Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Schreiben - Übungen

Blitzlicht (Staffel 5-1): Raum und Zeit

1 2 3 4 5

nach unten, letzter, zurück

Sesemie

Autorin.

22.03.2020 um 15:07 Uhr

geändert am 22.03.2020 um 15:40 Uhr

5.1

Herzlich Willkommen zum neuen Blitzlicht! Viele von euch haben momentan mehr Zeit, als ihnen lieb ist. Also nutzt sie sinnvoll!!

Es handelt sich hierbei um eine Schreibübung. Jede Woche gibt es ein neues Thema und jeder, der mitmachen will, darf sich jeweils mit maximal 300 Wörtern beteiligen.

Diejenigen, die einfach nur mitlesen dürfen ihre konstruktive Kritik gerne äußern.

 Wichtig:

Bitte kennzeichnet Nicht jugendfreie Beiträge.

Kritik muss konstruktiv – nicht persönlich geäußert werden.

Überschreitet nicht die 300 – Wortgrenze, sonst muss ich löschen.

Viel Spaß!!

Raum und Zeit

Je weniger wir uns zur Zeit bewegen können, desto größere Sprünge kann unsere Phantasie machen. Versetze Dich in ein Zeitalter an einen Ort Deiner Wahl und denke Dir ein hübsches Szenario mit fesselndem Inhalt aus.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Lektor. Teammitglied. Förderer.

22.03.2020 um 20:40 Uhr

Vielen Dank an Sesemie, die den Staffelstab der Blitzlichter übernommen hat und Euch durch die nächsten Wochen voller Episoden begleiten wird.

Ich wünsche uns allen viel Spaß dabei!

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Sesemie

Autorin.

23.03.2020 um 11:06 Uhr

Auf geht's! Es sind so viele Neue dazugekommen - traut euch Niemand beißt - im Gegenteil - ihr werdet das beflügelnde Gefühl haben, etwas verfasst zu haben.

Tipp: Wenn ihr es auf Word o.ä. schreibt und dann hierher kopiert, habt ihr eine Rechtschreibkontrolle und die Wörter werden automatisch gezählt. So kann gar nichts passieren.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

23.03.2020 um 20:49 Uhr

Danke Sesemie,

dass du den Staffelstab in die Hand genommen hast.

Ich habe leider nicht weniger Arbeit, sondern arbeite nur anders als bisher.

Daher bin ich eher nicht dabei

Aber allen die mitmachen wünsche ich viel Freude

Dienerin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Lektor. Teammitglied. Förderer.

23.03.2020 um 21:40 Uhr

Sesemie

Tipp: Wenn ihr es auf Word o.ä. schreibt und dann hierher kopiert, habt ihr eine Rechtschreibkontrolle und die Wörter werden automatisch gezählt.

Ergänzende Hinweise:

Benutzt im Falle des Kopierens von Text in einen Beitrag bitte den Knopf "Text einfügen" im Editor (das ist dieses Clipbord-Symbol). Sonst rutschen unter Umständen Formatierungen in den Beitrag, die dort nicht hingehören.

Eine Rechtschreibprüfung könnt ihr unabhängig davon in jedem Browser nutzen, entweder per Plugin oder Addon, da gibt es verschiedene. Ich selbst empfehle immer das kostenlose "Language Tool", denn es kann Rechtschreibung und Grammatik.

Die Anzahl der Wörter seht Ihr in der Beitragsvorschau rechts unter dem angezeigten Beitrag.

Grundsätzlich könnt Ihr Eure Blitzlichter aber auch ohne Kopieren und Rechtschreibprüfung erstellen.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

24.03.2020 um 16:06 Uhr

nicht verifiziert

Der Inhalt dieses Beitrags ist aus Gründen des Jugendschutzes nicht frei einsehbar.

Bitte melde Dich zunächst am Altersverifikationssystem an.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Lanika

Lektorin.

24.03.2020 um 16:48 Uhr

Auf der Suche

Die Kinder schauten ihn an, warteten auf das nächste Wort. Kadal musste erzählen.

