Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - BDSM - BDSM-Beziehungen

Initiation

1 2

nach unten, letzter, zurück

Jona Mondlicht

Autor. Korrektor. Teammitglied.

26.05.2023 um 14:58 Uhr

geändert am 26.05.2023 um 15:00 Uhr

Wildkätzchen

ein Ritual, bei dem die Sub in Vorleistung geht. So etwas wie eine schwere Aufgabe besteht oder vom Dom gewünschtes tut, was ihr eigentlich zuwider ist. Daran erkennt Dom den unbedingten Willen nach Unterwerfung und erst danach wird er eine Machtbeziehung beginnen. Der Sinn dahinter wurde mir so erklärt, dass auch ein Dom Sicherheit vor Fakes braucht und nicht jede Anfrage von Subs immer ernst gemeint ist.

 

Ich muss hier dringend reingrätschen, entschuldigt. Aber mir sträuben sich die Haare.

 

Wenn Dir das jemand so erzählt hat, liebes Wildkätzchen, dann schieß denjenigen bitte auf der Stelle in den Wind. Und frage ihn von mir, falls er das hier nicht sowieso mitliest, ob er noch alle Tassen im Schrank hat.

 

Bitte stelle Dir die Frage, aus welchem Grund eine Sub "in Vorleistung gehen" muss. Geht bei einem Machtgefälle etwas schief, liegt das größere Risiko stets bei der- oder demjenigen, der ihm ausgeliefert ist. Wenn man also schon argumentiert, dass eine Seite der anderen vorab etwas beweisen müsse, dann beträfe das eher den dominanten Part. Der mit Verlässlichkeit, Integrität und Ehrlichkeit überzeugen sollte, bevor sich der oder die Submissive auf ihn einlässt. Nicht aber allein andersherum!

 

Eine "Sicherheit vor Fakes" für den Dom ist, verzeih, ein lächerliches Argument. Submissive sind der Unsicherheit, ob ihr Gegenüber ein Fake ist, genauso ausgesetzt. Eine falsche Einschätzung ist, wie oben beschrieben, für Submissive unter Umständen wesentlich gefährlicher.

 

Die (von) Dir genannten Beispiele, Wildkätzchen, stelle ich provokant(!) in ein anderes Licht: Als Dom kann ich mir auf diese Weise jedes Wochenende eine Frau nackt auf den Parkplatz stellen lassen, ungesehen anfassen oder anderweitiges mit ihr anstellen, anschließend teile ich ihr mit, dass ich sie nicht will, konfrontiere sie mit den Fotos, die ich dabei gemacht habe und bekomme Bauchschmerzen vor Lachen, weil die nächste so blöd war, auf diese Initialisierungs-Sache hereinzufallen.

 

Und die Männer, die den Frauen so einen Blödsinn als BDSM-Grundwissen erzählen, weil sie ihr billiges Kopfkino einfach nicht in den Griff bekommen, die bitte ich höflich, hier zu verschwinden.

 

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

26.05.2023 um 20:55 Uhr

Hallo Wildkätzchen

ich schliesse mich hier viele VorrednerInnen an.

Es ist eine Sache zwischen dir und dem Dom

Es liegt an euch, was ihr vereinbart

Ich bin auf den einen oder anderen Dom hereingefallen, und habe (leichtsinnig) am ersten realen Treffen sexuelle Handlungen mitgemacht und dann zu hören bekommen, dass es doch nicht passt. Ich fühlte mich ausgenutzt!

 

Ich halte solche Vorleistungen auch für ziemlichen Schwachsinn

und rate dir auch dringend ab, dich darauf einzulassen!

 

Das hat nichts mit Vertrauen zu tun und einem gemeinsamen Weg, bei dem es darum geht, seine Neigung zusammen zu leben und nicht irgendwelchen Klischees Futter zu geben.

 

Bitte achte gut auf dich!

