BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Schwatz: BDSMler unter sich - BDSM-Beziehungen

Altersunterschied

zurück 1 2

nach unten, letzter, zurück

Gelöscht.

12.03.2017 um 15:11 Uhr

geändert am 12.03.2017 um 15:18 Uhr

Ich sehe es ganz genau so wie Eva.

korsettinchen

Ich hätte allerdings Probleme damit, einen Partner zu haben, der mein Vater sein könnte. Zwei Generationen haben doch ganz andere Bedürfnisse. Wie soll ich einen 55jährigen mit zu meinen Freundinnen nehmen (die würden mich schräg ansehen), wie soll ich mit ihm abends in einen Club kommen (will er das überhaupt noch in seinem Alter?) und so weiter.

Meine Freunde wissen dass ich auch sonst mehr auf ältere stehe. Außerdem ist mir das was sie dazu sagen in dieser Hinsicht recht egal. Das ist das was ich möchte, ich bin damit sehr glücklich, dann sind sie es auch.

Wenn du mit Club eine Disko meist, ist es so dass ich auch sonst in keine gehe.

Wir verstehen uns sehr gut und haben bei fast jeden Thema die selbe Sichtweise.

Er versteht sich auch super mit meinem Sohn, sie haben viel spass miteinander und er kann auch gut erziehen.

(Nur damit du mich etwas besser verstehst.)

Lg

Layla

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

12.03.2017 um 15:11 Uhr

geändert am 12.03.2017 um 15:18 Uhr

Hallo Layla!

Ich habe Deinen Beitrag editiert. Bitte vermeide Vollquotes - das bedeutet, dass Du nicht komplette vorangegangene Beiträge wiederholen brauchst. Falls Du Dich auf bestimmte Textstellen beziehst, zitiere bitte nur diese.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

12.03.2017 um 16:38 Uhr

korsettinchen

Zwei Generationen haben doch ganz andere Bedürfnisse.

Ist das so? Als ich 20 war, habe ich in  Diskotheken (viele) 40-Jährige und (zugegebenermaßen weniger) 60-Jährige getroffen. Die haben da für mich ebenso hingehört wie ich. Sie durften noch mittanzen und wurden nicht in eine Ü30/40/50-Veranstaltung abgeschoben. Und ich finde, die (oder wir) Alten gehen heute eher noch mehr mit der Zeit, als das vor 20 oder 30 Jahren noch der Fall war; und das eröffnet entsprechende Möglichkeiten.

Die andere Frage, ob der Partner überhaupt Lust hat, in einen Club zu gehen / sich auf Inlinern fortzubewegen / in sozialen Netzwerken aktiv zu sein, stellt sich nach meinen (durchaus positiven) Erfahrungen doch unabhängig vom Altersunterschied. Dass mein Mann nicht mit mir ins Stadion geht, hat zum Beispiel nicht mit seinem Alter zu tun. Und Clubs mochte er auch nicht, als sie noch Diskotheken hießen.

Wir haben neben gemeinsamen auch unterschiedliche Interessen, und das ist gut so, wage ich mal zu behaupten ... nach über 30 glücklichen Jahren miteinander.

Von einer Freundin würde ich schon erwarten, dass sie meine Entscheidung, mit wem ich mein Leben teile, wenigstens respektiert und diesem Menschen offen und unvoreingenommen begegnet, solange er weder mir noch anderen Menschen Schaden zufügt.

Wölfin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

† korsettinchen

Gelöscht.

12.03.2017 um 17:40 Uhr

Hallo Schattenwölfin!

Ich kann mir eben schwer vorstellen in einer Beziehung zu leben mit jemandem, der eine ganz andere Einstellung zum Leben hat als ich. Wo ich noch alles mögliche erleben will, sucht er mehr die Ruhe, was ich noch sehen will, kennt er schon, was ich noch ausprobieren will, ist ihm zu wild. Was meine Fantasien sind, wird von ihm (vielleicht auch zu recht) belächelt. Da fällt mir der Satz ein: Kleines, komm erstmal in mein Alter. Das passt für mich nicht. Ich will keinen ständigen Mentor als Partner.

Ich möchte schon weitgehend ähnliche Interessen wie mein Partner haben, das stelle ich mir schöner vor als wenn ein Paar ständig getrennter Wege geht.

Was Freundinnen betrifft: Von denen lasse ich mir meine Beziehung sicher auch nicht vorschreiben. Aber sei ehrlich... Wie wird wohl die Reaktion sein, wenn ich mit sagen wir 20 zu ihnen komme und einen 60jährigen mitbringe? Im Ergebnis würde ich solche Runden meiden, ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich ein 60jähriger unter 20jährigen wirklich wohlfühlt. Und was mache ich, wenn ich mit 30 Jahren zum Tanzen in eine Disko gehen will, und zwar nicht alleine, sondern mit meinem 70jährigen Partner? Es ist nunmal so, dass man im Alter nicht mehr so fit ist. Wird auch mir so gehen irgendwann.

Ich kanns mir einfach schwer vorstellen. Für mich. Wenn das bei anderen klappt, gönne ich denen das.

Viele Grüße

tina

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

zurück 1 2

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.