Nein, keinen Gedanken, wie er in dieses Dorf gekommen war, nicht an den Weg und nicht an seine Maskerade verschwenden. Wenn er bleiben wollte, sollte seine Geschichte nicht nur die Kinder überzeugen. Die Männer beobachteten den Fremden.

Ein Jahr später - seine Schwester war gestorben - schlich sich Zukyrjan nachts  aus der Hütte. Bis zum Sonnenaufgang war er durch den Viertelbach gewatet, über die Königsstraße gehuscht und in den Gewitterwald gestolpert. Der Wind ließ nach,  Nieselregen setzte ein und die Kälte kroch seinen Hals hinab, drang durch alles hindurch, als ob ihm nie wieder warm werden sollte.  Nur weiter.

Kadal erzählte von Regen, Müdigkeit, Hunger, Angst und Wölfen, von Tagen und Wochen. Die Kinder rückten näher. Als er den Wolf seinen Rachen aufsperren ließ, liefen einem Jungen die Tränen übers Gesicht. Ein Blick aus der Männergruppe  und er hoffte, dass  das nicht der Vater war.

Ein Pfeil sirrte, drang in die Seite des Wolfes, der drehte sich, taumelte, stand still, humpelte und kroch ins Gebüsch. Den Bogen in der Hand kam sie auf ihn zu. 

Falls du deinen Schreck überlebst, kannst du mir dienen. Du wirst gehorchen, Wäsche waschen, Holz hacken, Essen kochen und mein Leben angenehm gestalten. Entscheide dich - ich bestrafe jeden Fehler.

Kadal hatte die Aufmerksamkeit der Männer.

Zukyrjan hörte nur Essen. Minioka  ließ ihm keine Zeit, lief los, er stolperte durch den Wald hinterher. Die Tür der Hütte quietschte in den Angeln, die Schwelle gab nach,  die Fensterläden klapperten. Er fürchtete sich.

Kadal sprach von Arbeit, von Gehorsam und Fehlern. Der Abend kam, die Kinder gingen schlafen und die Männer nahmen den Fremden mit ans Feuer für die Fortsetzung der Geschichte. Kadal hatte eine Chance, er würde seiner Sklavin wieder  finden.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Sesemie

Autorin.

24.03.2020 um 18:24 Uhr

Liebe Lanika, lieber Meister Y,

es freut mich sehr, dass ihr mit macht!! Und liebe dienerin - ist doch klar, dass nicht jeder so viel Zeit hat. Es gibt ja zum Glück Menschen, die trotz allem 'den Laden am laufen halten' - für euch ist diese Zeit umso stressiger.

Das Thema ist  - zugegeben - weit gefasst. Deshalb gibt es nichts fehl - zu interpretieren, Meister Y. Aber es wird bald enger gefasst ... so viel kann ich verraten^^

Also - nur Mut! (Besonders an die Neuen! Vielleicht landet ihr auf diesem Wege ganz weit oben auf der Herzchen - Skala... wer weiß... )

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Knurrwolf

Autor.

25.03.2020 um 13:46 Uhr

Sesemie Auch von mir ein herzliches Dankeschön, dass du uns mit einem neuen Blitzlicht versorgst und dir die Mühe machst unserer Kreativität in dieser Zeit einen Tritt zu verschaffen

Meister Y Müssen wir uns überhaupt noch wundern oder dürfen wir uns einfach nur noch freuen, dass du die reichhaltige Geschichte um diese beiden Paare um ein weiteres Stück ergänzt Deine Interpretation ist auf jeden Fall überaus versaut und zwar in positiver Hinsicht.

Lanika Interessante Geschichte aus dem Fantasy-Bereich, wobei mich das Ende irgendwie irritiert hat muss ich eingestehen, da die Mitte mehr nach Femdom klang.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

25.03.2020 um 15:54 Uhr

Knurrwolf

... auf jeden Fall überaus versaut und zwar in positiver Hinsicht...

Lieber Knurrwolf Du hättest Dich doch sicher gewundert wenn nicht, oder? Das nenne ich mal Kompliment, Dankeschön .

Liebe Lanika Tolle Zeilen in feinem Stil, die wirklich Spaß gemacht haben. Mich hast Du nicht auf die FemDom-Fährte gelockt, das Ende hat mich aber auch überrascht .

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 4 5

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.