BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Forum - Schreiben - Schreibtisch

Kurz-Url: http://szurl.de/f4496 | Facebook | Twitter

Schreckliche Worte

1 2 3 4 5 6 zurück

nach unten, letzter, zurück

Söldner

Autor. Fördermitglied.

10.09.2016 um 11:57 Uhr

Geht es Euch auch so, dass Ihr peinlich berührt seid, wenn jemand ein schreckliches Wort ausspricht oder Ihr es sogar lesen müsst?

Mit interessieren Eure schlimmsten Worte.

Mein absoluter Renner ist

"einpflegen".

Schmerzendes Beispiel

"Du, Pippi, warte mal, die Diana mus noch eben Mal schnell die neuen Daten in unser PC-System einpflegen."

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

12.09.2016 um 12:25 Uhr

das Wort "einpflegen" finde ich gar nicht so schlimm..allerdings rollen sich mir die Fußnägel bei dem gesamten Satz hoch

ein für mich schlimmes Wort ist "eigentlich"

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Devana

Autorin. Teammitglied.

12.09.2016 um 16:36 Uhr

Ich packe mal meine kleine sadistische Ader aus und quäle gleich zwei Leute in einem Satz:

Eigentlich finde ich das Wort "einpflegen" auch nicht schlimm.

"Einpflegen" begegnet mir im beruflichen Kontext sehr oft und ich habe es noch nie als schlimm empfunden, aber das kann natürlich jeder anders sehen.

"Eigentlich" verwende ich leider sehr häufig, wenn ich spreche, aber eigentlich sollte man es vermeiden.

Gibt es auch für mich Quälwörter?

Ja. Beispielsweise "supi". "Subbi" mag ich auch nicht.

Man betitle mich also bitte niemals als "supi Subbi".

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

ungewiss

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

13.09.2016 um 11:56 Uhr

Eigentlich sei eigentlich kein Wort, hat mal irgendwer zu mir gesagt. Ich benutze es trotzdem ständig. Allerdings meist aus Faulheit, glaube ich. Weil "eigentlich" alles, was vorher oder nachher kommt oder kam, einschränkt - ohne dass ich richtig darüber nachdenken muss, welche Einschränkung ich meine und wie ich die in ordentlichem Deutsch formuliere.

Einpflegen nervt mich auch - allerdings mehr inhaltlich als wörtlich. Das klingt für mich nach einer unfassbar langen und langweiligen Arbeit und ich verabscheue solche Routinen. Meistens.

Mein aktuelles Ekelwort ist "Ellis" - für Eltern. Vor allem, wenn es erwachsene Menschen benutzen. Wo sind wir? Im Takatukaland? Und beruflich gesehen ist "runterbrechen" ziemlich gruselig. Meint: die Relevanz großer Themen für die Region, das Lokale aufzuzeigen. Also zum Beispiel, EU-Beschlüsse nicht nur abzuschreiben, sondern zu erklären, was diese für die Menschen hier vor Ort bedeuten. Das Richtige gemeint, aber mit einem furchtbaren Wort umschrieben.

Signatur

Nur wer träumt, kann Großes erreichen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

14.09.2016 um 15:53 Uhr

Meine Hasswörter sind beruflicher Natur. "Füttern", "Windeln" und "Lätzchen" sind Wörter mit denen man nichts Negatives assoziiert. In Verbindung mit Erwachsenen oder älteren Menschen hingegen krempelt es mir die Hutschnur nach oben. Selbst wenn ich später so dement bin, dass ich kaum vom Alltag und meiner Umgebung etwas wahrnehme, so möchte ich doch nicht "gefüttert" oder "gewindelt" werden. Es hat etwas mit Respekt zu tun, das geeignete Fachtermini einzusetzen und keine Verbindung zu hilfsbedürftigen und abhängigen Kindern herzustellen. 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

14.09.2016 um 17:03 Uhr

Liebe Doro,

so recht weiß ich gerade gar nicht, aus welchem Grund Du so energisch bist - es hat doch gar niemand von hilfsbedürftigen, abhängigen Kindern und auch nicht von älteren Menschen gesprochen? Vielleicht nur ein Missverständnis?

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

14.09.2016 um 17:21 Uhr

Lieber Jona, 

Es wurde nach schrecklichen Worten gefragt, oder nicht? Das sind nun einmal Wörter, welche ich als unschön und schrecklich empfinde. Der Rest war einfach die Erläuterung, warum. War das falsch?

Liebe Grüße

Doro

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

14.09.2016 um 17:24 Uhr

Liebe Doro,

falsch war das nicht - es kam aber an wie ein Vorwurf oder eine heftige Reaktion auf einen eventuellen Beitrag zuvor. Ich wollte nur sicher gehen, dass nichts falsch verstanden wurde.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

14.09.2016 um 17:57 Uhr

Nein, es war keinesfalls eine Reaktion oder gar Vorwurf auf einen Beitrag zuvor - wahrscheinlich nur auf beruflichen Alltag. Dann kam es einfach falsch an. Danke, dass Du nachgefragt hast und wir das ausräumen konnten. 

Liebe Grüße

Doro

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Cayt

Autorin.

14.09.2016 um 20:01 Uhr

Söldner

Geht es Euch auch so, dass Ihr peinlich berührt seid, wenn jemand ein schreckliches Wort ausspricht oder Ihr es sogar lesen müsst?

Nein. peinlich berührt schon mal gar nicht. Genervt ja, wenn man z.B. irgendein "Modewort" des Jahres  langsam nicht mehr lesen/schreiben/hören kann.

Sehr genervt bin ich von:

Gürkchen (kleine saure eingemachte Kurken), warum auch immer, ich find das klingt sowas von daneben und schwul, dass ich dabei immer aufdrehen könnt.

Uuund...

gucken - Ich weiß ja, der Duden selbst ist gegen mich und es ist wirklich auch so drinnen verzeichnet. Ich kann es aber warum auch immer auf den Tod nicht ausstehen. Das heißt kucken, ich rede kucken und nicht guggelgiggelgaggelgucken! Bei Gucken denk ich auch komischer Weise immer an gackernde Hühner.

Aber was für mich wirklich schrecklich ist, sind die Worte, die mir grad nicht einfallen, wenn ich sie aber grad wirklich gut brauchen tät und ich mir mit irgendwelchen Umschreibungen einen abwürge, bis endlich jemand versteht was ich eigentlich meinte und mir mit dem richtigen Wort weiter hilft *gg*.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 4 5 6 zurück

 

Möglichkeiten für dieses Thema

Du kannst keine Möglichkeiten nutzen, da Du nicht als Nutzer angemeldet bist.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Suche im Forum

Themen mit Neumarkierung

Abonnierte Themen

Themen mit Hervorhebung

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.