BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Treffpunkt - BDSM in den Medien

Womit man so richtig viel Geld verdienen kann

nach unten, letzter, zurück

Devana

Autorin. Teammitglied.

07.11.2013 um 20:23 Uhr

Ihr Lieben, vor allem ihr lieben Autoren,

an anderer Stelle in diesem Forum geht es gerade darum, was besser ist, wenn man etwas selbst veröffentlichen möchte: eBook oder ein Buch über einen klassischen Verlag.

Wer sich für das eBook entscheidet, findet hier vielleicht Anregungen, wenn es um das Thema geht:

E-Book Schmuddelecken

Ich bin nun stark grübelnd, wie ich diese Nische für mich nutzen könnte. Vielleicht, angesichts des Erfolges von Alpenkrimis, mit Lokalkolorit und dem Wolpertinger oder vielleicht noch besser dem Tatzelwurm?

Aber generell weiß ich nicht, ob ich bei dem Artikel nun lachen oder weinen soll. Mein Mann und ich diskutieren auch schon angeregt(?) darüber, ob so etwas mehr von Frauen oder Männern gelesen wird. Außerdem fragt er mich nun ständig, ob ich nicht endlich meine erste Dino-Geschichte fertig hätte.

Liebe Grüße

Devana

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

07.11.2013 um 20:30 Uhr

Liebe Devana,

danke für den Lesetipp! Oder besser: Schreibtipp? Ich denke, "SM und Dinos" ist wirklich ein Nischenthema, aber nachdem ich neulich "Cowboys und Aliens" als Filmtitel las, bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob man damit nicht doch Erfolg haben könnte.

50 Shades Of Tyrannosaurus?

Liebe Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

07.11.2013 um 20:33 Uhr

ob ich nicht endlich meine erste Dino-Geschichte fertig hätte

Und die Fimrechte für diese JurassicPark-Variante dann bitte gleich nach Hollywood verkaufen!

Wölfin

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gryphon

Autor. Vereinsmitglied.

07.11.2013 um 20:57 Uhr

Hallo zusammen,

wenn man mal - vor Jahren - in einschlägigen Shops geschaut hat, wie viele billigst gedruckte Bücher mit außergewöhnlichen sexuellen Phantasien es gab, von denen außer den Schlagzeilen-Editionen die meisten sehr primitiv und kaum lektoriert waren, dabei aber unglaublich teuer (zwischen 20 und 30 €, dann denke ich schon, dass besonders für den "heimlichen Perversen" recht preiswerte Kindle-Geschichten eine Erlösung sind. Nicht nur, weil man sich nicht mehr Tarnbuchumschläge für die S-Bahn basteln muss, sondern auch, weil man nun (wahrscheinlich - so genau bin ich mit der Kindle-Technik nicht vertraut) auch zu Hause gefahrloser Lesen und vor allem das Gelesene verstecken kann.

Vor meinen Augen tut sich gerade eine ungeahnte Einnahmequelle auf - wenn ich es denn mal wieder hinkriegen würde, irgendetwas zu schreiben.

Liebe Grüße von Gryphon

Signatur

Ein Gentleman sollte alles ausprobiert haben - außer Inzest und Volkstanz.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

09.11.2013 um 00:23 Uhr

Meine Liebe,

nun, ich grüble auch schon ständig, was ich denn wohl schreiben würde. Lokalkrimis sind nicht "out". Aber das Feld ist abgegrast. Ich kenne hier in meiner Region einen sehr guten (Lokal-)Krimiautor. Aber er lebt auch nur von der Hand in den Mund. Dabei hat er Drehbücher z. B.  für "Notruf Hafenkante" geschrieben usw. Er sollte es eigentlich "geschafft haben" . Aber was hat's genützt - Nüschd! Schade ... Netter Mensch, er mag auch sehr gerne Wein, wie ich ( .. nur mehr davon )

Erfolg versprechen (Millionen ) würde eher eine Mundartversion von "Shades of grey" (rheinländisch) ... Oder "Kommissar Kluftinger trifft Harry Potter" ... Naja ..

Bevor es zu verrückt wird, höre ich auf ..

Habitus

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

09.11.2013 um 01:42 Uhr

Erfolg versprechen (Millionen ) würde eher eine Mundartversion von "Shades of grey" (rheinländisch)

Ich plädiere für eine sächsische Version. Schähds off Kräh. Und wenn mich nun sächsische Mitleser böse anschauen: Ich mag Euch. Habe selbst lange bei Euch gewohnt und würde zurückkehren, wenn es ginge.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

09.11.2013 um 02:05 Uhr

Sächsisch hat was ... Definitiv...

Charmant ... Und originell

Aber die Eifel-Schiene ist auch toll ...

Mit Sophie Haas würde ich auch mal gerne einen After-Work-Merlot trinken ..

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Rasputinka

Autorin.

02.12.2013 um 16:48 Uhr

Naja, der Wind wird sich auch mal wieder drehen - als ich ein Teenager war, hatte "Fantasy" ein ganz schlechtes Image. ("Eskapismus! Macht lebensuntauglich! Realitätsfern!") Ich habe viel Kritik einstecken müssen für diese meine Vorliebe und mußte mich regelrecht dafür verteidigen. Jahre später wurde "der Herr der Ringe" (den ich kenne, seit ich zwölf bin), auf einmal entdeckt, und der Hype darum ist bis heute nicht abgeklungen, ebenso gibt es eine Pottermania, und man bekommt an jeder Ecke Vampir-Schmonzetten nachgeworfen, im Dutzend billiger.

Im Grunde hat es viel mit BDSM gemein; als mir eine Freundin neulich eröffnet hat, sie hätte es mal "mit ein bißchen Fesseln" probiert, um ihr Sexleben aufzupeppen, und ob ich da was drüber wüßte, hätte ich fast gesagt: "Nein, ich hab damit angefangen, als es noch pervers war..." Man hat dann eben auch dazu ein etwas anderes Verhältnis.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.