Es gibt Zeiten, da ist mir alles zuviel - ich will niemanden sehen - da zieh ich mich auch hier in mein Schneckenhaus zurück.

Es gibt andere Wochen, da ist das reale Leben so prall mit Erignissen gefüllt, beansprucht alle Sinne, lässt mir kaum Zeit zur Reflektion, geschweige denn zur Aktion. Ich hab einfach keine Zeit und keinen Bedarf nach weiteren Themen.

Am meisten bin ich auf den Schattenzeieln, wenn der Alltag ungefähr läuft, die Probleme mit den Kindern, im Job und die Einsamkeit sich in einem gewissen Rahmen halten.

Ich gehe davon aus, dass es anderen Menschen ähhlich geht und sehe in deren schnellem Verschwinden und eventuellem Wiederkommen kein Problem der Schattenzeilen.

Gruß Lanika

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

06.05.2019 um 10:39 Uhr

Ist das denn nicht auch einfach ein Zeichen der Zeit?

Dieses Überall-mal-Reinschnuppern, ein rasches, heftiges Strohfeuer entflammen, und, bevor man sich noch wirklich darauf eingelassen hat, zur nächsten Attraktion weiterziehen. Und derer gibt es ja im Netz genügend.

Ich bin nun nicht wirklich der Typ, der Reden über "Durchhalten" und "Dranbleiben" schwingen sollte, denn auch mir geht leider bei manchen Dingen frustrierend schnell die Puste aus, doch (Gott, klingt das jetzt alt:) das war früher, glaub ich wirklich anders, oder? War da nicht generell die Breitschaft, auf etwas, das einem angeblich wichtig ist, mehr Widmung und Muse zu verwenden, größer?

Diese Fast-Food-Mentalität, das Unverbindliche, Oberflächliche ist tatsächlich, wie  

Lanika weiter oben sagt, kein spezielles Problem dieses Forums, fürchte ich...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

06.05.2019 um 11:10 Uhr

Es gibt viele Gründe....

Ich schreibe nur etwas wenn ich den Wunsch verspüre etwas zu einem Thema beizutragen.

Aber es ist doch so das es im Leben und auch hier immer um die selben Befindlichkeiten geht... und ich mich  manchmal frage welchen Sinn es macht sich immer wieder aufs neue damit auseinander zu setzen.

 Denn jeder Mensch muss für sich herausfinden welche Bedürfnisse er hat und wie er diese am besten befriedigen kann.

Die Triebfedern des Menschen sind Streben nach Erfolg, Anerkennung und Befriedigung seiner Lust und eine tiefe Sehnsucht nach Liebe 

Erzielt man beim Streben nach diesen Dingen auf längere Zeit keine Erfolge, wird man entmutigt und gibt auf.

Die Leute die hier schreiben suchen alle auf die eine oder andere Art Anerkennung, Hilfe bei ihren Vorhaben als Schriftsteller zu bestehen oder Partner zu finden... und damit auch Lust und Liebe.

Für manche ist es auch der einzige Weg seiner Einsamkeit zeitweilig zu entfliehen.

Gelingt dies nicht erlischt die Motivation und die Leute ziehen sich wieder zurück... beteiligen sich also nicht mehr am Geschehen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Ambiente

Autorin. Förderer.

06.05.2019 um 17:12 Uhr

Hallo Söldner,

jch glaube Du hast da ein brisantes Eisen in den Ring geworfen.

Diese Seite, die mir wichtig ist, ist aber mehr als eine Seite zum Thema BDSM. Es ist eine Gemeinschaft von Menschen, die eine ähnliche Veranlagung habe wie ich.

Aber man kann diese Menschen, die teilweise inzwischen Freunde sind, nicht zwingen etwas zu schreiben.

Das bleibt halt jedem selbst überlassen, zu entscheiden, ob sie sich einbringen oder nicht. 

