Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

'Das Inserat' von Devana

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte 'Das Inserat'.

1 2 3 ... 11 12 13 14

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Das Inserat

von Devana

Susanne hielt für einen Moment die Luft an, doch schnell riss sie sich aus ihrer Starre heraus, eilte zu ihrem potenziellen künftigen Arbeitgeber, stützte ihn beim Aufstehen, hob den Stock auf und reichte ihn mit noch einem Bein auf dem Boden kniend an ihn zurück. Als sie nach oben blickte, traf sie erneut dieser klare Blick aus diesen wahnsinnig blauen Augen und ein Schauer rann ihr den Rücken herunter.

Die BDSM-Geschichte lesen: Das Inserat von Devana

24.03.2012 um 11:15 Uhr

Hallo devana -

wieder eine Geschichte von Dir, die mich in ein unbekanntes Universum entführt. Und wieder staune ich, wie nahe Du Deinen Figuren kommst und wie Du es schaffst, dass man sie als Leser so genau begreifen kann, als ob sie alte Vertraute wären. Man kann den Staub spüren, der sich in dieser Wohnung durch ein langes, aufregendes Leben hindurch angesammelt hat. Und man vibriert mit der Neugier einer jungen Frau, die unter diesem Staub Schätze für ihr eigenes, gerade erst anbrechendes Leben entdeckt.

Ich finde kein passendes Adjektiv zur Auswahl für Deine Geschichte. "Wahr" würde mir einfallen. Danke für diese Reise in eine andere Welt.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

24.03.2012 um 12:26 Uhr

Hallo devana,

die Geschichte geht mit sowas von unter die Haut.

Ganz toll geschreiben, einfach nur wunderschön..

Mehr kann ich im Moment nicht sagen.

LG

treasure

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

24.03.2012 um 13:00 Uhr

ich bin überwältig, von dieser Geschichte Devana.

Sie spricht mich sehr an

Danke für diese gefühlvolle Art in der du den Prozess der Studentin Susanne geschildert hast und dieses Alten Mannes, der das Leben noch nicht verlernt hat, aber sein Alter akzeptieren kann. Schön, wie er sie führen kann ohne sich dabei im Vordergrund zu sehen

Die Geschichte hat mich innerlich aufgewühlt und ich bin sehr dankbar dafür.

Sie macht mich nachdenklich

Sie liess sich einfach schön lesen und im Kopf hatte ich einen schönes Kopfkino dazu

Ich gratuliere dir zu dieser Geschichte.

Danke

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Lektorin. Förderer.

24.03.2012 um 15:00 Uhr

Wunderschön geschrieben, liebe Devana, und natürlich könnte es so sein und damit „wahr“.

Dennoch verspüre ich auch nach dem zweiten Lesen ein gewisses Unbehagen. Ich mag den alten Mann und ich mag die junge Frau. Du hast beide Figuren wirklich spürbar erfasst. Aber ich mag die der Beziehung zugrunde liegende Konstellation nicht: Dass es eines alternden Mentors braucht, der ihr Devotsein überhaupt erst erkennt und es dann initialisiert, ist mir suspekt. Vielleicht weil ich mir wünsche, dass auch im Wechselspiel zwischen Dominanz und Unterwerfung ein Gleichgewicht besteht, die Entdeckung der Lust nicht einer Einweisung folgt, sondern ein gemeinsames Ausprobieren und gegenseitiges Staunen sein sollte.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

sapira

Autorin.

24.03.2012 um 17:29 Uhr

Hab schon vor Stunden gelesen und diese Geschichte hat mich zutiefst berührt und angerührt, ich musste das erst mal verkraften. Keine Ahnung, warum das so war, es hat mich überwältigt und ich bin sehr überascht, woher du, Devana diese Gedanken hernimmst, vielen Dank dafür.

Was den Altersunterschied der Beiden betrifft, so finde ich gerade das so faszinierend, vielleicht, weil ich mich mit der Thematik des Alters und des Alterns eh mehr als früher beschäftige - zwangsläufig halt Gerade die Figur des 'alternden Mentors' finde ich äußerst spannend!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

24.03.2012 um 23:08 Uhr

ich bin immer noch sprachlos - das ist eine wunderschöne Geschichte mit Tiefgang. Danke, dass du uns daran teilhaben lässt

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

25.03.2012 um 10:38 Uhr

sehr einfühlsam, vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung wo er ihr einen geeigneten Herrn sucht

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

25.03.2012 um 13:13 Uhr

Sprachlose Bewunderung meinerseits

Ein wirklich außergewöhnliches Set - umso intensiver die Geschichte!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Quälgeist

Autor.

25.03.2012 um 21:43 Uhr

eine wundervolle Geschichte, eine Traumwelt, die mich richtig nachdenklich gemacht hat. Ich wünschte, ich würde so etwas schreiben können. Danke für diesen Text.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Söldner

Autor. Lektor. Förderer.

26.03.2012 um 06:58 Uhr

Die Geschichte nimmt sich die erforderliche Zeit für eine gelungene Darstellung der Handelnden. Mit Herrn Wagner ist ein gekonnt entwickeltes Beispiel für mögliche Dominanz auch in hohem Alter geglückt. Im Verhältnis zwischen Susanne und Herrn Wagner schwingt über die Gesamtdauer der Geschichte eine knisternde Erotik. Ich bedaure, dass ein verbales DS-Verhältnis zwischen Alt und Jung nicht überschritten wurde, tröste mich jedoch damit, dass die Möglichkeit bestand.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 ... 11 12 13 14

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.