Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

'Fünf Tage im Spätsommer (Teil 5)' von misery und Captain Orange

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte 'Fünf Tage im Spätsommer (Teil 5)'.

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Fünf Tage im Spätsommer (Teil 5)

von misery und Captain Orange

Der vierte Tag beginnt mit einer Änderung des Tagesplans. Ein von Anna heimlich im Voraus geöffnetes Paket zwingt zum bedauerlichen Umdenken und erfordert erneute Bestrafung. Und das ausgerechnet an seinem Geburtstag! Leiden soll sie daher am Abend, und zwar nicht nur als Strafe, sondern auch als Geschenk.

Die BDSM-Geschichte lesen: Fünf Tage im Spätsommer (Teil 5) von misery und Captain Orange

Gryphon

Autor.

23.12.2007 um 18:17 Uhr

Ich finde die Geschichte vom Schreibstil her recht gut, allerdings walzt sie mir Dinge zu breit aus, weil sie jeden Aspekt

von beiden Seiten nimmt, ohne ihn wirklich tief zu beleuchten. Dennoch lesenswert!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

† xenja

Gelöscht.

17.11.2008 um 01:39 Uhr

*lächel*

eure geschichte war sehr interessant

vor allem aus der sicht von beiden zu lesen,

fand ich spannend

gruß

xenja

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

03.11.2013 um 20:22 Uhr

Ich finde diese Geschichte wird immer intensiver und spannender,

dass Erzählte von den Beiden hat sich zu den ersten vier Teilen etwas verändert,

was mir besser gefällt.

Danke

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

02.08.2018 um 12:11 Uhr

Die Intensität bleibt, die Geschichte ist nach wie vor lesenswert.

Gut, ihre "Verfehlungen" nehmen kein Ende, er bleibt bei seiner konsequenten Linie. Alles andere hätte bei Allem was schon geschehen ist auch überrascht.

Auf alle Fälle bin ich gespannt, was im letzten Teil passieren wird.

Meine kritischen Worte werde ich nicht wiederholen, sie treffen auch für diesen Teil zu.

Danke, dass ich die Zeilen lesen durfte.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Xentaur

Autor.

05.04.2021 um 15:16 Uhr

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, vor allem die beiden Sichtweisen einemal aus Ralphs Sicht und die andere aus Annas Sicht.

Was ich von Anfang so gemein fand, dass Anna 5 Tage fasten musste.

Und dass sie ihre Pausen in einem engen Besenschrank ausharrte.

Auch die Schilderungen der Maske, die sie vom Essen abhalten sollte, fand ich recht hart.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.