Ich habe auch Zeiten, wo ich nicht so viel schreibe und dann wieder überkommt es mich - wie ich so schön sagen würde - und ich  muss einfach reagieren.

Ich werde auf jedenfall meine virtuelle Heimat hier weiterhin haben. 

wir lesen uns

ambi

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Lektor. Teammitglied. Förderer.

06.05.2019 um 18:39 Uhr

Ihr Lieben,

um ehrlich zu sein, ich kam heute etwas besorgt nach Hause, weil ich Befürchtungen hegte, der eine oder andere gestrige Beitrag könnte eine ärgerliche Diskussion entfachen und es stünde Arbeit an. Umso mehr bin ich erfreut von dem, was ich stattdessen vorfinde. Einen richtig schönen Thread. Ihr seid toll!

Söldner: Du wirst Recht haben mit Deiner Annahme, dass Schnelllebigkeit, Konfliktscheue und mangelndes Durchhaltevermögen Ursachen sein können. All das erlebe ich häufig in sozialen Netzwerken (abseits der Schattenzeilen). Dort definieren sich meiner Meinung nach zu viele Menschen nur noch über das, was sie darstellen, wie viele "Follower" sie haben, wie sehr sie von ihrer "Base" bewundert werden. Bleibt der Erfolg aus, ist der Klick zum Löschen und Neustarten leichter, als sich damit auseinanderzusetzen. Das gilt sicher nicht für alle Fälle - manche kommen schlicht und ergreifend auch nicht damit zurecht, dass es hier auf den Schattenzeilen viel ruhiger zugeht als in anderen (auch BDSM-) Netzwerken.

†: Es freut mich, dass Du den Weg zurück gefunden hast. Und ich hoffe, dass Du bleibst.

Gregor: Deine Beschreibung der Schattenzeilen rahme ich mir ein. Da wird einem ganz warm ums Herz. Und ja, so sind auch die Menschen hier. Die allerallermeisten jedenfalls.

Meister Y: Es ist auch die Oberflächlichkeit der Menschen. Alles soll schnell gehen, aber nicht in die Tiefe, am besten ohne großen eigenen Einsatz und im Anschluss muss es sich leicht entsorgen lassen.

Lanika: Deine Erklärung unterschreibe ich mit. Das Leben wirft uns wie ein Meer hin und her, gelegentlich von den Schattenzeilen weg und wieder zurück. Aber Du versenkst die kleine Insel nicht im Meer, wenn Du Dich von ihr entfernst, sondern schwimmst irgendwann wieder zu ihr zurück. Das ist ein Unterschied.

Rene Raimann: Es war früher tatsächlich anders, ich kann mich daran erinnern (bin ja alt genug). Da fühlten sich Foren noch wie Heimat an und man blieb, auch wenn aus dem zur Anmeldung führenden Hilferuf längst Smalltalk geworden war. In Zeiten von Facebook sind Foren, in denen man dranbleiben muss, Manchem zu anstrengend.

†: Du schreibst es selbst: "Erzielt man auf längere Zeit keinen Erfolg". Dazu muss man aber erstmal längere Zeit investiert haben. Das fordert - oder überfordert, je nachdem.

Ambiente: Diejenigen, die bleiben und ab und an schreiben, sind - denke ich - auch nicht mit den Luftballons gemeint, die Söldner ansprach. Du platzt ja nicht. Hoffe ich. Habe Dich leider (zu) lange nicht mehr gesehen.

Genau solche Unterhaltungen wie dieser Thread sind es, die dem Forum seine Existenzberechtigung geben. Weil eben doch ausführlicher und tiefgründiger diskutiert wird als mit den Zehn-Sekunden-Posts in anderen sozialen Netzwerken. Habt allesamt Dank dafür.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Ambiente

Autorin. Förderer.

06.05.2019 um 20:54 Uhr

Jona: Werde bald mal wieder in Eisenach zu Besuch sein

wir sehen uns

ambi

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.