Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - BDSMler unter sich - Spiel- und Werkzeuge für BDSMler

Basteln

1 2 3 4

nach unten, letzter, zurück

Gelöscht.

01.09.2005 um 10:17 Uhr

Ja, für die Kleinigkeiten ist die IKEA ganz gut, aber wir sind momentan am überlegen, wie man am besten einen Bondagerahmen tarnt - macht man einen Raumteiler mit Vorhängen daraus oder schraubt man ihn jedesmal wieder ab?! Das blöde daran ist, daß man ihn dann wahrscheinlich nicht so oft benutzt, denn - aus den Augen, aus dem Sinn -

Für weitere Anregungen wäre ich sehr dankbar LG

_________________

Leben jeden Tag Deines Lebens so, als ob es der letzte wäre!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Daniel

Autor.

01.09.2005 um 11:26 Uhr

Hallo Ihr lieben Liebenden!

Vielleicht könnte man so ein Teil ja in einen Schrank integrieren. Kleiderschrank zu, Bondagerahmen weg. Dürfte dann nur kein weiblicher Kleiderschrank sein, denn dann müsste man diesen im Ernstfall erst immer stundenlang aufräumen oder leer räumen. Nun, das könnte ja Subbi machen als Bestandteil des Spiels! *fg*

Oder einen Schrank mit Türen um den Rahmen bauen. Na ja, 12er Kanthölzer wirken wohl für eine Glasvitrine für kleine Väschen eher unglaubwürdig. Dann sollte man da schon was schwereres drinnen lagern. Ketten oder Stahlzeugs oder so. Das darf dann aber wieder keiner sehen. *fg* Ein Teufelskreis!

Sind wir noch im richtigen Thema hier? *lol*

Liebe Grüße, Daniel

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

01.09.2005 um 11:51 Uhr

Also, das war ja wieder so ne typische Gemeinheit, als ob WIR Frauen NIE unsere Schränke aufräumen würden oder zuviele Sachen hätten Mein Dom hat mehr Hosen und Klamotten als ich, tststs.

Und: wir sind doch noch hier beim basteln von lauter praktischen Sachen oder? *kicher*

_________________

Leben jeden Tag Deines Lebens so, als ob es der letzte wäre!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Daniel

Autor.

01.09.2005 um 13:18 Uhr

@ Devoter Engel

Ich gemein? *unschuldig guck* niemals nich! *fg*

Na ja, die Themen Basteln und Aufbewahrung gehen so ein bisschen ineinander über. Aber wat solls. Wenn man ne Kiste baut zur Aufbewahrung ....

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Teufelchen

Autorin.

01.09.2005 um 20:19 Uhr

Mein lieber Daniel,

glaubst Du wirklich daran, dass Du noch zum Spielen kommst, wenn subbi aufgeräumt hat?

Ich vermute stark, dass Du dann tief und fest schläfst

nen lieben Knuddler schickt das Teufelchen

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

18.11.2006 um 14:54 Uhr

Hab hier schon lang nix mehr hinterlassen.

Im Baumarkt In der Abteilung Tapeten hmmmmm, da gibt es Perforationsrollen um Tapeten leichter abziehen zu können.

Am besten Edelstahlpikes auf ner Kunststoffrolle, die lassen sich hervorragend reinigen, und aus einem Fahrradgriff und den Kugelketten, die man auch für Waschbeckenstöpseln kennt, lassen sicht schöne Mehrschwänzige, oder wie man sie auch immer nennen mag, bauen.

LG an alle Geniesser

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Wolke Safini

Profil unsichtbar.

21.11.2006 um 12:39 Uhr

Wäscheklammern sind schöne Instrument, da stimme ich zweifelsohne zu, aber mann kann deren Spannkraft nur äußerst umständlich variieren.

Die neueren, die du zu kaufen kriegst, schon. Aber die richtigen alten DDR-Klammern beißen IMHO feste zu...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

18.05.2007 um 14:00 Uhr

Also wenn man das hier alles so liest, dann ärgert man sich doch ein wenig, wenn man kein Heimwerker oder Karnevalist ist. Es ist aber schön zu lesen, dass es noch kreative Menschen gibt. Wobei jeder normale Haushalt viele kreative Bastelteile vorrätig hält.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

26.09.2010 um 00:07 Uhr

Hallo,auch wenn der Thread schon was älter ist..

Alles zu kaufen,das ist zuu teuer,also improvisieren:

Meine ersten Manschetten waren aus einem alten Nierengurt,den ich dann zerschnitten und Klettband daran genäht. Aus Draht dann Ringe geformt und angenäht. Gehalten haben sie, nur verformten sie sich auch

Mein erstes X waren 2 einfache Bretter die ich geschwärzt und in der Mitte miteinander verbunden habe. An den Enden einfache Ringschrauben mit kurzen Ketten.

Auch Peitschen,Abstandhalter, Klammern,Gewichte und ähnliches: Alles Marke Eigenbau

Nun hab ich gefütterte Leder-Manschetten..

Ein echt geniales X,dessen Herstellung aber auch 4 Tage brauchte. 2x3m Schiffsplanken,Schaumstoff und jede Menge Leder (Kunstleder). Die 2 unteren Enden schräg abgesägt und die Stücke sind nun höhenverstellbare Fußstützen. Auf beiden Brettern lange schmale Schlitze ausgesägt, 6 Paar jeweils 2 nebeneinander. Schaumstoff zurecht geschnitten und das ganze dann 2-farbig mit schwarzen und rotem Leder bezogen und alles handgenäht. Dazu noch jeweils 1 Gurtband woraus ich für jedes Schlitzpaar Gurte gemacht hab.

Was mir zu kaufen auch viel zu teuer war..

Eine Liebesschaukel!

Nun hab ich eine,juhuu..

Auch selbst angefertigt,denn der Lederhändler hatte das was ich dafür brauchte: Richtig schön breite geflochtene Riemen.. Die ebenfalls mit Schaumstoff und dann mit Leder bezogen, dazu kamen noch etliche Meter Gurtband und jede Menge Verschlüsse.

Könnte noch anderes anführen aber das reicht ja erstmal

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 4

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.