BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Forum - Schwatz - Themenabend

Kurz-Url: http://szurl.de/f803 | Facebook | Twitter

04.10.2007 - 10. Autorenabend im Chat

Dieses Thema ist geschlossen. Du kannst keine Antworten hinzufügen.

nach unten, letzter, zurück

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

06.09.2007 um 22:38 Uhr

Ihr Lieben,

am 04.10.2007 möchten wir im Chat mit Euch diskutieren über das Thema:

Lesen und Schreiben gemeinsam... geht das? Verunreinigt Lesen das eigene Schreiben? Wie viel "Fremdbeeinflussung" ist gut und gewollt?

Wir freuen uns auf alle Autorinnen und Autoren sowie auf alle Leserinnen und Leser, die ihre eigene Meinung haben oder einfach nur zuhören möchten.

Liebe Grüsse

Jona

Geschlossen.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

21.09.2007 um 06:58 Uhr

interessantes Thema, das zum Nachdenken - schon vorher - anregt

zartharten Gruss

LADY A

Dominanz ist nicht laut, sie ist da und wirkt

Geschlossen.

Gryphon

Autor. Vereinsmitglied.

21.09.2007 um 08:09 Uhr

Ihr Lieben,

am 4. 10. werden zum Behufe eines Urlaubs in den Kernbundesländern wohl eher nicht auf dem Autorenstammtisch

erscheinen.

Liebe Grüße von Gryphon

Signatur

Ein Gentleman sollte alles ausprobiert haben - außer Inzest und Volkstanz.

Geschlossen.

Gryphon

Autor. Vereinsmitglied.

21.09.2007 um 08:13 Uhr

Aber vielleicht ganz einfach mal meine Meinung zum Thema:

Fast alle großen Autoren waren auch große Leser, die sich teilweise auch untereinander kannten (s. Goethe und Schiller

u.v.m) ...

Und so rein beruflich noch der Appell an alle:

LESEN BILDET

Signatur

Ein Gentleman sollte alles ausprobiert haben - außer Inzest und Volkstanz.

Geschlossen.

Nubes

Autor. Vereinsmitglied.

24.09.2007 um 01:42 Uhr

Ihr Lieben, prinzipiell kann ich mich dem Appell von Gryphon nur anschließen. Lesen ist eine kulturelle Errungenschaft - was gibt es schöneres, als sich in eine Geschichte zu vertiefen, sich von ihr gefangen nehmen zu lassen...

Gewiss sind die meisten Autoren auch eifrige Lesende. An mir selbst ist mir aber immer wieder aufgefallen, dass meine Leselust während intensiver Schreibphasen abgenommen hat. Und es gibt (für mich) einige Schriftsteller, die ich während einer solchen Phase aus Gründen der stilistischen Beeinflussung nicht lesen würde - weil mich ihr Stil nicht loslässt und ich den Einfluss auf mein eigenes Geschreibsel fürchte.

Ich glaube ganz sicher, dass es zwischen lesen und schreiben eine Wechselwirkung gibt, die man für sich selbst erkennen und kontrollieren sollte. Wer will sich schon dem Vorwurf der Epigonalität aussetzen...

Signatur

Nubes == quod licet iovi, nonlicet bovi ==

Geschlossen.

T Lagemann

Autor.

24.09.2007 um 23:55 Uhr

@Nubes,

nu nimm doch nicht den Autorenabend vorweg ...

Schnei einfach am 4.10. rein!

Bis dann

Tobias

"Finger weg von meiner Paranoia

Die war mir immer lieb und teuer" (Element of Crime)

Signatur

"Nur wer riskiert, zu weit zu gehen, kann jemals herausfinden, wie weit er überhaupt gehen kann."(T.S. Eliot)

Geschlossen.

Nubes

Autor. Vereinsmitglied.

25.09.2007 um 01:15 Uhr

...wo Du Recht hast, hast Du Recht...

Signatur

Nubes == quod licet iovi, nonlicet bovi ==

Geschlossen.

Engelchen

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

25.09.2007 um 01:29 Uhr

@T.Lagemann,

da musst du aber meine Wolke unbedingt daran erinnern

Liebe Grüße

Engelchen

Signatur

Das Leben ist das was einem zustößt, während man auf die Erfüllung seiner Träume wartet.

Geschlossen.

T Lagemann

Autor.

31.10.2007 um 22:38 Uhr

geändert am 01.11.2007 um 11:16 Uhr

Hallo zusammen,

den letzten Autorenabend habe ich leider verpasst

Gibt es im November einen (11. Autorenabend)? Bin wg. Umzugs dann wohl noch offline, aber ich hab's nicht weit bis zur Arbeit und würde dann von da aus mitchatten

Viele Grüße

Tobias

Nachtrag 1.11.: Uhps, heute ist ja schon der erste Donnerstag im Monat! Keine Ahnung, ob ich das heut' schon schaffe (gleich gibt es die erste Umzugsetappe).

"Finger weg von meiner Paranoia

Die war mir immer lieb und teuer" (Element of Crime)

Signatur

"Nur wer riskiert, zu weit zu gehen, kann jemals herausfinden, wie weit er überhaupt gehen kann."(T.S. Eliot)

Geschlossen.

Nach oben, zurück.

 

Möglichkeiten für dieses Thema

Du kannst keine Möglichkeiten nutzen, da Du nicht als Nutzer angemeldet bist.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Suche im Forum

Themen mit Neumarkierung

Abonnierte Themen

Themen mit Hervorhebung

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.