Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Schreiben - Übungen

Blitzlicht (Staffel 5-5): Nachgeblitzt

1 2 3 4 5

nach unten, letzter, zurück

Sesemie

Autorin.

18.04.2020 um 17:22 Uhr

Meine Lieben - ihr ward sehr fleißig!! Es hat großen Spaß gemacht mit Euch und hoffentlich diese für einige etwas langweilige Zeit ein bisschen aufgepeppt.

Denn jetzt ist es Zeit zum Nachblitzen:

Welche eurer Sequenzen hat euch am besten gefallen? Sucht euch euren Favoriten aus (oder lasst das Publikum entscheiden - die meisten Herzchen...) und schreibt daran weiter. (Ich sage absichtlich nicht "Fortsetzen - einige Sequenzen könnten auch einen spannenden Vorlauf haben...)

Die Regeln bleiben aber bestehen!

- Maximal 300 Wörter

- Jugendschutz

- Nur konstruktive Kritik

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Lektor. Teammitglied. Förderer.

19.04.2020 um 11:45 Uhr

Ich bin gespannt. Viel Spaß!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Knurrwolf

Autor.

19.04.2020 um 15:06 Uhr

Dann bin ich mal so frei und folge der Aufforderung ...

Die Massagesitzung sollte eine Ablenkung sein, um ihn vom Verlust jener Frau abzulenken, die er so schmerzlich vermisste. Mit allem hatte Ulrich dabei gerechnet, aber nicht mit dem, was ihn schließlich erwartete. Umso größer war seine Überraschung gewesen, als er eine nur zu bekannte Stimme hörte.

Ohne darüber nachzudenken rollte er sich auf der Liege herum und richtete sich auf. Sein Verstand versuchte noch einen Sinn zu erkennen, doch sein Herz begnügte sich einfach damit eine warme Welle der Freude durch seinen Körper zu jagen, als er Anna vor sich stehen sah. Die Blondine war ebenso bezaubernd wie an dem Tag, an dem er sie zum letzten Mal gesehen hatte und ließ seine Musterung mit jenem verschmitzten Lächeln über sich ergehen, dass ihm in seinem Alltag gefehlt hatte.

"Wenn du nicht damit aufhörst, fühle ich mich noch ganz nackt", begann sie und hielt sich in gespielter Scham die Hand vor die Brüste. "Natürlich müsste ich dafür erst etwas anhaben."

"Das war keiner deiner besseren Witze", kommentierte Ulrich trocken, als er schließlich aufstand. "Aber ich hab dein freches Mundwerk vermisst. Genau wie den Rest."

"Ich habe dich auch vermisst, du glaubst gar nicht wie sehr", diesmal zeigte sich echte Verlegenheit, als Anna betreten zu Boden blickte. "Aber ich musste nachdenken, und ich … ich konnte in deiner Gegenwart keinen klaren Gedanken fassen. Verstehst du das?"

Ärger über ihr Verhalten mischte sich in die Erleichterung sie wiederzusehen, doch er war bemüht diesem nicht Oberhand zu lassen. Sie war in der Tat nicht gerade zimperlich gewesen bei ihrem Aufbruch, nichts desto trotz konnte er ihre Gründe nachvollziehen. Aber damit war es nicht getan.

"Nein", erwiderte Ulrich, als er ihr die Hand reichte. "Aber ich will, dass du es mir erklärst."

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Curiousity

Förderer.

19.04.2020 um 15:23 Uhr

Ich hab da was vorbereitet.

===

Jana folgt ihrem Dom in ein Büro im ersten Stock des Tourismus-Amtes. Als sie herein kommen sieht eine Frau auf und hebt eine Augenbraue. Ihr Dom sagt: "Jana hat versucht Subs wegen der Sklaverei auf zu hetzen." Die Frau schüttelt den Kopf: "Weißt Du überhaupt nichts über unser Land? Ja, manche Subs schließen einen Sklavenvertrag mit ihrem Dom ab. Das ist eine ziemlich persönliche Angelegenheit und die Initiative geht immer von der Sub aus." Janas Augen wurden immer größer. "Ich habe so einen Vertrag mit meinem Dom, weil es mich erregt zu wissen was er alles mit mir anstellen darf. Für andere Menschen bedeutet das gar nichts. Weder Du noch Herbert haben mir gegenüber irgend welche Rechte aus diesem Vertrag." erklärte die Frau und zeigte auf Janas Dom. Ihr Dom brachte sie nach einem Telefonat in ein Büro im zweiten Stock. Hier musste sie in einer Ecke stehen. Da gab es ein kleines Gerät an dem ab und zu eine LED aufleuchtete. Sie sollte 10 Minuten lang jedes Mal nach dem Aufleuchten kurz auf die Taste an dem Gerät drücken. Nach drei mal Knopf drücken begannen ihre Gedanken zu dem Gespräch vorhin zu wandern. Piep! Sie erhielt 'zap' einen Stromschlag von ihrem Halsband. So ging es bis sie sich tatsächlich 10 Minuten am Stück auf diese Aufgabe konzentriert hatte. Danach musste sie sich ganz aus ziehen und bekam ihre Hände an ihre Hüfte gefesselt, dann kettete ihr Dom sie an eine Säule unten im Innenhof und sagte: "Antworte ehrlich auf alle Fragen!" Mehrere Menschen kamen zur Mittagspause herunter. Ein Mann fragte sie was sie angestellt hätte. "Ich habe Leute ungehörig angesprochen," wich Jana aus. Zap! "Ich habe versucht wegen den Sklavenverträgen Streit an zu fangen," ergänzte sie. Es wurde noch ein langer Tag.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Knurrwolf

Autor.