Du entscheidest, wem du dich anvertraust

und das muss für dich stimmig sein. Für sonst niemanden

Und wenn dein Bauch sagt, dass du das eigenartig findest mit der Initiation, dann hat der Bauch recht!

 

Sich kennenlernen, heraus finden was passt, ggf. Telefonieren, ggf. skypen, um sich real zu sehen, sich treffen, mit oder ohne Cover, mit oder ohne Safeworte.,

Dir muss es sicher sein

Aber ich finde es ist gut, wenn jemand weiß, wenn du dich mit jemandem Unbekannten triffst.

Ich wünsche dir jemanden zu treffen, bei dem es passt und du dich wohl fühlst und der dich behutsam heran führt.

 

Dienerin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Wildkätzchen

Gelöscht.

27.05.2023 um 11:33 Uhr

Ich mag hier gerade nur noch anfügen, dass die schlimmsten Angebote nicht aus der Community hier kamen. Sonst hätte ich mich gar nicht getraut, das öffentlich zu fragen.

 

Danke für alle Antworten. Mit dem Thema Initation bin ich durch, damit braucht mir keiner mehr kommen.

 

Viele Grüße

vom Wildkätzchen

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Nachtasou

Autor. Korrektor.

27.05.2023 um 12:56 Uhr

Nach dem, was ich gelesen habe, verfügst Du über genügend gesunden Menschenverstand, um nicht auf jede Dämlich- oder Herrlichkeit hereinzufallen.

Andererseits ist vieles untereinander vereinbar, das in anderer Leut Augen, oder bei Tageslicht betrachtet, unvernünftig erscheint.

Von mir kann ich zum Beispiel sagen, dass mir »Rituelles« gefällt. Und Ritus ist ja wie Initiation auch etwas Archaisches und hat mit Vernunft wenig zu tun. Oder doch? Weil Berechenbarkeit Sicherheit geben kann. Auch eine Initiation ist (eigentlich) berechenbar. Jedoch nicht unter den Bedingungen wie im Eingangsthread beschrieben.

Gern wird das Vertrauen als unabdingbar herangezogen. Man sagt, das will verdient sein. Meistens ist es aber ein »Vorschusskredit«, in der Hoffnung, dass es gerechtfertigt sein wird. Ich gehöre zu den Menschen, die überhaupt erst viel Anlauf brauchen, um überhaupt mal in die Gänge zu kommen. Auch im Vertrauen. Blind Dates sind mir real unvorstellbar (außer im Kopf). Ich vertraue aber auch schwer. Es gibt andere Menschen, denen die Nichtberechenbarkeit in der Sexualität den nötigen Zündstoff gibt. Diese als dumm abzuurteilen, ist allzu leicht. BDSM kann ein großer Zoo sein mit vielen verschiedenen Einwohnern. Auch absonderlichen.

Eine ehemalige Bekannte mochte Entführungsspiele mit BDSM-Einschlag (von wirklich Fremden). Ist sie dumm? Wir haben ihr alle abgeraten, oder den einen oder anderen »Fremden« zugespielt, aber was sollte sie denn tun? Wenn es ihre Form der Sexualität ist. Ich sag mal, enttäuscht oder betrogen kann man von allen Menschen werden, mit und ohne Vertrauen. Dumm können am Ende alle dastehen.

Und was heißt »Vorleistung« in der Sexualität? Manche mögen gerade dieses Moment, dass es nicht ausgeglichen und gerecht zugeht und nicht jeder auf seine Kosten kommt. Ich kann mir auch vorstellen, dass es so manche männliche Masochisten gibt, die sich alle Finger nach einem solchen Inititationsritus (sogar bei Regen auf dem Parkplatz) seitens einer Domina initiiert (*g) lecken würden. Nennen wir eine solche Domina einen »Arsch«? Ist der Maso dumm? Ist es eine Zumutung (ja freilich, darum geht es in dem Fall doch gerade)? Es gibt sogar Männer, die einfach nur Geld schicken und NICHTS dafür bekommen. Und gerade daraus ihr Vergnügen ziehen. (Vermeintlich, ich weiß es nicht, für mich gibt es schönere Arten des Geld aus dem Fenster zu werfen). Aber ich würde diese Männer nicht als dumm bezeichnen, sondern sie als Teil der BDSM-Gemeinde doch zu respektieren versuchen.

