Registrieren Login

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - BDSMler unter sich - Ledersofa

Spuren und Erinnerungen

nach unten, letzter, zurück

Drachenlady

Autorin. Förderer.

01.08.2022 um 19:29 Uhr

Ein paar Gedanken zum Wettbewerb „Spuren“

Ich weiß nicht, ob es nur mir so gegangen ist, aber ich hatte bei einigen Geschichten tatsächlich die Schwierigkeit, Erinnerungen und Spuren zu unterscheiden. Was ist eine „bloße“ Erinnerung, wann kann man sie als Spuren bezeichnen? Wo ist der Unterschied? Hinterlässt nicht jedes Erlebnis, an das man sich aktiv erinnert, in irgendeiner Art und Weise Spuren? Vielleicht ganz deutlich, vielleicht aber auch nur unterbewusst, ganz tief vergraben. Wann ist eine Erinnerung, egal ob schlimm und „böse“, oder ob einfach schlicht schön, einfach nur bloßes Denken an Vergangenes, ohne jegliche weitere Auswirkungen, wann und wodurch werden aus Erinnerungen Spuren, die - möglicherweise - auch Auswirkungen auf das tägliche Leben, auf das Hier und Jetzt, auf Beziehungen haben? Bei ein paar Beiträgen schien es mir „eigentlich“ ganz klar, bis ich dann alle Einsendungen gelesen hatte und die für mich vorher sichtbaren, klar und eindeutig scheinenden Grenzen zwischen Spuren und Erinnerungen immer mehr verschwammen. Mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher, ob es überhaupt eine klare Definition, deutliche Abgrenzungen dazwischen gibt, geben kann und ob es letztlich nicht einfach zwei Worte für schlußendlich das selbe sind. Hat letztendlich nicht jede Erinnerung Einfluss auf unsere Entscheidungen, ob wir uns dessen jetzt bewusst sind oder ob sich das ganze auf einer unterbewussten Ebene abspielt? Ich bin verwirrt.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

01.08.2022 um 21:46 Uhr

Die gestellte Frage finde ich interessant. Spuren sind so etwas wie Narben. Also folgt einem Ereignis etwas für immer Bleibendes. Erinnerungen sind wesentlich mehr vom eigenen Willen beeinflusst. Ich kann sie pflegen, ausblenden, verdrängen, als Ausrede benutzen usw. Bedeutet, ich sehe da einen erheblichen Unterschied. Das heißt mitnichten, dass Erinnerungen nicht auch mal Spuren hinterlassen und umgekehrt. Aber identisch sind beide Begriffe für mich nicht.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Söldner

Autor. Lektor.

02.08.2022 um 08:10 Uhr

Vielleicht sind Erinnerungen einfach nur Seelenspuren.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

02.08.2022 um 08:55 Uhr

So betrachtet, sind Erinnerungen, die ich bewusst getilgt habe, Löschspuren. Zumindest solche geworden. Also wieder nicht dasselbe.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Tek Wolf

Autor. Förderer.

02.08.2022 um 11:14 Uhr

Liebe Drachenlady, natürlich denkt man bei Spuren im Kontext von BDSM eher an Peitschenstriemen oder Abdrücken von Seilen auf der Haut. Manche haben aber den Begriff weiter gefasst und Erfahrungen dazugenommen. Ich glaube, eine etwas weitere Auslegung war auch von Jona Mondlicht gewünscht um vielfältigere Geschichten zu ermöglichen. Um ehrlich zu sein, ich fand das auch ganz gut. Ein Dutzend Geschichten über Fesselmarken oder rote Streifen auf dem Rücken hätten monoton werden können. Vielleicht gibt es ja beim nächsten Wettbewerb ein Thema, das wieder etwas mehr BDSM-lastiger ist. Ich denke mal darüber nach, vielleicht fällt mir was ein.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Nachtasou

Autor. Lektor.

02.08.2022 um 16:37 Uhr

Drachenlady

Mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher, ob es überhaupt eine klare Definition, deutliche Abgrenzungen dazwischen gibt, geben kann und ob es letztlich nicht einfach zwei Worte für schlußendlich das selbe sind. Hat letztendlich nicht jede Erinnerung Einfluss auf unsere Entscheidungen, ob wir uns dessen jetzt bewusst sind oder ob sich das ganze auf einer unterbewussten Ebene abspielt? Ich bin verwirrt.

Autoreifen im Schnee, Kreide auf einer Tafel, Fingerbewegungen auf einer beschlagenen Scheibe hinterlassen überdauernde Spuren. Spuren und Erinnerungen sind natürlich nicht zwei Worte Desselben. Gedächtnisspuren sind eine bildliche Beschreibung dafür, dass Erfahrungen und Wissen halt „irgendwie“ physikalisch im Nervensystem überdauern können. Damit ist lediglich das Phänomen beschrieben, noch ohne jede Aussage, wie das funktioniert.

Ich denke, dass sich jeder wünscht, eine sexuelle Begegnung möge erinnert werden. Gegebenenfalls gibt es auch den gegenteiligen Wunsch. Ich fand das Thema „Spuren“ für den Wettbewerb nett gewählt, weil die Mehr- und Uneindeutigkeit von den Autoren auch genutzt wurden.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Queeny

Förderer.

02.08.2022 um 22:56 Uhr

geändert am 02.08.2022 um 23:03 Uhr

Jede glückliche oder auch negative Erfahrung, die wir in unserem Leben gemacht haben, hat Spuren auf unserer Seele hinterlassen.

Diese Spuren machen uns aus, haben uns zu dem Menschen gemacht der wir heute sind. 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

02.08.2022 um 23:33 Uhr

Ich werde mir einige der bisherigen Aussagen merken. Es bietet sich förmlich an, sie später noch einmal aufzugreifen. Das ist einem Zufall geschuldet, der mich in den letzten Tagen ereilt hat. Bis dahin bin ich gespannt auf weitere Meinungen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

05.08.2022 um 00:06 Uhr

Alles im Leben hat uns geprägt. Zuerst Eltern, Freunde und die Ehefrau.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.