BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Forum - Schwatz - Beziehungen

Kurz-Url: http://szurl.de/f162 | Facebook | Twitter

Feminisierung ja - Maskulisierung nein?

nach unten, letzter, zurück

Devana

Autorin. Teammitglied.

02.06.2006 um 19:11 Uhr

geändert am 02.06.2006 um 19:14 Uhr

Hallo allerseits,

dann will ich mal das neue Forum mit einem neuen Thread von mir sozusagen einweihen.

Gerade eben bin ich in einer anderen großen Online-Community gewesen. Dabei sind mir dort mal wieder die vielen Männer aufgefallen, die sich feminisiert haben.

Da regte sich in mir die Frage: warum hört man eigentlich immer nur von Männern, die sich feminisieren lassen, nie aber von Frauen, die zu Männern werden?

Männer tun das wohl, weil sie es entweder erotisch finden oder aus devoten Gründen. Sie lassen sich quasi demütigen, indem sie sich Zwangsfeminisieren lassen.

Nun habe ich eigentlich noch nie gehört, dass eine Frau es als erotisch empfindet, sich als Mann auszugeben (mag sein, dass es das auch gibt, aber dann wohl sehr selten). Liegt das daran, dass Frauen im Alltag heutzutage sich eh immer mehr der Männerrolle nähern? Sie tragen Hosen, gehen den selben Berufen nach usw.

Und liegt es daran, dass es eine Zwangsmaskulinisierung nicht gibt, da es nicht als demütigend empfunden wird? Weil in unserer Gesellschaft die Rolle des Mannes noch immer als die Stärkere gilt? Wohingegen die Rolle der Frau nicht erstrebenswert ist?

Das sind nur ein paar Gedanken, die ich mir gerade gemacht habe. Vielleicht habt ihr dazu ja auch noch ein paar Meinungen.

Liebe Grüße,

devana

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

02.06.2006 um 20:17 Uhr

Liebe Devana,

uff, ein schweres Thema setzt Du da an den Anfang! Trotzdem danke für's Einweihen des Forums.

So zum Belesen habe ich hier erst einmal ein paar Links zum Thema gesucht und gefunden.

Begriffsdefinition

Die Definition 'Transmann' ist hier: Link

Billy Tipton

Billy wurde als Dorothy Lucille Tipton geboren. Um 1933 herum begann Billy als Mann aufzutreten und wurde Mitglied einer Band in Kansas City... weiter hier: Link

Tal Aisik

Er wurde als Mädchen geboren. Vor Kurzem beendete er - nach unzählbaren Konfrontationen - seine volle militärische Laufbahn von drei Jahren, der maximalen Dauer der Wehrpflicht für Männer, als Nahkampftrainer... weiter hier: Link

Transmann-Webseite

Transmänner sind die andere, unbekanntere Häfte der Transgender (Transsexuellen, Transidenten). Also Männer, die mit einer weiblichen Anatomie auf die Welt gekommen sind; die aber der Meinung sind, dass da irgend etwas grundlegend schief gegangen sein muß....weiter hier: Link

Liebe Grüsse

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Devana

Autorin. Teammitglied.

02.06.2006 um 21:11 Uhr

Lieber Jona,

oh, nun hast du mich wohl missverstanden. Ich meinte nicht Transsexualität, die gibt es natürlich in beiden Richtungen!

Ich meinte eher im BDSM-Kontext, wenn Männer, die normalerweise auch als Mann leben und sich als solche fühlen, im Zuge einer Session in weibliche Kleidung und Verhaltensweisen schlüpfen (z.B. als Zofe). Die Übergänge mögen fließend zur Transsexualität sein. Dennoch finden sich im BDSM-Kontext eben kaum Frauen, die sich selbst als Mann darstellen oder zum Mann gemacht werden. Mir ist da jedenfalls noch nie jemand aufgefallen.

Ich hoffe, es ist nun verständlicher geworden, was ich meinte.

Liebe Grüße,

devana

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

02.06.2006 um 21:35 Uhr

warum hört man eigentlich immer nur von Männern, die sich feminisieren lassen, nie aber von Frauen, die zu Männern werden?

...dann habe ich eben mit meinem Beitrag dies widerlegt. *grins*

Liebe Grüsse

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Wolke Safini

Autorin.

13.06.2006 um 18:45 Uhr

geändert am 13.06.2006 um 18:45 Uhr

Was für ein Zufall... gerade heute habe ich meinen Essay abgegeben zum Thema "Identität im Kontext Geschlechtsspezifischer Entwicklung". Der behandelte ungefähr das Thema. Wenn du magst, devana, schicke ich ihn dir mal.

(Posten wäre etwas spammig - der Aufsatz ist 5 Seiten lang.)

Signatur

"Das Herz stirbt einen langsamen Tod. Wirft Hoffnung auf Hoffnung, bis nichts mehr übrig ist. Keine Liebe - nichts." (Die Geisha)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

13.06.2006 um 20:34 Uhr

(Posten wäre etwas spammig - der Aufsatz ist 5 Seiten lang.)

...und wie wäre es, wenn ich eine Veröffentlichungs-Kategorie "Fachtexte" (oder ähnlich) einrichte?

Liebe Grüsse

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Wolke Safini

Autorin.

14.06.2006 um 11:57 Uhr

Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Wenn es um Psychologie geht, (im Bereich SM ja öfters vertreten), dann kann ich eine ganze Menge beisteuern.

Signatur

"Das Herz stirbt einen langsamen Tod. Wirft Hoffnung auf Hoffnung, bis nichts mehr übrig ist. Keine Liebe - nichts." (Die Geisha)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

14.06.2006 um 17:32 Uhr

Dann wäre es doch einen wolkigen Versuch wert, oder?

Wäre lieb, wenn Du mir den Text zusendest, ich stelle ihn dann ein.

Liebe Grüsse

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Wolke Safini

Autorin.

15.06.2006 um 13:06 Uhr

Wolkiger Versuch... Sobald ich wieder mal am Computer zu Hause war, gibts den Text...

Signatur

"Das Herz stirbt einen langsamen Tod. Wirft Hoffnung auf Hoffnung, bis nichts mehr übrig ist. Keine Liebe - nichts." (Die Geisha)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

23.02.2008 um 19:16 Uhr

Ein kleiner Gedanke

im dem menscheitsbild wie wir es seit ca. 1600 jahren am aufbauen waren ist der frau eine zustand erhaltende Rolle zugewachsen, dem Mann eine zustand verändernde Rolle. so ist es für einen mann immer einfacher seine ihm zugewiesene rolle zu wechseln, die Frau hingegen hält fest an dem was sie hat.

das letzte jarhundert hat da einiges durcheinander gebracht und uns aufgefordert unser menscheitsbild neu zu gestalten.

Dabei ist alles erlaubt. und es wird spannend , wenn die weiblichen und männlichen pole erst einmal aufgelöst sind.

Manches wird als witz verschwinden, sm wird - so denke ich - einen kleinen teil zum neuen beitragen.

Leider werden wir es nicht erfahren

Gruß

Hagen von Tronje

es grüßt Euch Hagen von Tronje

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

 

Möglichkeiten für dieses Thema

Du kannst keine Möglichkeiten nutzen, da Du nicht als Nutzer angemeldet bist.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Suche im Forum

Themen mit Neumarkierung

Abonnierte Themen

Themen mit Hervorhebung

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.