Worum ich bitte, ist: Schliesst nicht jeden aus, nur weil er anders oder ungeschickt tickt. Man muss nicht immer das Schlechteste vermuten.

Noch etwas: Hüte-Instinkt bei BDSM-Novizinnen. Wie viel Rollenklischees ist da in unseren Köpfen? Nur weil sie Frauen sind, muss man ihnen die Welt erklären? Wer hütet die Jungs, oder sind die alle von Natur robuster oder lebenstüchtiger oder mit mehr Vernunft gesegnet? Eine gestandene Krankenschwester ist doch keine Welpe, die man vor den bösen Jungs warnen muss. Gegebenenfalls blafft sie diese an oder macht sich schlimmstenfalls mal zum Affen (und dann kein zweites Mal) und gut ist´s. BDSM ist ja auch kein Wolfsgehege. Blöd kann´s überall laufen.

Nur mal theoretisch: Vielleicht wär eine wundervolle Beziehung daraus erwachsen. Ich vermute: Auch unter günstigeren Bedingungen und ohne dem Initiations-Kokolores wärst Du niemand, die sich freiwillig und dabei geil werdend auf einen Parkplatz stellen liessest. Andere aber vielleicht schon. Die sind nur anders.

Früher waren sogenannte »Dumm-Doms« eine beliebte virtuelle Bashing-Figur. Da sag ich nur: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen (als Welpe gar? *g). Hauptsache lernfähig. Und im beschriebenen Fall wird das ja hoffentlich auch der Fall sein.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

27.05.2023 um 12:56 Uhr

Melde dich an, um alle Themen und Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

Noras Marie

Profil unsichtbar.

27.05.2023 um 17:37 Uhr

Liebes Wildkätzchen.

Du bist ein Grund, warum ich Nora so lang angebettelt habe, bis sie mir erlaubt hat, mich auch hier einzuloggen.

Bitte bitte bitte, pass auf dich auf, da draussen gibts ne Menge ungute Typen (und Typinnen!)

Nora und ich brauchten kein Initiationsritual. Es hat einfach "Zoom" gemacht, wie in diesem uralten Lied von Klaus Lage. Und der Rest war wochenlanges vorsichtiges Herantasten an unser beider Grenzen, wobei Nora meine immer früher erkannte, als ich (und das ist mit ein Grund warum ich ihr jetzt grenzenlos vertraue).

Regeln und Rituale gibts auch bei uns, klar. Aber Nora erklärt mir immer, wozu eine Regel gut ist (was nicht heisst, dass ich sie auch immer einhalte, klar 😉). Jedenfalls hatte ich noch nie das Gefühl, einer blinden Willkür ihrerseits ausgesetzt zu sein. Und wieder etwas, das mir Sicherheit, Vertrauen und Respekt gibt.

Ich wünsch dir eine*n Dom*me, der*die auf dich genauso wirkt und dir das Gefühl gibt, geliebt und (!) respektiert zu werden. Ohne schwachsinnige Initiationen oder Mutproben.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Sanft Streng

Gelöscht.

10.01.2024 um 08:59 Uhr

Jona Mondlicht

Ich muss hier dringend reingrätschen, entschuldigt. Aber mir sträuben sich die Haare.

 

Bester Beitrag. Sollte angepinnt werden.

 

Nachdenklich machen mich zwei Umstände: Dass es dominante Männer gibt, die solche Dinge vermitteln. Und dass es submissive Frauen gibt, die ihnen das abkaufen. 

 

Trotz des so einfach zu erreichenden besseren Wissens aus solchen Foren wie diesem.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

1 2

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: