Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

'Der Wunsch' von Toda Tuya

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte 'Der Wunsch'.

1 2 3

nach unten, letzter, zurück

Tek Wolf

Autor.

29.07.2018 um 08:44 Uhr

Die Geschichte ist hart, sehr hart. Das muss man schon sagen. Zu erotischen Gefühlen hat sie mich nicht angeregt. Besonders die Sache mit dem Slip im Mund ist nicht ohne. Wenn das in der Aufregung in die Kehle rutscht, wird es lebensgefährlich. Die ganze Sache hat ehr etwas von einem Pornofilmchen aus den schmuddeligeren Ecken des Internets. Andererseits ist es nur eine Fantasie und kann auch mehr Härte vertragen. Wo, wenn nicht in unseren Gedanken können wir Grenzen überschreiten? Die Erzählung ist kompromisslos, ja, aber sie ist auch mutig und außerdem gut geschrieben. Und um ehrlich zu sein, beim zweiten Durchlesen erkenne ich den rauhen Charme in der Geschichte. Es ist Kopfkino, die erregenden Emotionen muss dabei jeder für sich selbst finden. Liebe Toda Tuya, ich hoffe, du nimmst mir deine Kritik nicht übel, aber ich bin selber Autor und weiß eine echte, ungeschminkte Meinung ist wertvoll. Lass dich davon nicht abschrecken und schreib noch viele Geschichten für uns Banausen auf den Schattenzeilen

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Quälgeist

Autor.

29.07.2018 um 21:14 Uhr

Eine intensive Geschichte!

Eine wirkliche Kurzgeschichte, die mich gefesselt hat, auch weil sie gut geschrieben ist.

Einzig die Rolle der 'zwei Männer' ist nicht ganz deutlich. Sind es im klssischen Sinne die 'Narren', die die Hauptfiguren zum 'guten Ende' animieren? Denn Demütigung bedarf schon einer geschickten Inzenierung und zu einer solchen Inzenierung bedarf es immer Part und Gegenpart, die miteinander kommunizieren. Das ist gut dargestellt.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

30.07.2018 um 01:00 Uhr

Eine fesselnde, spannende Phantasie. Und außerhalb der sonst hier dominierenden "weichen" Geschichten. Wer's zu ernst nimmt

- selbst schuld. Weiter so.

Skorpion

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

03.08.2018 um 00:33 Uhr

Deine Geschichte ist szenisch dicht geschrieben, und läßt einen die Situation aus Maries Augen intensiv miterleben. Ich freue mich auf weitere Werke einer großen Autorin.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

03.08.2018 um 11:54 Uhr

Ich kann dem nichts abgewinnen. 

Auch kann ich nicht Jonas Meinung sein. Ich sehe da keine Einvernehmlichkeit. 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

03.08.2018 um 13:33 Uhr

Auch kann ich nicht Jonas Meinung sein.

Die ist verzogen, ungebührlich und gehört in die Ausbildung. Ich hatte gemeinsam mit Anasias schon meine Erlebnisse mit ihr.....

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Lektorin. Förderer.

03.08.2018 um 19:13 Uhr

Dom Heribert

Die ist verzogen, ungebührlich und gehört in die Ausbildung. Ich hatte gemeinsam mit Anasias schon meine Erlebnisse mit ihr.....

Ich bin grad verwirrt: Wer ist verzogen??

Ernstgemeinte Frage

Wölfin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Lektor. Teammitglied.

03.08.2018 um 21:48 Uhr

: Du bist ein wirklich scharfer Beobachter. Denk nochmal drüber nach, und wenn Du Redebedarf hast, melde Dich per Mail bei mir. Hier gehört das nämlich nicht hin.

Zurück zum Thema also.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

08.08.2018 um 23:57 Uhr

Man soll  vorsichtig sein mit dem was man sich wünscht... oder was man fragt.

Die Erfüllung bzw. Antwort könnte anders ausfallen als gedacht.

Sehr eindringlich geschrieben, man fühlt mit Marie mit... und leidet

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Toda Tuya

Profil unsichtbar.

18.08.2018 um 12:32 Uhr

Liebe Leser und Innen,

zuallererst vielen Dank, dass ihr euch die Zeit zum Lesen, Bewerten und Kommentieren genommen und mir einen schönen Einstieg hier, in die Schattenzeilen, bereitet habt! 

Für mich sind eure Meinungen und Interpretationen sehr spannend zu lesen, und ja, konstruktive Kritik ist natürlich willkommen, für die bin ich immer dankbar. Zum Inhalt selbst will ich gar nicht viel sagen, Jona hat das schon sehr ausführlich erläutert, aber ich kann euch als Erschafferin der beiden Protagonisten verraten: die wollten das beide :)

Lieben Gruß

Toda Tuya

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.