19.04.2020 um 15:35 Uhr

Curiousity Nette Fortsetzung, wenn auch alles ziemlich flott geht. Da fragt man sich, was sie noch so alles an dem Tag erdulden muss, um sich ein passendes Bild machen zu können.

So und ich folge mal dem Rat und sage, ich hab da mal was vorbereitet:

Eigentlich hatte sich Alexander immer etwas anderes unter Nachhilfe vorgestellt. Gut jeder Junge träumte sicherlich davon, dass sich seine Nachhilfelehrerin als überaus sexy herausstellte, aber solche Teenagerfantasien gehörten eigentlich der Vergangenheit ein. Immerhin war er jetzt ein Kadett an der Akademie und sollte wohl über derlei sinnliche Gedanken hinaus sein.

Zumindest dachte er das bis zu dem Moment, in dem ihm seine Mitkadettin eine ganz besondere Lernhilfe in Aussicht stellte. Die Geometrie von Raum und Zeit gehörte wahrlich nicht zu seinen Lieblingsfächern, von den mathematischen Grundlagen ganz zu schweigen. Also war Miranda dazu übergangen, ihm die Sache Anhand eines praktischen Beispiels näher zu bringen. Eines, bei dem ihr Bett, ein paar Seile und die Rothaarige selbst im Mittelpunkt stand.

"Hey Kadett, meine Augen sind hier oben?", neckte sie ihn nun, als sie sich auf der Bettkante niederließ. "Und deine Aufmerksamkeit sollte eigentlich auch auf ganz anderen Stellen liegen."

"Du kannst mir ja wohl kaum Vorwürfe machen, wenn du dich hier so freizügig präsentierst", erwiderte Alexander, während er mit einer Handbewegung auf ihren Badeanzug verwies. "Ich weiß nicht, ob mir das beim Denken hilft."

"Sieh es als zusätzliche Belastung, immerhin kann es im Ernstfall auch ganz schön stressig zugehen", fuhr Miranda fort, bevor sie demonstrativ die Seile hob. "Und jetzt zurück zu deiner Aufgabe. Vier Bettpfosten, vier Seile und ich in der Mitte. Bekommst du das hin?"

Es gab wohl nur eine Frage auf diese Antwort und mit einem schiefen Grinsen nickte er ihr zu: "Aye, ich denke das bekomme ich hin."

Bei seiner Antwort lachte sie kurz auf, bevor ein schelmisches Funkeln in ihren Blick trat. Wenn er wirklich dachte, dass sie es ihm so einfach machen würde, dann hatte er sich gehörig getäuscht. Für eine gute Note musste man sich schließlich anstrengen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Curiousity

Förderer.

19.04.2020 um 16:01 Uhr

Lieber Knurrwolf,

ich hätte ja gerne etwas ausführlicher und auch weiter über Janas Tag geschrieben, aber leider waren die 300 Worte schon fast zu Ende.

Zu Alexander und seinen Konzentrationsproblemen fällt mir ein, dass Miranda immerhin noch einen Badeanzug trägt.Ich traue ihr zu, dass sie im Verlauf ihrer Nachhilfe in dieser Hinsicht die Situation noch verschärft.

Kann es sein, dass Dir hier die Frage und die Antwort durcheinander geraten sind?

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Knurrwolf

Autor.

19.04.2020 um 16:46 Uhr

Na es gibt ja immer noch "Blitz und Donner" um mehr zu schreiben.

Och ich glaube ihr fallen da vielleicht noch ein paar andere Sachen ein

Hm was meinst du ?

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Curiousity

Förderer.

19.04.2020 um 18:14 Uhr

Hallo Knurrwolf,

mal sehen was ich für Blitz und Donner zusammen kriege.

Das hier meine ich mit 'Frage und Antwort durcheinander geraten':

Es gab wohl nur eine Frage auf diese Antwort und mit einem schiefen Grinsen nickte er ihr zu: "Aye, ich denke das bekomme ich hin."

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

19.04.2020 um 19:47 Uhr

Knurrwolf und Curiousity ihr legt ja mal wieder ein Höllentempo vor. Ich habe noch nicht mal eine Idee und ihr habt schon drei mal geblitzt.

Curiousity ich muss ja gestehen, dass ich mit Elektrohalsbändern so meine Probleme habe, aber die Jana scheint es wirklich nicht zu begreifen. Gut, dass jedes Mal die Strafe auf dem Fuße folgt.

Knurrwolf ein Wiedersehen der besonderen Art, es scheint tatasächlich so zu sein, dass da Redebedarf besteht - bei Beiden.

Das Miranda ihre Lehrstunde fortsetzt habe ich mir fast denken können. Jetzt fragt sich natürlich was sie noch so tut, um die Bedingungen zu verschärfen. Der kleine Frage/Antwort-Dreher hätte mir auch passieren können . Wer nicht schreibt kann auch keine Tipfehler machen...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Knurrwolf

Autor.

19.04.2020 um 20:00 Uhr

Ihr habt Recht, ein klassischer Wortverdreher den man durch Textblindheit übersieht. Mensch, vielleicht schaffe ich ja das nächste Nachgeblitzt fehlerlos ... sind ja noch ein paar Texte übrig

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 4 5

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.