Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

»Fünfzehn Kilo zu viel« von Noras Marie

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte »Fünfzehn Kilo zu viel«.

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

»Fünfzehn Kilo zu viel«

von Noras Marie

 

Kate spielte Bass und Anouk die Leadguitar. Beide hatten keine Punkstimme. Xenia hatte eine. Und welche! Zweieinhalb Oktaven umfasste sie und selbst das F-Wort konnte sie in jeder Tonlage singen. Aber sie hatte eben auch fünfzehn Kilo zu viel, wie sie meinte. Als ob das irgendeine Rolle gespielt hätte.

 

 

Die BDSM-Geschichte lesen: »Fünfzehn Kilo zu viel« von Noras Marie

nora s

Gelöscht.

28.12.2023 um 00:55 Uhr

geändert am 30.12.2023 um 15:25 Uhr

Liebe Marie,

eine wunderschöne Geschichte erzählst du da wieder, eine voller Liebe und Verständnis. Und das glaube ich auch, dass die Liebe das heilende Kraut gegen alles ist, was es auch sein mag.

ich musste ein wenig lachen wegen der Schnalle; dass du das Wort so gebrauchst, verrät dich als Ösi (ich hab mal eine Semester österreichisch in Wien studiert); in D hat es eine andere Bedeutung

die kleine n 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

31.12.2023 um 07:44 Uhr

Wow eine schöne Geschichte gefällt mir gut marie

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

31.12.2023 um 07:44 Uhr

Melde dich an, um alle Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

Robert S

Autor.

09.01.2024 um 15:46 Uhr

Unterhalten habe ich mich gefühlt, locker, leicht, als würde ich an einem Tisch sitzen und es wird eine Geschichte erzählt, die hierhin und dorthin schwankt, manchmal springt, so dass ich mich konzentrieren muss, um zu wissen, in welcher Ebene des Plots ich bin. Die Geschichte hält mich aber in einer leichten Spannung, weil ich wissen will, was denn nun wird und wie sich der Kreis schließt. Er schließt sich, rund, schön und emotional.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

27.01.2024 um 13:44 Uhr

Libe Marie,

 

wieder einmal hast Du mich mit in Dein Leben genommen.

Hab Dank dafür.

Und irgendwie glaube ich gar nicht, dass das nur eine Geschichte ist.

Dafür klingt das ganze zu real

 

Danke wieder einmal fürs teilhaben an der Familie

 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

28.01.2024 um 15:37 Uhr

Liebe Noras Marie, danke, dass Du mich mal wieder in Dein/Euer Leben mitgenommen hast!

Eine Geschichte, bei der ich nicht glaube, dass es tatsächlich eine Geschichte ist. Dafür ist alles einfach zu real, ich bin geneigt zu sagen: zu wahr!

Ganz wichtig fand ich ja...

 

Nein, Marie, ich glaube nicht, dass BDSM Depressionen heilen kann. Aber ich bin mir sicher, dass es Liebe kann. Liebe kann nämlich alles.

...dem man nichts hinzufügen kann!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

30.03.2024 um 07:24 Uhr

Deine liebevoll gewählten Worte fallen mir auf und gefallen mir. Danke dir für das Teilen dieser Geschichte.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Maren

Autorin.

23.05.2024 um 14:25 Uhr

Fünfzehn Kilo zu viel sind besser als fünfzehn Kilo zu wenig. Klingt einfach, ist aber in unserer, von sozialen Medien dominierten Welt scheinbar ein Problem, so wie viele völlig unbedeutende physische Dinge eine furchtbare Überbewertung bekommen. Und nun? Man muss drüber stehen. Xenia, der eigentlichen Heldin der Geschichte gelingt das.

Gut und locker geschrieben.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

09.07.2024 um 14:18 Uhr

Rasante Geschichte, dankeschön! 🙂

 

»Du brauchst Fleisch auf die Rippen, Mädchen!«, sagt sie, noch immer lachend, »Sieh dich doch mal an, wenn man dir auf die Titten greift, hat man das Rückgrat in der Hand!«

 

Ich weiß nicht, warum manche wie Fahnenstangen aussehen müssen. Damit am Strand der Wind ordentlich drumrumpfeift? Das ist so langsam auch wieder out. Schlimm genug, was GNT und ähnliches mit einer Generation angestellt hat.

 

Danke für das Statement, Marie!

 

Grüße

Naira

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: